openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Verordnungsgebung; Abiturprüfung Verordnungsgebung; Abiturprüfung
  • Von: Hans-Jakob Wentzlaff
  • An: Petitionsausschuss des Schleswig-Holsteinischen ...
  • Region: Schleswig-Holstein mehr
  • Status: Die Petition wurde abgeschlossen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 1.484 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Verordnungsgebung; Abiturprüfung

-

Laut Grundgesetz Art. 3 Abs. (1) sind vor dem Gesetz alle Menschen gleichzustellen.Aber laut aktueller Verordnung des Landes Schleswig-Holstein gibt es zwei unterschiedliche Versionen einer Landesverordnung über die Gestaltung der Abiturprüfung von Schülern an Schulen: 1.) staatlich geführt ((OAPVO) vom 2. Oktober 2007) und 2.) privat geführt ( (APVO-NW) vom 2. Juli 2008 ) gültig bis 2018.Die Ermittlung der Gesamtabiturnote erfolgt hierbei nach unterschiedlichen Kriterien:zu 1.) § 20Ermittlung der Gesamtqualifikation(1) Die Gesamtqualifikation ergibt sich aus der Addition der Punktsummen1.bestimmter Halbjahresleistungen in den Fächern (Block I) und2.der Abiturprüfung (Block II).Zu 2.) § 16 sinngemäßDie Qualifikation der sogenannten Nichtschüler oder Externe von Privatschulen oder Waldorfschulen, wird aktuell, einzig und allein aus den Leistungen (Noten) der Abiturprüfungsarbeiten gebildet.Der oben genannte Sachverhalt stellt eine gravierende Ungleichbehandlung und somit erhebliche Benachteiligung der Nichtschüler oder Externen dar:a.) Die Vorleistungen fließen in keiner Weise in die Abiturnote mit ein, somit finden die erbrachten Vorleistungen der Schüler keine entsprechende Berücksichtigung, wie dies bei Schülern an staatlichen Schulen der Fall ist.b.) Prüfungsängste der Schüler verbunden mit erhöhter Fehlerrate schlagen sich überproportional in der Abiturnote nieder.c.) Durch die einseitige Notenermittlung werden schlechte Arbeiten statistisch nicht ausgemittelt.d.) Eine schlechte Note in der Abiturprüfungsarbeit manifestiert sich ein leben lang im Abiturzeugnis. Dies hat somit Fernwirkung auf die berufliche Zukunft der Schüler.e.) Der Aspekt der Diskriminierung einer Minderheit, hier die Gruppe der sog. Nichtschüler bzw. Externen, ist gegeben.f.) Das einerseits verbriefte Recht der freien Schulwahl, darf andererseits per Verordnung nicht für den Schüler zu dessen Benachteiligung führen.Ziel dieser Petition soll es sein, eine Überarbeitung der Landesverordnung über die Abiturprüfung für Nichtschülerinnen und Nichtschüler sowie für Schülerinnen und Schüler an nicht staatlich anerkannten Ersatzschulen und Waldorfschulen (APVO-NW) zu erreichen, um hier eine Gleichstellung zu den Schülern an staatlich geführten Schulen herzustellen.

Begründung:

19.12.2013 (aktiv bis 30.01.2014)


Neuigkeiten

11.03.2014Der Petitionsausschuss des Schleswig-Holsteinischen Landtages hat die Petition, die von 1.484 Mitzeichnerinnen und Mitzeichnern sowie von drei weiteren Schreiben unterstützt wurde, auf der Grundlage der vom Petenten vorgetragenen Gesichtspunkte ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Schleswig-Holsteinischen Landtages

>>> Link zur Seite des Schleswig-Holsteinischen Landtages


aktuelle Petitionen