"Eine Landschaft in stiller Abgeschiedenheit, die nur noch selten zu finden ist - das ist der Kleine Thüringer Wald, so berichtet es eine TV-Reportage des MDR im August 2018. Der „kleine Thüringer Wald“ misst eine Fläche von circa 33 km2.

Die rot-rot-grüne Thüringer Landesregierung bereitet den Ausbau von Windkraftanlagen auch im Thüringer Wald vor. So auch im "kleinen Thüringer Wald". Dies geht aus dem Entwurf zum Regionalplan Südwestthüringen zur Durchführung der Beteiligung (Anhörung und öffentliche Auslegung) nach § 3 Thüringer Landesplanungsgesetz (ThürLPlG) vom 11. Dezember 2012 (GVBl S. 450) Beschluss-Nr. 06/371/2018 – siehe vom 27.11.2018 hervor.

Es handelt sich hierbei um die Prüfflächen: PF-HNB-1,potentielles Vorranggebiet ,HBN-V1, Ausweisung als Vorranggebiet W-6 Oberstadt (414 ha) + PF-HBN-3, potentielles Vorranggebiet: HBN-V3, Ausweisung als Vorranggebiet: W-7 Schleusingen (63 ha)

Wir fordern unseren "kleinen Thüringer Wald" in seiner Einzigartigkeit und mit seiner Artenvielfalt zu erhalten! Unser Wald ist kein Industriegebiet, sondern der wertvolle Lebensraum vieler geschützter und seltener Tier- und Pflanzenarten. Unser Wald ist außerdem Platz der Erholung vom Alltagsgeschehen sowie beliebtes Ausflugsziel für Menschen aus Nah und Fern. Nicht umsonst ist geplant, unseren „kleinen Thüringer Wald“ als Landschaftsschutzgebiet auszuweisen.

Wir sind nicht bereit, Beeinträchtigungen der Lebensqualität und körperlichen Unversehrtheit hinzunehmen.

Die regionale Geschichte unseres „kleinen Thüringer Waldes“ ist bis zum 30-jährigen Krieg überliefert. Kulturhistorisch bedeutsame Funde (insbesondere in den ausgewiesenen Windvorranggebieten) gehen bis in die Zeit der Kelten zurück. Diese gilt es zu erhalten!

Unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten werden sich hier Windkraftanlagen aufgrund aller ermittelten Werte der Windpotentialstudie, sowie der erheblichen anfallenden Kosten bedingt durch aufwendige Erschließung und Zuwegbarkeit sowie der Anschluss an das Energienetz, als unrentabel erweisen.

Demzufolge lehnen wir Windkraftanlagen in unserem „kleinen Thüringer Wald“ als rein ideologisches Projekt ab!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit ihre Bürgerinitiative Gegenwind im „kleinen Thüringer Wald“

Das Einreichen der persönlichen Stellungnahmen ist unabhängig von der Petition. Um später ein Klagerecht ausüben zu können, legen Sie bitte Ihren Einspruch, bis einschliesslich 15.05.2019, schriftlich gegen den Entwurf des oben genannten Teilplans, an folgende Adresse, ein:


Thüringer Landesverwaltungsamt Z.H. Herrn Peter Möhring 
Karl-Liebknecht-Straße 4 
98527 Suhl

Reason

Fakten - Die erforderlichen Anlagen messen eine Höhe von 200 m pro WK-Anlage und benötigen folgendes Material: - Fundament 1.500 m3 Beton + 80 t Stahlarmierung - gesamt Fundament 3.500 t - Tiefe des Fundaments bis 30 m - Turm aus Stahlbeton-Segmenten 2.800 t - Maschinenhaus mit Generator 340 t - Nabe mit den Rotorflügeln aus glasfaserverstärktem Kunststoff 320 t (nicht recyclebar) - Gesamtgewicht ca. 6.960 Tonnen!

Argumentation - derzeit haben wir einen klimafreundlichen, gesunden Wald - Eingriffe in Flora und Fauna sind nicht renaturierbar - Gesundheitsgefährdung durch Infraschall und Feinstaub-Abrieb - Eiswurf als Gefahr für Mensch und Tier - Vogelschlag - Tiere und Pflanzen werden aus ihrem natürlichen Lebensraum verdrängt, somit wird das Ökosystem zerstört - keine erkennbare Wirtschaftlichkeit - starke geologische Einriffe (Gefahr von Erdfällen) - Wind ist keine Konstante - derzeit keine Speichermöglichkeiten - hohe Kosten bei Stromüberschuss zu Lasten der Verbraucher - mindert Immobilienwerte - unwiederbringliche Zerstörung des Erholungsgebietes „kleiner Thüringer Wald“ - Gefahr der Demokratie, da 80% der Bevölkerung sich gegen WK im Wald ausspricht

Thank you for your support, Denise Heimrich from Schleusingen
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

pro

Wer glaubt, dass mit dem Kleinen Thüringer Wald die Sache erledigt ist, dürfte sich irren. Hier wird nur ein Tor aufgestoßen zu der bislang Windrad freien Region Südthüringen. Ich sehe diese überdimensionierten Windmühlen schon in der Landschaft des Grabfelds oder vielleicht auch dort, wo sich heute noch mancher Regionalpolitiker in Sicherheit glaubt, stehen. Hoffentlich werden Jene, die diesen Standort befürworten, auch in Zukunft noch ruhig schlafen

contra

Wer meint durch das Verhindern erneuerbarer Energien den Erhalt unserer Natur zu unterstützen befindet sich auf einem Irrweg. Von Klima folgen und Verschmutzung abgesehen wurde allein durch die Braunkohlenutzung in Deutschland 2400km² Fläche abgebaggert, genug für über eine halbe Millionen Windkraftanlagen. Wir haben jetzt grade mal 30.000. Ihr Protest geht in die falsche Richtung.

Why people sign

  • 16 h. ago

    Weil unsere Zeit nicht nur aus dem jetzigen Moment besteht, sondern auch an nachfolgende Generationen gedacht werden muss...Fehler der heutigen Zeit ,die der Umwelt angetan werden , können in Zukunft nur mit großen Schwierigkeiten wieder bereinigt werden...oder, was noch schlimmer wäre, gar nicht!!!

  • 16 h. ago

    Weil die Natur wichtig ist und das der Wohnraum der Tiere ist.

  • 22 h. ago

    Eine Schande für das Auge und der Natur. Wieso auf den Land wenn es doch auf dem Wasser geht.

  • 2 days ago

    Wanderer/Läufer im schönsten Wald Deutschlands!

  • 3 days ago

    Erhalt der Natur und der Lebensräume für Tiere

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/wir-sagen-nein-zu-windkraft-im-kleinen-thueringer-wald/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON