openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

So wie es derzeit aussieht, darf der ausländische Ehepartner jedes in Deutschland lebenden EU-Bürgers, Australiers, Canadiers, Amerikaners, Israelis, Südkoreaners, Japaners und Türken ohne vorherigen Sprachnachweis nach Deutschland Einreisen. Der ausländische Ehepartner eines Deutschen aber nicht. Das verstößt m. E. gegen Artikel 3 GG (Gleichheitsgrundsatz) Auch wir Deutschen sollten gegen Diskriminierung geschützt werden.
1 Gegenargument Anzeigen
Eine Sprache dort zu lernen wo sie gesprochen wird ist nachgewiesen die beste Möglichkeit sie zu erlernen. Das Argument der fehlenden Integration falls die zureisende Braut die Sprache nicht vorher gelernt hat ist ein recht schwaches Argument. Solange sie zu einem DACHler nachzieht, dürfte die Integration eine logische Folge der Abläufe sein. Ghettobildung oder Umzug des Partners mit seiner Gattin in bereits vorhandene Ghettos sind doch wohl eher auszuschließen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Bitte erinnern, dieses Gesetz wurde zum Schutz der Frauen erlassen, die durch Zwangsehen usw. aus genau der Region zu ihrem Partner nachziehen, die nun vom Test wieder befreit wurde. Wie oben anhand anderer Beispiele schon angegeben, darf ein Gesetz nicht diskriminierend sein. Dieses diskriminiert jeden Muttersprachler außerhalb der EU, es sei denn er spricht muttersprachlich englisch oder ist türkischer Staatsbürger. Wie es sich mit israelischen Staatsbürgern verhält ist mir leider nicht geläufig. Wer für dieses Gesetz ist, ist auch für Diskriminierung. So einfach ist das.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Für Abschaffung der deutschen Sprache im Allgemeinen und Anerkennung aller anderen Sprachen. Wer spricht denn hier und heute noch deutsch? Wahrscheinlich nur paar Alte oder Nationalisten, Rechtspopulisten oder Reichsbürger.
0 Gegenargumente Widersprechen
Das werde ich niemals unterschreiben. Ich bin für eine strengere Prüfung der Deutschkenntnisse, eine Prüfung für das deutsche Grundgesetz und für das Vorweisen eines eigenen Arbeitslatzes oder eines Bürgen, der finanziell in der Lage und willens ist, die Sozialleistungen zu begleichen, wenn die Person innterhalb von 5 Jahren nach der Einreise Sozialleistungen beantragen sollte. Sozialleistungen sollten Zuwanderer erst beantragen können, wenn sie mind. 5 Jahre in die Sozialkassen eingezahlt haben.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nein, unterschreib ich nicht - zu faul zum lernen? ;-)
Meine Freundin ist Thailänderin und lebt z. Zt. noch dort. Ich finde es wichtig, dass sie bevor sie nach Deutschland kommt, einen gewissen Wortschatz Deutsch drauf hat. Ohne den Zwang würden wir vermutlich ein leben im "Getto" fördern und ich halte es für falsch auf Dauer in ein fremdes Land zu gehen ohne die entsprechenden Sprachkenntnisse zu haben. Ob die Prüfung jetzt über das Goethe-Institut abgelegt werden muss, darüber kann man streiten. Kurz gesagt: ich lerne thailändisch und sie lernt deutsch. Wir können uns bislang gut über englisch verständigen, aber das ist keine Dauerlösung
2 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
Wenn Ausländer zu Faul sind Deutsch zu Lernen dann soll sie halt zu Hause bleiben!!! Wer hier herkommt hat Deutsch zu lernen, zu Leben und zu Sterben!!! Denn wenn wir ins Ausland Auswandern dann Lernen wir auch die Sprache des Landes!!!
Quelle: Deutsch Pflicht für Ausländer!!!
2 Gegenargumente Anzeigen