openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Gleichzeitige Umstellung der Klassen 5 bis 8 kein Problem
Ich habe in Niedersachsen aktiv für G9 gekämpft und war auch Mitglied in der sog. "Expertenkommission" des Kultusministeriums. Ich kann nur unterstreichen, dass die Umsetzung gleichzeitig für die Klassen 5 bis 8 inhaltlich und pädagogisch kein Problem ist und kurzfristig erfolgen kann. Denn diese Schüler haben ja in den bereits absolvierten Klassen 5 bis 8 eine höhere Stundenzahl gehabt, als es für G9 notwendig ist - sie haben somit einen inhaltlichen "Vorsprung" und keine Probleme mit der Umstellung.
1 Gegenargument Anzeigen
    G8 muss ganz schnell weg
G8 hat niemandem geholfen, aber sehr vielen geschadet: Allen vorab den Schülerinnen und Schülern, die sich durch überfrachtete Langtage mit zwangsweisem Nachmittagsunterricht quälen mussten, aber auch die Lehrenden sind betroffen: Eine Vermittlung fundierter Allgemeinbildung wurde immer schwieriger. Sehr viele Eltern klagen über ausgebrannte Kinder, die nachmittags kaum noch Zeit für Sport, Spiel, Musik etc pp finden. G8 muss so bald wie möglich weg, auch für die lfd Jahrgänge 5 bis 7.
0 Gegenargumente Widersprechen
    So viele Kinder wie irgendwie möglich müssen mitgenommen werden!
Okt. 2017 - In allen Zeitungsberichten wird nur von den neuen G9-Schülerin berichtet. Aber was ist denn mit den Kindern die in G8 verbleiben müssen. Ihnen verpasst man eine stressige, hektische Schulzeit und daüfr eine schlechtere Schulbildung als Belohnung für ihre Mühen. Es müssen so viele Kinder wie irgendwie möglich mitgenommen werden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unterschriften für das Volksbegehren
Seit Jahren signalisieren die Eltern, dass sie G8 nicht wollen und das Volk musste ein VOLKSBEGEHREN starten, damit überhaupt ein G9er Abitur möglich gemacht wird. Die Initiative ist bereits seit 2014 aktiv, nicht erst dieses Jahr. Und nach dieser langen Zeit sollen jetzt noch einmal zwei Jahren vergehen und noch immer Kinder durch das Turbo-Abitur gejagt werden. Ich sammel Unterschriften für das Volksbegehren. Falls Ihr noch unterschreiben wollt, dann bitte kurze Mail senden an G9_Jetzt_Koeln@web.de. Danke an alle die sich für eine schnellere Wiedereinführung des G9 einsetzen. C. Pohl
2 Gegenargumente Anzeigen
    Taten Statt Warten !!!
Liebe Unterzeichner! DIE UMSTELLUNG AUF G9 KANN ERFOLGEN, in dem wir Unterzeichner uns für das Volksbegehren G9-Jetzt-NRW engagieren und Unterschriften sammeln (Liste als PDF auf der Webseite der Initiative). SELBER AKTIV WERDEN UND SELBER BESTIMMEN, WER G9 MACHEN DARF !!!
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

G8, G9 ist doch egal, es muss richtig gemacht werden. Was bringt uns diese leidige Debatte um 1 Jahr mehr oder weniger. Genauso gibt es nämlich Bundesländer, in denen G8 seit Jahren funktioniert und, die auch im Bildungsvergleich führend sind. (s. Sachsen) Am Ende müssen alle Beteiligten in der Politik diese Entscheidung mit Sinn und Verstand auf ein stabiles Fundament stellen. Dann gelingt sowohl G8 als auch G9. Das heißt in erster Linie Geld in unsere Bildungslandschaft zu investieren und unser Bildungssystem nachhaltig zu entwickeln.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Mauscheln und maulen
Eine Petition, in der im Petitionstext dazu aufgefordert wird dass sogar Minderjährige unterschreiben sollten/können finde ich sehr bedenklich. Die Absicht dahinter ist doch ganz eindeutig zu erkennen. Die Befürworter sollen mit 5 Unterschriften/Namen unterschreiben. Eine Petition in der Gegenargumente durch dauerndes Daumen runter mundtot gewertet werden, finde ich höchst bedenklich. Liebe Eltern, hört doch bitte mal auf permanent zu maulen und zu mauscheln.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Dagegen
Ich bin absolut gegen die Petition. Man sollte nichts überstürzen denn das bringt nur Verunsicherung oder sogar Panik. Und damit ist keinen gedient. Lieber in Ruhe in zwei Jahren zu G9. Und die Kinder, die wirklich auf das Gymnasium gehören, schaffen es eh in 8 Jahren. Nicht immer am unteren Mittelmaß orientieren, sondern auch an die Elite von morgen denken.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Es fehlt wichtige Info
Diese Initiative will nicht nur G 9 sofort in NRW, sondern auch zurück zu G 9 als HALBTAGSSCHULE. Schreibt das aber nicht in diesem Petitionstext hier. Das steht in der Vereinssatzung, die dazu gehört. Siehe https://www.g9-jetzt-nrw.de/volksbegehren/122-satzung-des-vereins-mehr-zeit-fuer-kindheit-und-jugend-e-v.html . Das sind klar 2 Paar Schuhe. G 9 wie bisher im Ganztag mehr oder weniger und G 9 als Halbtag alter Prägung, mit Folgen für Frauen vor allem, wenn die Kids dann um 14.00 auf der Matte stehen.
1 Gegenargument Anzeigen
Bevor man losrennt und wieder alles zurückdrehen möchte, sollte man vielleicht mal innehalten und die weiteren Konsequenzen durchdenken: Ist z.B. die Nachmittagsbetreuung bei kürzeren Schulzeiten gewährt? Wo wird die Energie fehlen, die in ein beschleunigtes Verfahren gesteckt wird? Ich jedenfalls wäre ganz froh, wenn sich Lehrerinnen und Lehrer mal wieder auf ihren Unterricht konzentrieren könnten, statt ständig damit beschäftigt zu sein, neue übergeordnete pädagogische Konzepte erstellen zu müssen. Viele G8-Schüler gönnen sich zudem am Ende ein sicher sinnvolles Auslandsjahr.
1 Gegenargument Anzeigen
Leider liegen die Probleme des Gymnasiums zu einem großen Teil darin, dass es eben von Schülern besucht wird, die dafür gar nicht geeignet sind. Der Stress resultiert auch bestenfalls zu einem geringen Teil daraus, dass der Stoff jetzt schneller behandelt wird (was teilweise gar nicht stimmt), sondern dass Schüler in einen Ganztag geschoben werden (das war politisch unter Rot-Grün so gewollt), der ihnen die Freizeit nimmt, und der eben nicht von dem versprochenen vernünftigen Mittagessen und Erholungsprogramm in der Schule unterstützt wird.
1 Gegenargument Anzeigen
Leider bin ich nur noch enttäuscht! Jahrelang habe ich in NRW für Zurück zu G9 gekämpft, mehr als 700 Unterschriften gesammelt, in D im Landtag gesessen und nun läßt diese Petition meinen Sohn, der gerade in die 8 gekommen ist, letzten Monat 13 geworden ist, einfach aussen vor. Wenn sollten alle Kinder mitgenommen werden, oder hat mein Sohn kein Recht auf Kindheit und gute Bildung?
0 Gegenargumente Widersprechen