Kreistag Landkreis Cloppenburg Stellungnahmen

Übersicht der Stellungnahmen im Parlament
Antwort Anzahl Anteil
Ich stimme zu / überwiegend zu   10 19,6%
Ich enthalte mich   2 3,9%
Ich lehne ab   1 2,0%
Keine Stellungnahme   4 7,8%
Unbeantwortet   32 62,7%
Nicht angefragt, keine E-Mail Adresse verfügbar   2 3,9%

1% unterstützen einen Antrag im Parlament.
5% befürworten eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
1% befürworten eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Richard Cloppenburg

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU, zuletzt bearbeitet am 23.09.2015

Ich stimme zu / überwiegend zu. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Fraktion CDU.

Bernhard Norenbrock

ist Mitglied im Parlament Kreistag

Unabhängige Bürgerfraktion, zuletzt bearbeitet am 22.09.2015

Ich stimme zu / überwiegend zu.

Marianne Fugel

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU, zuletzt bearbeitet am 19.09.2015

Ich stimme zu / überwiegend zu. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Fraktion CDU.

Stefan Schulte

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU, zuletzt bearbeitet am 17.09.2015

Ich stimme zu / überwiegend zu.

Innerhalb eines Gesamtkonzeptes für den Landkreis Cloppenburg halte ich die Asbsicherung der Kreuzung in Sevelten für dringend erforderlich.

Hildegard Kuhlen

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU, zuletzt bearbeitet am 15.09.2015

Ich stimme zu / überwiegend zu. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Fraktion CDU.

Leonhard Rosenbaum

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU, zuletzt bearbeitet am 15.09.2015

Ich stimme zu / überwiegend zu. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Fraktion CDU.

Jutta Klaus

ist Mitglied im Parlament Kreistag

Unabhängige Bürgerfraktion, zuletzt bearbeitet am 03.09.2015

Ich stimme zu / überwiegend zu.

Bernhard Hardenberg

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU, zuletzt bearbeitet am 03.09.2015

Ich stimme zu / überwiegend zu.

Dr. Irmtraud Kannen

ist Mitglied im Parlament Kreistag

Grüne, zuletzt bearbeitet am 03.09.2015

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

Lothar Bothe

ist Mitglied im Parlament Kreistag

SPD, zuletzt bearbeitet am 02.09.2015

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Eine Statistik darf grundsätzlich nicht darüber entscheiden, ob an einer Kreuzung 1, 2 oder wieviele Menschen auch immer ums Leben kommen, damit eine Entschärfung durchgeführt wird. Die Kreuzung in Sevelten ist ein Unfallschwerpunkt.

Clemens Poppe

ist Mitglied im Parlament Kreistag

FDP, zuletzt bearbeitet am 28.04.2016

Ich enthalte mich.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

Ich werde mich enthalten, solange es für den Landkreis Cloppenburg kein ganzheitliches Konzept für die Beseitigung von "Beinahe"-Unfallschwerpunkten gibt. Eine Einzelfallentscheidung auf Öffentlichen Druck lehne ich ab.
Im Übrigen halte ich diese Art der politischen Meinungsmache und Effekthascherei für nicht in Ordnung. Sachliche politische Arbeit wäre mir lieber.
Mit freundlichen Grüssen

Ingrid Stärk

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU, zuletzt bearbeitet am 15.09.2015

Ich enthalte mich.

Es fehlt ein schlüssiges Gesamtkonzept.

Josef Dobelmann

ist Mitglied im Parlament Kreistag

Grüne, zuletzt bearbeitet am 28.04.2016

Ich lehne ab.

Es gibt viele Kreuzungen im Landkreis Cloppenburg mit einem ähnlichen Gefahrenpotential. Daher sehe ich es als völlig überzogen an mit baulichen Maßnahmen alle eventuell gefährlichen Gefahrenpunkte zu beseitigen wollen. Ihr Blick als Initiator der Petition sollte drauf gerichtet sein das jede Gemeinde oder Stadt im Landkreis Cloppenburg mehrere solche Kreuzungen oder andere Gefahrenpunkte nennen könnte. Dann Stellt sich die Frage wer ist zuerst dran. Unfälle egal welcher Art sind teil unseres Verkehrssystems und lassen sich nicht gänzlich ausschließen, wie und mit welchen Maßnahmen sie hier eingreifen wollen will wohl überlegt sein

Mit freundlichen Grüßen
Josef Dobelmann

Bernhard Hackstedt

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU, zuletzt bearbeitet am 28.04.2016

Keine Stellungnahme.

Grundsätzlich bin ich der Meinung, dass Gefahrenstellen im Straßenverkehr – soweit vertretbar – beseitigt werden sollten. Allerdings muss, bevor eine endgültige Entscheidung in dieser Sache getroffen wird, ein schlüssiges Konzept zur Entschärfung gefährlicher Kreuzungen für das ganze Kreisgebiet erarbeitet werden, da es an Kreisstraßen im Landkreis Cloppenburg leider mehrere Gefahrenstellen gibt.
Aus diesem Grund hat die CDU-Fraktion beantragt, die Kreisverwaltung zu beauftragen, ein Konzept zur Entschärfung gefährlicher Kreuzungsbereiche mit Kreisstraßenbeteiligung zu erarbeiten. Hierbei soll entsprechend der Dringlichkeit eine Prioritätenliste erarbeitet werden, die nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Mitteln abgearbeitet werden soll.

Christoph Eilers

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU, zuletzt bearbeitet am 28.04.2016

Keine Stellungnahme.

Ich schließe mich den Ausführungen von Hermann Schröer und Bernhard Hackstedt an.

Ferner verweise ich auf die veröffentliche Stellungnahme der CDU Cappeln ( www.cdu-cappeln.de / Presse)

Gregor Middendorf

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU, zuletzt bearbeitet am 28.04.2016

Keine Stellungnahme.

Ich kenne den Kreuzungspukt dort gut, und das dort intensiv über Sicherungsmassnahme nachgedacht werden muss, ohne gerade die schwächeren Verkehrsteilnehmer zu gefährden, ist mir klar. Aber angesichts einer Tragödie kurzfristig zu entscheiden ist fast immer der falsche Weg, deshalb ist die beschriebene Vorgehensweise der CDU Fraktion der genau richtige Weg.
Gruß
Gregor Middendorf

Hermann Schröer

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU, zuletzt bearbeitet am 28.04.2016

Keine Stellungnahme.

Grundsätzlich bin der Meinung, dass Gefahrenstellen im Straßenverkehr – soweit vertretbar – beseitigt werden sollten. Allerdings muss, bevor eine endgültige Entscheidung in dieser Sache getroffen wird, ein schlüssiges Konzept zur Entschärfung gefährlicher Kreuzungen für das ganze Kreisgebiet erarbeitet werden, da es an Kreisstraßen im Landkreis Cloppenburg leider mehrere Gefahrenstellen gibt.
Aus diesem Grund hat die CDU-Fraktion beantragt, die Kreisverwaltung zu beauftragen, ein Konzept zur Entschärfung gefährlicher Kreuzungsbereiche mit Kreisstraßenbeteiligung zu erarbeiten. Hierbei soll entsprechend der Dringlichkeit eine Prioritätenliste erarbeitet werden, die nach Maßgabe der zur Verfügung stehenden Mitteln abgearbeitet werden soll.

Rainer Kroner

ist Mitglied im Parlament Kreistag

SPD
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Rainhard Lanfer

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Stefan Riesenbeck

ist Mitglied im Parlament Kreistag

SPD
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Torben Haak

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Ursula Nüdling

ist Mitglied im Parlament Kreistag

SPD
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Uwe Behrens

ist Mitglied im Parlament Kreistag

FDP
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Wilhelm Bohnstengel

ist Mitglied im Parlament Kreistag

SPD
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Wilhelm Kreutzmann

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Willi Tholen

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Heiner Kreßmann

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Herbert Holthaus

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Johanna Hollah

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Johannes Kalvelage

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Johannes Loots

ist Mitglied im Parlament Kreistag

Unabhängige Bürgerfraktion
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Josef Trenkamp

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Julia Wienken

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Marlies Hukelmann

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Bernhard Möller

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Detlef Kolde

ist Mitglied im Parlament Kreistag

SPD
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Dr. Lucien Olivier

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Gabriele Kalvelage

ist Mitglied im Parlament Kreistag

SPD
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Georg Haupt

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Georg Meyer

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Gudrun Lüdders

ist Mitglied im Parlament Kreistag

Grüne
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Hans Götting

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Hans Meyer

ist Mitglied im Parlament Kreistag

SPD
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Hartmut Frerichs

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Franz-Josef Holzenkamp

ist Mitglied im Parlament Kreistag

Vorsitzender der AG Ernährung und Landwirtschaft der CDU/CSU-Bundestagsfraktion
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Alfons Brinker

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Alfred Vorwerk

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Antonius Lamping

ist Mitglied im Parlament Kreistag

CDU
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Bernd Roder

ist Mitglied im Parlament Kreistag

SPD
angeschrieben am 01.09.2015
Unbeantwortet

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden