Official statements: Stadtverordnetenversammlung Potsdam

No answer yet (23) 43.4%
I agree / agree mostly (18) 34.0%
Not requested, no email address available (10) 18.9%
I abstain (1) 1.9%
I decline (1) 1.9%

5 %

5% support a parlamentary request.

18% support a public hearing in a committee of experts.

9% support a public hearing in the parliament/plenum.


Dr. Anja Günther

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

die LINKE, last edited on 09/18/2023

I agree / agree mostly.
I support a public hearing in the technical committee.

Gemeinsam mit meiner Fraktion Sozial.DIE LINKE unterstütze ich die Petition „Stoppt den Turmbau in der Medienstadt. Ich stehe den Planungen sehr kritisch gegenüber, da sie einen für den Standort August-Bebel-/Großbeerenstraße überdimensionierten Bau vorsieht. Das steht einer maßvollen, sozial-ökologischen Entwicklung entgegen, die wir vertreten. Es gibt viele noch ungeklärte Fragen, wie die der Verkehrsbelastung, Straßenführung, der Umweltfolgen wie Lärm und Feinstaubbelastung. Ungeklärt sind generell die Fragen der infrastrukturellen Folgeentwicklungen. Die von meiner Fraktion geforderte Erstellung eines Quartierskonzeptes mit einem Verträglichkeitsnachweis trage ich voll inhaltlich. Solange diese und weitere Fragen, die trotz wiederholter Aufforderung des Investors und der Stadtverwaltung, nicht hinreichend beantwortet und fachlich fundierte Abwägungen unter sozial-ökologischen Gesichtspunkten nicht möglich sind, lehne ich diesen Prestigebau ab. Alle weiteren Diskussionen über die im Raum stehenden Fragen müssen gemeinsam mit den Anwohnenden, die sich in der Bürgerinitiative für eine maß- und sinnvolle Entwicklung in diesem Areal engagieren, geführt werden. An diesem Grundprinzip unserer politischen Arbeit hält meine Fraktion fest.


Dr. Sigrid Müller

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

die LINKE, last edited on 09/17/2023

Group decision published by Sigrid Müller. The basis of decision was a resolution of the faction die LINKE
I agree / agree mostly.

I support a public hearing in the technical committee.

Gemeinsam mit meiner Fraktion Sozial.DIE LINKE unterstütze ich die Petition „Stoppt den Turmbau in der Medienstadt. Ich stehe den Planungen sehr kritisch gegenüber, da sie einen für den Standort August-Bebel-/Großbeerenstraße überdimensionierten Bau vorsieht. Das steht einer maßvollen, sozial-ökologischen Entwicklung entgegen, die wir vertreten. Es gibt viele noch ungeklärte Fragen, wie die der Verkehrsbelastung, Straßenführung, der Umweltfolgen wie Lärm und Feinstaubbelastung. Ungeklärt sind generell die Fragen der infrastrukturellen Folgeentwicklungen. Die von meiner Fraktion geforderte Erstellung eines Quartierskonzeptes mit einem Verträglichkeitsnachweis trage ich voll inhaltlich. Solange diese und weitere Fragen, die trotz wiederholter Aufforderung des Investors und der Stadtverwaltung, nicht hinreichend beantwortet und fachlich fundierte Abwägungen unter sozial-ökologischen Gesichtspunkten nicht möglich sind, lehne ich diesen Prestigebau ab. Alle weiteren Diskussionen über die im Raum stehenden Fragen müssen gemeinsam mit den Anwohnenden, die sich in der Bürgerinitiative für eine maß- und sinnvolle Entwicklung in diesem Areal engagieren, geführt werden. An diesem Grundprinzip unserer politischen Arbeit hält meine Fraktion fest.


Stefan Wollenberg

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

die LINKE, last edited on 09/11/2023

Group decision published by Sigrid Müller. The basis of decision was a resolution of the faction die LINKE
I agree / agree mostly.

I support a public hearing in the technical committee.

Gemeinsam mit meiner Fraktion Sozial.DIE LINKE unterstütze ich die Petition „Stoppt den Turmbau in der Medienstadt. Ich stehe den Planungen sehr kritisch gegenüber, da sie einen für den Standort August-Bebel-/Großbeerenstraße überdimensionierten Bau vorsieht. Das steht einer maßvollen, sozial-ökologischen Entwicklung entgegen, die wir vertreten. Es gibt viele noch ungeklärte Fragen, wie die der Verkehrsbelastung, Straßenführung, der Umweltfolgen wie Lärm und Feinstaubbelastung. Ungeklärt sind generell die Fragen der infrastrukturellen Folgeentwicklungen. Die von meiner Fraktion geforderte Erstellung eines Quartierskonzeptes mit einem Verträglichkeitsnachweis trage ich voll inhaltlich. Solange diese und weitere Fragen, die trotz wiederholter Aufforderung des Investors und der Stadtverwaltung, nicht hinreichend beantwortet und fachlich fundierte Abwägungen unter sozial-ökologischen Gesichtspunkten nicht möglich sind, lehne ich diesen Prestigebau ab. Alle weiteren Diskussionen über die im Raum stehenden Fragen müssen gemeinsam mit den Anwohnenden, die sich in der Bürgerinitiative für eine maß- und sinnvolle Entwicklung in diesem Areal engagieren, geführt werden. An diesem Grundprinzip unserer politischen Arbeit hält meine Fraktion fest.


Jana Schulze

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

die LINKE, last edited on 09/11/2023

Group decision published by Sigrid Müller. The basis of decision was a resolution of the faction die LINKE
I agree / agree mostly.

I support a public hearing in the technical committee.

Gemeinsam mit meiner Fraktion Sozial.DIE LINKE unterstütze ich die Petition „Stoppt den Turmbau in der Medienstadt. Ich stehe den Planungen sehr kritisch gegenüber, da sie einen für den Standort August-Bebel-/Großbeerenstraße überdimensionierten Bau vorsieht. Das steht einer maßvollen, sozial-ökologischen Entwicklung entgegen, die wir vertreten. Es gibt viele noch ungeklärte Fragen, wie die der Verkehrsbelastung, Straßenführung, der Umweltfolgen wie Lärm und Feinstaubbelastung. Ungeklärt sind generell die Fragen der infrastrukturellen Folgeentwicklungen. Die von meiner Fraktion geforderte Erstellung eines Quartierskonzeptes mit einem Verträglichkeitsnachweis trage ich voll inhaltlich. Solange diese und weitere Fragen, die trotz wiederholter Aufforderung des Investors und der Stadtverwaltung, nicht hinreichend beantwortet und fachlich fundierte Abwägungen unter sozial-ökologischen Gesichtspunkten nicht möglich sind, lehne ich diesen Prestigebau ab. Alle weiteren Diskussionen über die im Raum stehenden Fragen müssen gemeinsam mit den Anwohnenden, die sich in der Bürgerinitiative für eine maß- und sinnvolle Entwicklung in diesem Areal engagieren, geführt werden. An diesem Grundprinzip unserer politischen Arbeit hält meine Fraktion fest.


Sascha Krämer

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

die LINKE, last edited on 09/11/2023

Group decision published by Sigrid Müller. The basis of decision was a resolution of the faction die LINKE
I agree / agree mostly.

I support a public hearing in the technical committee.

Gemeinsam mit meiner Fraktion Sozial.DIE LINKE unterstütze ich die Petition „Stoppt den Turmbau in der Medienstadt. Ich stehe den Planungen sehr kritisch gegenüber, da sie einen für den Standort August-Bebel-/Großbeerenstraße überdimensionierten Bau vorsieht. Das steht einer maßvollen, sozial-ökologischen Entwicklung entgegen, die wir vertreten. Es gibt viele noch ungeklärte Fragen, wie die der Verkehrsbelastung, Straßenführung, der Umweltfolgen wie Lärm und Feinstaubbelastung. Ungeklärt sind generell die Fragen der infrastrukturellen Folgeentwicklungen. Die von meiner Fraktion geforderte Erstellung eines Quartierskonzeptes mit einem Verträglichkeitsnachweis trage ich voll inhaltlich. Solange diese und weitere Fragen, die trotz wiederholter Aufforderung des Investors und der Stadtverwaltung, nicht hinreichend beantwortet und fachlich fundierte Abwägungen unter sozial-ökologischen Gesichtspunkten nicht möglich sind, lehne ich diesen Prestigebau ab. Alle weiteren Diskussionen über die im Raum stehenden Fragen müssen gemeinsam mit den Anwohnenden, die sich in der Bürgerinitiative für eine maß- und sinnvolle Entwicklung in diesem Areal engagieren, geführt werden. An diesem Grundprinzip unserer politischen Arbeit hält meine Fraktion fest.


