Reden

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, Damen und Herren

Ich habe mich mit dem Nachrichten und den Fortschritt vom Terrorismus auseinander gesetzt weil uns dieses langsam alle betrifft. Warum hat Amerika nicht so extrem mit Selbstmord Attentäter zu kämpfen? Weil sie sofort, vorort gestoppt werden können weil die ersten die mit so jemand in Kontakt kommen , sind leider immer wir als Zivilisten. Um diese Märtyrer das Ende zu zeigen sollte man die Zivilbevölkerung einfach mal bewaffnen. Schusswaffen die zur Verteidigung und zur Bekämpfung von Terrorismus dienen. Die Waffen Besitzer müssen ein sauberes und nicht auffälliges Führungzeugniss haben und durch die Anmeldung bei der Stadt durch ein Waffenbesitz auch Meldepflichtig wird. Siehe in der USA. Es gibt Hunde die man nur halten darf wenn man eine sauberes Polizeiliches Führungzeugniss hat. Um sicher zu geh'n das der Hund nicht als Waffe ausgebildet wir beziehungsweise eingesetzt wird. Somit ist der Besitz einer bestimmten Rasse auch so gemeldet.

Zivilisten müssen sich verteidigen können bei so ein Märtyrer Angriff. Die sind hilflos und müssen auf Polizei warten und dieses dauert solange bis es knallt und die Zivilisten sterben müssen weil sie sich nicht verteidigen können.

Ich selber war 2jahre in der Bundeswehr und bin an den verschiedenen Waffen ausgebildet und weiss auf was es ankommt, ab wann man als damaliger Soldat die Waffe zum Einsatz bringen darf und so sollte es auch an die Zivilbevölkerung weiter verabreicht werden. Wegen Sicherung von Waffen und der Transport sollte auf so ein hohen Standard bleiben um dieses vor unbefugten zu sichern.

Ich selbst habe kein Waffenschein und bin auf die Hilfe unserer Behörde angewiesen wenn es um Märtyrerangriffe geht und in die meisten Fälle ist der Eingriff und Zugriff von Spezialeinheiten zu langwierig.

Sie Sprengen sich vor den Augen der Behörde in die Luft und nehmen noch mehr mit in den tot. Dieses kann man unterbinden wenn sich jeder Zivilist zur wehr setzen kann. Durch Waffengewalt. Man sollte gleichen mit gleichen vergelten.

Sollte so was publik werden trauen Attentäter sich nicht mehr uns zu nahe zukommen da wir uns wehren.

Ich bitte dieses mal zu überdenken

Ich bin Vater von 2angenommenden und 2richtigen Kinder. Ich will sie groß werden sehen.

Mit freundlichem Gruß

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Dirk Barthauer *gegen Terror* uit Leegebruch
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Discussie

pro

Grundsätzlich spricht eigentlich nichts gegen ein liberaleres WaffG. Ich denke nicht, dass plötzlich alle Deutschen sich mit Waffen eindecken würden, nur weil es erlaubt ist. Unter der Bedingung, dass alle Waffen in einem zentralen Register eingetragen wären und es vorher eine Überprüfung der Eignung des betroffenen zum Besitz einer Waffe gibt, gäbe es keine gravierenden Änderungen in der Gefahrenlage. Zudem müsste es mehr unangekündigte Kontrollen der Besitzer geben sowie ein Verbot für Straftäter und Nichtbundesbürger.

contra

Waffenbesitz sollte noch stärker reglementiert und verboten werden. Selbstjustiz durch schießwütige Hilfssherrifs haben in einer Demokratie mit Gewaltenteilung überhaupt keinen Platz. In den USA sieht man deutlich, dass sich die Wahrscheinlichkein von Terror- und Amokläufen proportional zum Verbreitungsgrad von Schusswaffen verhält. Dem Antragsteller empfehle ich zum Nutzen seiner Kinder einen Deutschkurs zu absolvieren, und ihnen so eine auch sprachlich korrekte Erziehung zu bieten.