Construction

Zentralklinikum im Landkreis Lörrach

Petitioner not public
Petition is directed to
Kreisräte des Landkreises Lörrach
4.210 Supporters 3.949 in Landkreis Lörrach
The petition was withdrawn by the petitioner
  1. Launched 2017
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. dialogue
  5. failed

Maßgebend für den Standort des Zentralklinikums im Landkreis Lörrach muss die Rettungszeit sein und nichts anderes. Andere Erwägungen dürfen keinen Einfluß auf die Entscheidung der Kreisräte für den Standort des Zentralklinikums im Kreis Lörrach haben. Deshalb ist Schopfheim der gerechte Standort für das Zentralklinikum.

Reason

Entfernungen und Fahrzeit für PKW (laut Michelin-Routenplaner):

Beim Standort Schopfheim (jeweils kürzeste Route): Bad Bellingen - Schopfheim 31 km, Fahrzeit 39 Minuten Schliengen - Schopfheim, 30 km, Fahrzeit 40 Minuten; Todtnau - Schopfheim 27 km, Fahrzeit 36 Minuten; Todtnauberg - Schopfheim 33 km, Fahrzeit 43 Minuten.

Beim Standort Lörrach-Entenbad (jeweils kürzeste Route): Todtnauberg - Lö.-Entenbad 43 km, Fahrzeit 54 Minuten Todtnau - Lö.-Entenbad 37 km, Fahrzeit 46 Minuten Schliengen - Lö.--Entenbad 22 km, Fahrzeit 27 Minuten; Bad Bellingen - Lö.-Entenbad 20 km, Fahrzeit 27 Minuten.

Die Rettungsfahrzeuge benötigen weniger Zeit, aber die Relation dürfte annähernd gleich sein.

Es zeigt sich, dass ein Zentralklinikum in Lörrach-Entenbad Nachteile für Notfallpatienten im hinteren Wiesental mit sich bringt.

Nach der "Gewichtungsmatrix ..." würden in 30 Minuten folgende Anzahl von Bewohnern den Standort Lörrach bzw. Schopfheim erreichen Lörrach 248.300 Bewohner (davon 29.754 aus dem LK WT), Schopfheim 271.468 Bewohner (davon 42.568 aus dem LK WT) Das spricht eindeutig für Schopfheim!!! Die Unterzeichner sind sich bewusst, dass sie ihr Votum für alle Bürger des Landkreises abgeben und nicht nur die eigenen Interessen vertreten.

Thank you for your support

News

Das ganze Markgräflerland liegt in besserer Erreichbarkeit zur Müllheimer Helios-Klinik. Auch zur Freiburger Uniklinik ist es wesentlich näher und schneller von dort aus, als wenn man sich aus Schopfheim oder gar aus Zell oder Schönau auf den Weg machen muss. Das kleine Wiesental und das hintere große Wiesental werden durch eine zentrale Klinik, die nicht in Schopfheim ist, nachhaltig in Punkto medizinischer Versorgung geschwächt. Auch der Kollaps der B317 wird forciert. Von den Millionen-Mehrausgaben ganz zu schweigen. Guten Morgen liebe Kreisräte, bitte aufwachen! Es ist unser (Steuer-)Geld!

Die Fahrtzeit zum Krankenhaus aus dem hinteren Wiesental wird zwar durch einen Standort in Schopfheim verkürzt, allerdings sieht die Situation wenn man den Weg z.B. aus Kandern, Malsburg oder Efringen-Kirchen betrachtet ganz anders aus. Das Argument, dass nur die Rettungswege zählen könnte also für jeden Standort gelten.

More on the topic Construction

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now