Tina Lange

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

die LINKE, last edited on 09/03/2023

I agree / agree mostly.
I´ll support the request if there will be enough other representives joining.
I support a public hearing in the technical committee.
I support a public hearing in the parliament/plenum.

Meine Fraktion Sozial.DIE LINKE Potsdam unterstützt die Petition „Stoppt den Turmbau in der Medienstadt – für eine maßvolle Bebauung von Potsdam-Babelsberg!“ der Anwohner-Initiative „Medienstadt Babelsberg“.

Die Fraktion Sozial.DIE LINKE Potsdam hat sich wiederholt kritisch zum überdimensionierten investorengetriebenen Bauvorhaben auf dem Gelände an der Großbeerenstrasse/August-Bebel-Straße geäußert. Besonders der geplante Büroturm mit einer Höhe von über 60m stößt in dieser Dimensionierung bei uns auf Kritik und Unverständnis.

Meine Fraktion fordert eine sozial-ökologische maßvolle Entwicklung des Quartiers und hat frühzeitig auf die erhöhte Verkehrsbelastung (zusätzlicher Bedarf an Parkraum, ungeklärte Straßenführung, Lärm- und Feinstaubbelastung, Rückstaus im Umfeld etc.), aber auch auf den Druck auf die soziale Infrastruktur (bezahlbarer Wohnraum, Kita- und Schulplätze, Aufenthaltsräume für die 5.000 Personen etc.) hingewiesen.

Bisher sind sowohl der Investor als auch die Stadtverwaltung den von der Fraktion geforderten Nachweis auf Machbarkeit und eine sozial-verträgliche Quartiersentwicklung schuldig geblieben.
Auch der Bedarf an der hohen Anzahl an Arbeitsplätzen vor Ort (mehr als 5.000 Arbeitsplätze sollen zusätzlich entstehen) ist nicht nachvollziehbar.

Das Bauvorhaben muss sich städtebaulich, verkehrstechnisch und sozial machbar sowie sinnvoll in das Quartier Medienstadt Babelsberg einfügen.
Daher fordert meine Fraktion neben dem laufenden B-Planverfahren die Erstellung eines Quartierskonzeptes, welches die Verträglichkeit des Vorhabens im Quartier nachweist. Weiterhin sollen bei dem Bauvorhaben die ökologischen Aspekte (energetische Aspekte, nachhaltige Materialien etc.) ein noch höheres Gewicht bekommen. Denkbar und wünschenswert dafür wäre ein Wettbewerb um das ökologischste Baukonzept, welches auch das beste Verkehrskonzept und Durchwegungskonzept für den Standort beinhaltet.

Der Turmbau zu Babel (-sberg) ist wie die Antwort auf eine Frage, die keiner gestellt hat. Hier soll ein vollkommen überdimensionierter Bau entstehen, der in seiner Größenordnung erhebliche Probleme aufwirft und Einfallstor zu weiteren „Prestigebauten“ werden könnte.


Image of Isabelle Vandre

Isabelle Vandre

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

die LINKE, last edited on 09/01/2023

I agree / agree mostly.
I´ll support the request if there will be enough other representives joining.
I support a public hearing in the technical committee.
I support a public hearing in the parliament/plenum.

Als Fraktion Sozial.DIE LINKE stehen wir dem Bauvorhaben sehr skeptisch gegenüber. Wir finden, die Potsdamer Stadtteile sollten sich behutsam entwickeln - unter Berücksichtigung sozialer und ökologischer Aspekte und vor allem unter Einbeziehung der Anwohner:innen. Weder dürfen diese auf Grund von Wertsteigerungen verdrängt, noch ihre Lebensqualität beeinträchtigt werden. All das ist bei den bisherigen Planungen unberücksichtigt und die offenen Fragen sin nach wie vor ungeklärt. Potsdam braucht keine weiteren prestigehaften Bauprojekte, sondern eine soziale und ökologische Stadtentwicklung.


Dr. Gert Zöller

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Bündnis 90/Die Grünen, last edited on 08/17/2023

Group decision published by Gert Zöller. The basis of decision was a resolution of the faction Bündnis 90/Die Grünen
I agree / agree mostly.

