-english below-

Die Gaußstraße 16 – bunt, inspirierend, familiär und nun kurz vor dem Aus! Unterstützt den Erhalt des Wohnheims Gaußstraße 16 und unterschreibt jetzt unsere Petition! Mit euch zusammen können wir zeigen, dass die Schließung nicht nur 23 Studenten wohnungslos macht, sondern auch ein bedeutender, kultureller Treffpunkt in Braunschweig verloren geht!

Gausstraße 16 – colorful, inspiring and soon abandoned. Support Gaußstraße 16 by signing our petition! Your help can show, that our house is not just a dormitory but the center of an entire community!

Razões

-english below-

Seit 58 Jahren existiert die studentische Wohngemeinschaft in der Gaußstraße 16. Doch nun ist das Haus sanierungsbedürftig und soll geschlossen werden. Die Lage ist sehr verzwickt: Die Immobilie gehört dem Land Niedersachsen, sie wurde der Technischen Universität Braunschweig zur Verfügung gestellt, welche wiederum die Verwaltung dem Trägerverein Verein zur Förderung der Gaußstraße 16 e. V. übertragen hat. Die Mietverträge wurden bereits zum 31. März 2017 gekündigt, bis zu dieser Deadline haben die Mitbewohnerinnen und Mitbewohner Zeit, die notwendigen 500.000 € in Form von Spenden selbst zusammenzubekommen um das Haus zu erhalten.

Für mehr Informationen über uns klickt hier: gauss16.wordpress.com/ oder werdet Freunde bei Facebook mit uns!

For 58 years, students have been sharing this house, and now it is in need of renovation. The university, our unintentional landlord, is not capable of diverting the required 500,000 €. The rental agreement will be terminated by March 31st. Although we are trying to collect the requiered amount in donations right unitl then, we are also in need of your support! For more information, visit our homepage gauss16.wordpress.com or follow us on facebook

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Stefanie Buchholz De Braunschweig
Frage an den Initiator

Diese Petition wurde bereits in folgende Sprachen übersetzt

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Leider gibt es hier nur pro und contra und keine Grautöne....Aber LEute mal ehrlich nen Dach wird doch nicht von heute auf morgen marode und Renovierungsstau entsteht doch nich durch den Zauberstab von Madam Mim. Will sagen das war absehbar und alle Bewohner konnten das lange zuvor sehen. Wenn das dach erst brennt dann nutzt auch nicht mehr der Kauf eines Feuerlöschers. Und bei ner halben Million für 16 Plätze... zum Glück bin ich nicht Betriebswirtschaftler!