Der Kleinsendelbacher Baggersee darf nicht zum Sandabbau missbraucht werden!

Die Menschen in der heutigen stressigen Zeit brauchen ihre Naherholungsgebiete so sehr wie noch nie. Durchatmen in der Natur, schwimmen, die Seele baumeln lassen, die Sonne geniessen. Es gibt immer weniger schnell erreichbare natürliche Erholungsräume bei den Metropolen.

Viele Lebewesen haben auch dort eine neue Heimat gefunden, Fische, Vögel, Insekten, Reptilien, Wasserpflanzen, Schnecken, Muscheln .... wollen wir wirklich dass unsere Enkelkinder ungechlortes Badewasser und diese Natur nur noch aus Filmen und Bildern kennen?

Begründung

Nachdem jetzt schon die Freude über unser Biotop Birkensee durch ein Badeverbot getrübt ist, keiner weiss genau wie das Gift in den See kam, will man den Kleinsendelbacher See für die Öffentlichkeit sperren und dort Sand abbauen.

Wir Menschen haben ein Recht auf Naherholungsgebiete und das darf nicht wegen schnödem Mammon gebrochen werden!

Das Argument, wegen dem Müll und den Parkplätzen am Kleinsendelbacher See hätte gelöst werden können, wie zuvor am Birkensee auch.

Ist das eine menschengemachte Vertreibung aus dem Paradies auf Erden? Bitte tut etwas dafür, dass die Seen uns erhalten bleiben!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Jeannette Stein aus 90552
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.