openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Waffenrecht - Mindestschulung von beruflichen Waffenträgern Waffenrecht - Mindestschulung von beruflichen Waffenträgern
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 319 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Waffenrecht - Mindestschulung von beruflichen Waffenträgern

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen ... dass berufliche Waffenträger des Bewachungsgewerbes und vergleichbare Waffenträger zukünftig für die erforderliche Waffensachkunde nach §7 WaffG eine Schulung von mindestens 80 Vollzeitstunden absolvieren müssen. Der Anteil der Schulung in Sachen Praxis im Umgang mit Schusswaffen soll dabei mindestens 40 Stunden betragen müssen.

Begründung:

Nach der neuen WaffVwV vom 05.03.2012 ist zu §7 WaffG in 7.5.1 die Mindestdauer des Lehrgangs zur Waffensachkunde geregelt. Die grundsätzliche Dauer beträgt 16 Vollzeitstunden, für das Bewachungsgewerbe werden jedoch aufgrund der besonderen Anforderungen im Bewachungsgewerbe 24 Vollzeitstunden gefordert. Dies stellt zwar zur früheren Regelung, nach der keine Unterscheidung z.B. zwischen Sportschützen (regelmäßig nur Inhaber einer Waffenbesitzkarte ohne Berechtigung, diese in der Öffentlichkeit zu führen) und beruflichen Waffenträgern aus dem Bewachungsgewerbe vorgenommen wurde, bereits eine Verbesserung dar, aber keine ausreichende Verbesserung. Der Erlaubnisinhaber führt im Bewachungsgewerbe die Schusswaffe auch in der Öffentlichkeit. Hierbei ist es ein absolutes Muss, dass der Umgang mit der Waffe sicher beherrscht wird und auch die rechtlichen Rahmenbedingungen vollständig verinnerlicht sind. Nach 24 Stunden Schulung in Theorie und Praxis kann man von einem bislang in Sachen Waffen vollkommen unwissenden Laien nicht erwarten, dass er sein zukünftiges Handwerkszeug wirklich beherrscht und sicher im Umgang damit ist - bevor er die dafür notwendige Erlaubnis der Behörde erhält und dann berechtigt mit Schusswaffen ausgerüstet wird. Eine Anhebung der Mindestdauer auf 80 Stunden, 40 Stunden theoretischer Unterricht und 40 Stunden praktischer Unterricht ist daher zu empfehlen.

30.03.2012 (aktiv bis 29.05.2012)


Neuigkeiten

Pet 1-17-06-7111-036362Waffenrecht Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 21.03.2013 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. Begründung Mit der Petition wird gefordert, ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

PRO: und was ist mit einer Mindestschulung von Hobby und Freizeitjägern?Mit dieser erbärmlichen Schiessprüfung sollte doch wohl keiner in der Gegend rumballern dürfen.

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen