openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Vorleistung Grundkurs Mathematik (Versorgung-Entsorgung / Facility Management) WHS Gelsenkirchen Vorleistung Grundkurs Mathematik (Versorgung-Entsorgung / Facility Management) WHS Gelsenkirchen
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Prof. Dr. Alfons Rinschede
  • Region: Gelsenkirchen mehr
    Kategorie: Bildung mehr
  • Status: Petent hat die Petition nicht eingereicht/übergeben.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 82 Unterstützende
    17 in Gelsenkirchen
    Sammlung abgeschlossen

Vorleistung Grundkurs Mathematik (Versorgung-Entsorgung / Facility Management) WHS Gelsenkirchen

-

Wir, Studenten der Studiengänge Versorgung - Entsorung und Wirtschaftsingenieurwesen/Facility Management der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen wollen, dass die Vorleistung im Grundkurs Mathematik abgeschafft wird, um eine Blockade der weiteren Prüfungen aufzuheben.

Begründung:

Eine bestandene Vorleistung im Grundkurs Mathematik ist Vorraussetzung für die Zulassung der Prüfung. Die Vorleistung kann man unbegrenzt oft schreiben, aber sie wird jeweils nur einmal im Semester angeboten. Die Aufgaben entsprechen nicht den Schwierigkeitsgrad der Übungsaufgaben, die man in der Vorlesung bzw. Übung durchnimmt. Für die Vorleistung hat man lediglich nur 60 Minuten Zeit für die Berechnung von 18 Aufgaben. Die Berechnung der Aufgaben werden bei der Beurteilung und Benotung nicht berücksichtigt, da nur das richtige Ergebnis ausschlaggebend für die Vergabe der Punkte ist. Der Professor Dr. Herr Kron gibt den Studenten selbst zu, dass die Aufgaben in dem Umfang nicht in der vorgegebenen Zeit lösbar sind. Im Fach Mathematik ist die Berechnung, Ansatz bzw. der Gedankengang des Studenten sehr wichtig, um den Professor zu zeigen, dass man richtig gedacht hat und "auf dem richtigen Weg" war. Der Druck, der teilweise auf den Studenten lastet, führt auch dazu, dass man evtl. "Flüchtigkeitsfehler" begeht und somit nicht auf das richtige Ergebnis kommt, aber dafür die Rechnung richtig sein kann.

Die durschnittliche Durchfallquote liegt bei 90-95 %. Die jetzige Durchfallquote der Vorleistung im WS 14/15 liegt bei ca. 98% (Es haben mehr als 200 Studenten geschrieben - 4 Studenten haben bestanden). (Siehe Foto)

Die meisten Studenten haben bereits alle Prüfungen des 1. und 2. Semesters bestanden. Durch diese Vorleistung, die fast unmöglich ist in diesem Umfang und Schwierigkeitsgrad zu bestehen, wird man nicht zur Prüfung zugelassen. Dadurch hindert es den Studenten sein Studium fortzuführen, sogar im schlimmsten Falle abzubrechen.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Herne, 15.12.2014 (aktiv bis 14.02.2015)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook    Websuche