Region: Böblingen
Construction

Windkraft im Naherholungsgebiet Böblingen verhindern

Petition is directed to
Stadtrat Böblingen
793 supporters 431 in Böblingen
57% from 750 for quorum
793 supporters 431 in Böblingen
57% from 750 for quorum
  1. Launched 05/02/2024
  2. Time remaining > 2 weeks
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree that my data will be stored . I decide who can see my support. I can revoke this consent at any time .

 

Durch einen Antrag von CDU, FDP und Freien Wählern steht der Windkraftausbau in Böblingen vor einer sachlichen Diskussion und ermöglicht eine notwendige Prüfung der Auswirkungen. Es ist nicht nachvollziehbar, warum so nah an dicht besiedeltem Gebiet Windräder aufgestellt werden sollen, wenn man im Umland in schwach besiedelten Regionen gar keine Windräder vorfindet. Allein der Zwang an sich Vorranggebiete ausweiten zu müssen, ist kein Argument, denn auch diese Regelung an sich ist zu hinterfragen. Schaut man sich die lokalen Verhältnisse an, ist damit zu rechnen, dass sehr hohe Anlagen benötigt werden. Damit ist nicht sichergestellt, dass für Anwohner keine Geräuschbeeinträchtigung stattfindet, ganz zu schweigen davon, wie das Landschaftsbild nachhaltig zerstört wird.

Liebe Stadträte, sorgt für eine sachlich fundierte Untersuchung, bevor durch blinden Aktionismus ein unumkehrbarer Prozess eingeleitet wird!

Reason

Anwohner der Diezenhalde verlieren ihr Naherholungsgebiet.

Thank you for your support, Heiko Haupenthal from Böblingen
Question to the initiator

Link to the petition

Image with QR code

Tear-off slip with QR code

download (PDF)

Translate this petition now

new language version

News

  • Hallo liebe Mitstreiter!

    Heute muss ich mich wieder melden, denn nächste Woche ist das Forum Energiedialog, eine Veranstaltung des Landes Baden-Württemberg, um die Bürger vor Ort zu informieren. Ich erwarte Unterstützung der lokalen Politik bei der Umsetzung der landespolitischen Ziele. Hier die genauen Daten:
    14. März 2024, 18:30 Uhr Einlass, Veranstaltung: 18.15 bis ca. 21.30 Uhr
    Europasaal der Kongresshalle in Böblingen, Ida-Ehre-Platz 71032 Böblingen

    Das ist für uns alle eine Pflichtveranstaltung! Wir sollten zeigen, wie wir zu dem Vorhaben stehen und natürlich ist das die Gelegenheit sich persönlich ein vollständiges Bild von der Interessenlage zu bilden. Es werden sicher auch viele Befürworter kommen und dies lautstark vortragen. Wir... further

  • Hallo liebe Unterstützer!

    Wer diese Nachrichten nicht mehr erhalten möchte, kann dies auf der Seite von Openpetition.de abbestellen.

    Ich werde oft gefragt, was kann man tun? Nun da gibt es viele Möglichkeiten:
    1. das Thema verbreiten, drüber sprechen
    2. Morgen die Gemeinderatssitzung besuchen im neuen Rathaus. Ab 17 Uhr kann man direkt Fragen stellen
    3. Sich der Bürgerinitiative anschließen: www.bb-lebenswert.de/ - ich habe das jetzt getan und habe gelernt, dass zwei Dinge wichtig sind: mitmachen und alles auf das Ziel den Wald in Böblingen zu retten zu fokussieren! Außerdem bekommt man viele sehr gute Informationen! Die Menschen arbeiten engagiert und sehr professionell zusammen! - Wir brauchen Helfer!
    4. Den Energiedialog am 14.03.2024... further

  • Hallo liebe Mitstreiter!

    Leider ist das Wissen um die Windkraft allgemein nicht wirklich vertieft.

    Wir haben verloren! 18 zu 13 Stimmen!

    Von den drei möglichen Gebieten wurden nur zwei vorgeschlagen. Beide liegen im Staatswald. Hier wird die Landespolitik voll durchgesetzt die Windräder bevorzugt in die Wälder zu setzen. Das macht kein anderes Bundesland. Die Wälder gehören praktisch alle dem Staat. Das hat ein „Geschmäckle“. Das dritte abgewiesene Teilstück liegt angeblich zu nahe an einem Aussiedlerhof.

    Die Windkraftbefürworter meinen es sicherlich gut. Die Ideologie der Grünen verfängt. Auch hier sieht man gerne die einfachen Lösungen.

    Die 2% Fläche für Windkraft müssen eigentlich nicht von allen Landkreisen erfüllt werden, sondern... further

Das Waldgebiet BB-14 mit alten Bäumen droht durch den Bau von Windkraftanlagen irreversiblen Schaden zu nehmen. Die Anlagen gefährden Tiere, Ruhe und Gesundheit der Anwohner durch Lärm und Schadstoffe. Brände könnten zudem schädliche Gase wie SF6 freisetzen.

Der Strom kommt halt aus der Steckdose ne? Die Energiewende funktioniert eben nicht zentralisiert, sondern jeder hat seinen Teil zu beizutragen. Wind nicht zu nutzen ist einfach nur rückständig. Danke an eine Generation aus Nörglern und Jammerern für das Verbauen einer Zukunft wenn ihr längst nicht mehr lebt.

Why people sign

Man sollte nicht so hohe Windräder bauen (vor allem nicht in der Nähe von Wohngebieten, hier sollte es eine Höchstgrenze von 10 bis 15 Metern geben, je nach Entfernung. 30 Meter ist eindeutig zu hoch im Umkreis von 5 km von Wohngebieten).
Man sollte Windräder generell nicht so nah an Wohngebiete bauen.
Man sollte Windräder lieber im Meer, und entlang von Autobahnen und Bahnlinien bauen, so es sowieso schon laut ist. Wenn das alles bebaut ist, dann evtl. noch in großen Industriegebieten.
Und man sollte auch keine Solaranlagen auf Landwirtschaftlichen Flächen oder im Wald oder entlang der Autobahn bauen. Auch wenn es natürlich für die Betreiber die günstigste Möglichkeit ist. Zu groß ist der Flächenverbrauch. So lange nicht alle Dächer von Wohn- und Gewerbegebäuden bebaut sind, sollte man diese Flächen nicht für Solaranlagen genehmigen.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages. To the tools

Translate this petition now

new language version

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now