Als Mitglied des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und ländliche Entwicklung habe ich mich bei verschiedenen Gelegenheiten kritisch zu der geplanten Bebauung in der Medienstadt positioniert. Der geplante Baukörper ist zu massiv und mit über 60m zu hoch und passt städtebaulich nicht in die Umgebung, die eher von niedrigen Baukörper geprägt ist. Zudem sind Fragen des nachhaltigen Bauens und der Verkehrsentwicklung noch nicht beantwortet. Eine Entwicklung des in Frage stehenden Areals, die unter Berücksichtigung der Umgebung maßstäblich und städtebaulich verträglich ist, kann ich mir aber gut vorstellen.


Michél Berlin

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

die LINKE, last edited on 08/04/2023

I agree / agree mostly.
I´ll support the request if there will be enough other representives joining.
I support a public hearing in the technical committee.
I support a public hearing in the parliament/plenum.

Der Turmbau zu Babel (-sberg) ist wie die Antwort auf eine Frage, die keiner gestellt hat. Hier soll ein vollkommen überdimensionierter Bau entstehen, der in seiner Größenordnung erhebliche Probleme aufwirft. Die umliegenden Grundstücke müssen mit Verschattung und stark erhöhter Verkehrsbelastung rechnen, die noch ansässigen kleineren Firmen auf dem umliegenden Areal, werden u.a. durch Kostensteigerungen, Nichtarbeitsfähigkeit (zumindest in der Bauphase) und konkurrierender Firmenansiedlung, in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht. Die verkehrlichen Auswirkungen, wie zusätzlicher Bedarf an Parkraum, Straßenführungen, Lärm- und Feinstaubbelastung und Rückstaus im Umfeld, sind nicht ansatzweise geklärt.
Die Architektur ist natürlich reine Geschmackssache, allerdings entspricht sie in Materialwahl und energetischer Ausstattung, nicht ansatzweise modernen, ökologischen Ansprüchen.
Es ist zu befürchten, dass dieser Bau das Einfallstor zu weiteren „Prestigebauten“ ist und damit das städtebauliche Antlitz Babelsbergs nachhaltig beschädigt wird.


Wiebke Bartelt

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Bündnis 90/Die Grünen, last edited on 08/04/2023

Group decision published by Gert Zöller. The basis of decision was a resolution of the faction Bündnis 90/Die Grünen
I agree / agree mostly.

Als Mitglied des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und ländliche Entwicklung habe ich mich bei verschiedenen Gelegenheiten kritisch zu der geplanten Bebauung in der Medienstadt positioniert. Der geplante Baukörper ist zu massiv und mit über 60m zu hoch und passt städtebaulich nicht in die Umgebung, die eher von niedrigen Baukörper geprägt ist. Zudem sind Fragen des nachhaltigen Bauens und der Verkehrsentwicklung noch nicht beantwortet. Eine Entwicklung des in Frage stehenden Areals, die unter Berücksichtigung der Umgebung maßstäblich und städtebaulich verträglich ist, kann ich mir aber gut vorstellen.


Saskia Hüneke

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Bündnis 90/Die Grünen, last edited on 08/04/2023

Group decision published by Gert Zöller. The basis of decision was a resolution of the faction Bündnis 90/Die Grünen
I agree / agree mostly.

Als Mitglied des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und ländliche Entwicklung habe ich mich bei verschiedenen Gelegenheiten kritisch zu der geplanten Bebauung in der Medienstadt positioniert. Der geplante Baukörper ist zu massiv und mit über 60m zu hoch und passt städtebaulich nicht in die Umgebung, die eher von niedrigen Baukörper geprägt ist. Zudem sind Fragen des nachhaltigen Bauens und der Verkehrsentwicklung noch nicht beantwortet. Eine Entwicklung des in Frage stehenden Areals, die unter Berücksichtigung der Umgebung maßstäblich und städtebaulich verträglich ist, kann ich mir aber gut vorstellen.


Fabian Twerdy

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Bündnis 90/Die Grünen, last edited on 08/04/2023

Group decision published by Gert Zöller. The basis of decision was a resolution of the faction Bündnis 90/Die Grünen
I agree / agree mostly.

Als Mitglied des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und ländliche Entwicklung habe ich mich bei verschiedenen Gelegenheiten kritisch zu der geplanten Bebauung in der Medienstadt positioniert. Der geplante Baukörper ist zu massiv und mit über 60m zu hoch und passt städtebaulich nicht in die Umgebung, die eher von niedrigen Baukörper geprägt ist. Zudem sind Fragen des nachhaltigen Bauens und der Verkehrsentwicklung noch nicht beantwortet. Eine Entwicklung des in Frage stehenden Areals, die unter Berücksichtigung der Umgebung maßstäblich und städtebaulich verträglich ist, kann ich mir aber gut vorstellen.


Dr. Mechthild Rünger

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Bündnis 90/Die Grünen, last edited on 08/04/2023

Group decision published by Gert Zöller. The basis of decision was a resolution of the faction Bündnis 90/Die Grünen
I agree / agree mostly.

Als Mitglied des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und ländliche Entwicklung habe ich mich bei verschiedenen Gelegenheiten kritisch zu der geplanten Bebauung in der Medienstadt positioniert. Der geplante Baukörper ist zu massiv und mit über 60m zu hoch und passt städtebaulich nicht in die Umgebung, die eher von niedrigen Baukörper geprägt ist. Zudem sind Fragen des nachhaltigen Bauens und der Verkehrsentwicklung noch nicht beantwortet. Eine Entwicklung des in Frage stehenden Areals, die unter Berücksichtigung der Umgebung maßstäblich und städtebaulich verträglich ist, kann ich mir aber gut vorstellen.


Uwe Fröhlich

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Bündnis 90/Die Grünen, last edited on 08/04/2023

Group decision published by Gert Zöller. The basis of decision was a resolution of the faction Bündnis 90/Die Grünen
I agree / agree mostly.

Als Mitglied des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und ländliche Entwicklung habe ich mich bei verschiedenen Gelegenheiten kritisch zu der geplanten Bebauung in der Medienstadt positioniert. Der geplante Baukörper ist zu massiv und mit über 60m zu hoch und passt städtebaulich nicht in die Umgebung, die eher von niedrigen Baukörper geprägt ist. Zudem sind Fragen des nachhaltigen Bauens und der Verkehrsentwicklung noch nicht beantwortet. Eine Entwicklung des in Frage stehenden Areals, die unter Berücksichtigung der Umgebung maßstäblich und städtebaulich verträglich ist, kann ich mir aber gut vorstellen.


Andreas Walter

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Bündnis 90/Die Grünen, last edited on 08/04/2023

Group decision published by Gert Zöller. The basis of decision was a resolution of the faction Bündnis 90/Die Grünen
I agree / agree mostly.

Als Mitglied des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und ländliche Entwicklung habe ich mich bei verschiedenen Gelegenheiten kritisch zu der geplanten Bebauung in der Medienstadt positioniert. Der geplante Baukörper ist zu massiv und mit über 60m zu hoch und passt städtebaulich nicht in die Umgebung, die eher von niedrigen Baukörper geprägt ist. Zudem sind Fragen des nachhaltigen Bauens und der Verkehrsentwicklung noch nicht beantwortet. Eine Entwicklung des in Frage stehenden Areals, die unter Berücksichtigung der Umgebung maßstäblich und städtebaulich verträglich ist, kann ich mir aber gut vorstellen.


Janny Armbruster

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Bündnis 90/Die Grünen, last edited on 08/04/2023

Group decision published by Gert Zöller. The basis of decision was a resolution of the faction Bündnis 90/Die Grünen
I agree / agree mostly.

Als Mitglied des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und ländliche Entwicklung habe ich mich bei verschiedenen Gelegenheiten kritisch zu der geplanten Bebauung in der Medienstadt positioniert. Der geplante Baukörper ist zu massiv und mit über 60m zu hoch und passt städtebaulich nicht in die Umgebung, die eher von niedrigen Baukörper geprägt ist. Zudem sind Fragen des nachhaltigen Bauens und der Verkehrsentwicklung noch nicht beantwortet. Eine Entwicklung des in Frage stehenden Areals, die unter Berücksichtigung der Umgebung maßstäblich und städtebaulich verträglich ist, kann ich mir aber gut vorstellen.


Jens Dörschel

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Bündnis 90/Die Grünen, last edited on 08/04/2023

Group decision published by Gert Zöller. The basis of decision was a resolution of the faction Bündnis 90/Die Grünen
I agree / agree mostly.

Als Mitglied des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und ländliche Entwicklung habe ich mich bei verschiedenen Gelegenheiten kritisch zu der geplanten Bebauung in der Medienstadt positioniert. Der geplante Baukörper ist zu massiv und mit über 60m zu hoch und passt städtebaulich nicht in die Umgebung, die eher von niedrigen Baukörper geprägt ist. Zudem sind Fragen des nachhaltigen Bauens und der Verkehrsentwicklung noch nicht beantwortet. Eine Entwicklung des in Frage stehenden Areals, die unter Berücksichtigung der Umgebung maßstäblich und städtebaulich verträglich ist, kann ich mir aber gut vorstellen.


Birgit Eifler

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Bündnis 90/Die Grünen, last edited on 08/04/2023

Group decision published by Gert Zöller. The basis of decision was a resolution of the faction Bündnis 90/Die Grünen
I agree / agree mostly.

Als Mitglied des Ausschusses für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und ländliche Entwicklung habe ich mich bei verschiedenen Gelegenheiten kritisch zu der geplanten Bebauung in der Medienstadt positioniert. Der geplante Baukörper ist zu massiv und mit über 60m zu hoch und passt städtebaulich nicht in die Umgebung, die eher von niedrigen Baukörper geprägt ist. Zudem sind Fragen des nachhaltigen Bauens und der Verkehrsentwicklung noch nicht beantwortet. Eine Entwicklung des in Frage stehenden Areals, die unter Berücksichtigung der Umgebung maßstäblich und städtebaulich verträglich ist, kann ich mir aber gut vorstellen.


Grit Schkölziger

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

SPD, last edited on 08/06/2023

I abstain.
I support a public hearing in the technical committee.
I support a public hearing in the parliament/plenum.

Die persönliche Meinungsbildung ist noch nicht abgeschlossen. Nachvollziehen kann ich sowohl die Gründe zum Bau, wie auch die Sichtweise von Ihnen als Anwohnende. Beides steht gleichberechtigt gegenüber. Nicht frei von Kritik betrachte ich jedoch die Wahl des Architekten, die einen offenen Wettbewerb und damit die Möglichkeit nach anderen Umsetzungsvarianten nicht unbedingt erleichtert.


Andreas Menzel

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

freie FRAKTION, last edited on 08/31/2023

I decline.
I support a public hearing in the technical committee.
I support a public hearing in the parliament/plenum.

Das Projekt ist viel zu groß und passt so nicht nach Babelsberg.


Uwe Adler

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

SPD

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Karsten Dornhöfer

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

SPD

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Nico Marquardt

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

SPD

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Clemens Viehrig

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

CDU

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Tiemo Reimann

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

SPD

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Mike Schubert

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

fraktionslos

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Alexander Dietmar Wietschel

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

freie FRAKTION

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Sara Krieg

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

DIE aNDERE

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Stefan Gutschmidt

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

CDU

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Götz Thorsten Friederich

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Mitten in Potsdam

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Dr. phil. Wieland Niekisch

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Mitten in Potsdam

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Sabine Becker

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Fraktion der Freien Demokraten

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Björn Teuteberg

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Fraktion der Freien Demokraten

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Image of Linda Teuteberg

Linda Teuteberg

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Fraktion der Freien Demokraten

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Dr. med. Carmen Klockow

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Bürgerbündnis

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Lars Eichert

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

CDU

last written to on 08/31/2023
No answer yet


André Tomczak

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

DIE aNDERE

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Pete Heuer

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

SPD

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Daniel Keller

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

SPD

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Babette Reimers

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

SPD

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Leon Troche

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

SPD

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Dr. Hagen Wegewitz

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

SPD

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Dr. Sarah Zalfen

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

SPD

last written to on 08/31/2023
No answer yet


Laura Kapp

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

DIE aNDERE

Not requested, no email address available


Denny Menzel

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

DIE aNDERE

Not requested, no email address available


Sven Brödno

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

DIE aNDERE

Not requested, no email address available


Falk Richter

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

DIE aNDERE

Not requested, no email address available


Chaled-Uwe Said

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

AfD

Not requested, no email address available


Rainer Sebastian Olbrich

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

AfD

Not requested, no email address available


Günter Anger

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

CDU

Not requested, no email address available


Matthias Finken

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

CDU

Not requested, no email address available


Helmar Wobeto

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

AfD

Not requested, no email address available


Wolfhard Kirsch

is a member of parliament Stadtverordnetenversammlung

Bürgerbündnis

Not requested, no email address available

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now