Region: Germany
Welfare

Wir fordern den Rücktritt Laschets als Ministerpräsident und den Rückzug seiner Kanzlerkandidatur

Petition is directed to
Armin Laschet
42 Supporters 42 in Germany
Petitioner did not submit the petition.
  1. Launched July 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Die Bilder von Armin Laschet, mit Kolleg:innen witzelnd und lachend, während Bundespräsident Steinmeier über die Opfer der historischen Flutwelle in NRW spricht, haben Empörung ausgelöst und das Fass zum Überlaufen gebracht. Mit einer halbherzigen Entschuldigung ist es nicht getan - wir fordern Konsequenzen.

Reason

Offensichtlich kann Armin Laschet mit seiner Empathielosigkeit, seinem fehlenden Bewusstsein für die Ernsthaftigkeit seiner Aufgabe als Ministerpräsident und dem Mangel an Respekt - vor dem Bundespräsidenten, aber besonders vor Betroffenen -, die er heute bewiesen hat, seiner derzeitigen Position als Ministerpräsident von NRW nicht gerecht werden. Es wäre eine Schande für NRW und ein Schlag ins Gesicht für die Opfer dieser Flutwelle, diesen offensichtlich unfähigen Menschen weiter regieren zu lassen. Ganz besonders sollte Laschet deswegen auch die Kanzlerkandidatur zurückziehen. Deutschland braucht keinen Kanzler, dem nach einem Besuch in völlig zerstörten Ortschaften mit Menschen, die geliebte Personen oder ihre Existenzgrundlagen verloren haben und traumatische Erfahrungen gemacht haben, noch zu lachen zumute ist.

#LaschetLacht

#LaschetRuecktritt

#Laschet

Thank you for your support, Ria Schulz from Witten
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

Not yet a PRO argument.

Ich bin auch kein Fan von Herrn Laschet und werde ihn auch nicht wählen. Mir (Corona-Risikogruppe) reichte es bereits, dass es Herrn L. auch in Sachen Corona offenbar nicht sonderlich wichtig war, ob ein paar Tausend Menschen mehr sterben durch seine leichtsinnigen Öffnungen und seine Verweigerung der „Notbremse“. Schon da „hatte ich fertig“ mit Herrn L.. Aber ich denke, dass die Frage, wen die CDU/CSU zur Wahl aufstellt, keine Frage einer Petition ist. Das muss die CDU/CSU selbst entscheiden und bei der Wahl die Konsequenzen tragen.

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now