Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Bildung für uns aus der Gesellschaft
Bildung aus Ausbildung der Kinder und Jugendlichen stärkt unsere Gesellschaft, daher sollte auch die Gesellschaft dafür aufkommen, nicht nur diejenige, die sich für Nachwuchs entscheiden. Die Kosten könnten über Steuern leicht erhoben werden, das würde für Entlastung und Gleichbehandlung sorgen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bildung und Erziehung priorisieren!
Wir sind aktuell in Rheinland Pfalz und haben eine super Kita mit ganz tollen Betreuern. Ich habe nicht das Gefühl, dass wegen fehlender Gebühren die Versorgung der Kinder schlechter wird. Die Landesregierung setzt hier einfach andere Prioritäten. Ich stimme voll zu, dass ErzieherInnen viel besser verdienen sollten, da der Beruf viel Engagement und Herzblut erfordert.
1 Gegenargument Anzeigen
Pro Oder Kontra kann ich nicht sagen. Ich würde mir nur eine Gleichbehandlung im kompletten Land wünsche. Sei es nun mit oder ohne Gebühren, mit Unterstützung für schwächere Familien etc... Wichtig wäre mir wie gesagt zunächst einmal eine Gleichstellung.
Quelle: Gleichbehandlung für alle
0 Gegenargumente Widersprechen
Wie wäre es mit fünf Stunden als Kernbuchungszeit ab einem Jahr? Viele Länder sind auf dem Trichter und schaffen die KiTa-Gebühren ab. Es heißt immer: Ba-Wü, das zweitreichste Bundesland, und ich wünsche mir, dass dieser Reichtum endlich auch bei den Familien ankommt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich kann mich noch gut erinnern, dass uns die grün-rote Landesregierung seinerzeit versprochen hat, die Grunderwerbssteuer anzuheben, um damit Bildung und Kinderbetreuung zu verbessern. Das mit der Steuer hat ja ganz gut geklappt, das andere irgendwie nicht so ganz.
1 Gegenargument Anzeigen
    Das ist der richtige Weg
Eine längst überfällige Sache. Kinder sind das wertvollste was wir haben. Wir müssen den Kindern die bestmögliche Bildung zur Verfügung stellen. Die Beitragsfreiheit ist das Tor hierfür. Finanzierung, Einrichtungen, Erzieher und Plätze sind der Weg. Hierfür muss der Haushalt optimiert werden und es ist politischer Wille gefragt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Wir haben unseren Sohn für einen Kita Platz angemeldet als er 2 Wochen alt war. Und das war zu spät und wir haben bis auf weiteres keinen Platz bekommen. Es herrscht ein enormer Mangel an KiTa Plätzen wie wir erfahren haben. Was sollen denn Berufstätige machen die auf einen Platz angewiesen sind? Deswegen sollte meiner Meinung nach erst dieses Problem behoben sein....
0 Gegenargumente Widersprechen
    gleiche Lebensverhältnisse
Vor allem finanzschwache Kommunen sind gezwungen höhere Gebühren zu erheben. Das bedeutet, dass die Gebühren z.B. in unserem Landkreis erheblich variieren. In der Nachbargemeinde zahlt man die Hälfte – egal was man verdient. Die Qualität ist trotzdem nicht entsprechend, weil Erzieher/-innen fehlen und Stellen unbesetzt sind. Fazit: Dieser Flickenteppich an Kitagebühren – bundesweit und regional- ist ein Armutszeugnis für Deutschland. Es steht im direkten Widerspruch zur Vorgabe des Grundgesetzes an die Politik, gleiche Lebensverhältnisse in allen Regionen für alle Menschen sicherzustellen.
Quelle: Zeit online
1 Gegenargument Anzeigen
In Finnland wird die Kinderbetreuung voll gefördert. Auch die Schulen sind besser struktuiert (siehe Pisa). Die dort positiv eingesetzten Mittel kann ich dann in der Ausbildung und Qualifizierung zum größten Teil einsparen. Außerdem sind wir eines der reichsten Länder und sollten bei den Kindern nicht sparen
0 Gegenargumente Widersprechen
Wenn die Kita Gebühren abgeschafft werden, wäre dies endlich eine Finanzielle Erleichterung für die Familien Kasse,die man auch wirklich spüren würde.Das Kindergeld würde dann auch wirklich für die Kinder da sein,man könnte mehr Ausflüge oder einen schönen Familien Urlaub machen.Wir haben 3 Kinder,was eine echt erhebliche Summe für den Kindergarten kostet.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Klasse statt Masse
Nutzt eher den Besserverdienern. Also lieber nach Gehalt staffeln und einen Mindestverdienst für Gebühren einführen. Staatliche Gelder sind besser in der Ausbildung und Qualifizierung des Personals investiert.
Quelle: www.welt.de/wirtschaft/article174142313/GroKo-Was-bringen-kostenlose-Kitas-fuer-alle.html
0 Gegenargumente Widersprechen
Kostenfreie Kitas diskriminiert Eltern, die ihre Kinder selbst erziehen und diese Dienstleistung kostenfrei erbringen (und auch sollten), dafür aber höhere Steuern zur Finanzierung der Kitas zahlen. Das ist nichts weiter als eine Subvention gut verdienender Eltern. Gerne Staffel nach Einkommen, aber kostenfrei nein.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Wie dumm ist die Menschheit
Wo soll denn das ganze Geld für "kostenlose Bildung" herkommen? Meinen denn hier alle, es Fällt vom Himmel? Jeder der ein Kind bekommt oder bekommen möchte, hat für sein Kind zu sorgen. Früher gab es Tagesmütter die jeder bezahlt hat, wenn er in die Arbeit gehen wollte. Heutzutage ist die Frau 2 Jahre fürs Kind zuhause, der Vater kann Vaterschaftsurlaub beantragen und dann muss das Kind in die Kita??? Warum schieben wir die Kinder nicht gleich in ein Internat und hoffen, dass es mit 18 Jahren auf den eigenen Beinen stehen kann. Kümmert euch um euer Kinder/euere Kinder und Zahlt auch dafür.
2 Gegenargumente Anzeigen
Grundsätzlich ja aber Bildung ohne qualifiziertes Personal? Erst mal die Erzieher/innen gut ausbilden und bezahlen damit der Job attraktiver wird. Dann lässt sich der (sehr gute) Grundgedanke erst sinnvoll und bedürfnisorientiert umsetzen. Vorher befürchte ich nur mehr Einbußen in Qualität. Kinder (vor allem die Kleinen) brauchen mehr liebevolle Begleitung als Bildung in dem Sinne. Und die freien Träger (oft pädagogisch besser ausgestattet) verhungern jetzt schon am langen Arm und kämpfen ums Überleben. Eine komplette Reformierung des völlig veralteten Bildungssystems ist längst überfällig.
2 Gegenargumente Anzeigen
Wir haben unseren Sohn für einen Kita Platz angemeldet als er 2 Wochen alt war. Und das war zu spät und wir haben bis auf weiteres keinen Platz bekommen. Es herrscht ein enormer Mangel an KiTa Plätzen wie wir erfahren haben. Was sollen denn Berufstätige machen die auf einen Platz angewiesen sind? Deswegen sollte meiner Meinung nach erst dieses Problem behoben sein....
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden