openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Naherholungsgebiet
Der Barleber-See ist mit seiner direkten Anbindung an die Landeshauptstadt ein sehr wichtiger Erholungsort für die Bürger der Stadt. Nimmt die Wasserqualität weiterhin so rasant ab, dann ist das "Blaue Auge" im Norden der Stadt bald kein Naherholungsgebiet mehr, sondern nur noch ein stinkender See.
1 Gegenargument Anzeigen
    Blaualgen und Phospatbekämpfung mit Ultraschall bzw Bentophos
Seit Ende 2006 kooperiert das Institut Dr. Nowak mit der Firma Bentophos GmbH, die als Lizenznehmer eines australischen Unternehmens das bahnbrechende Mittel Bentophos vertreibt. Bentophos ist ein patentiertes Tonmineral, welches, in Analogie zum Eisen oder Aluminium, mit einem Kation angereichert ist, und zwar mit Lanthan, einer seltenen Erde. Dieses Kation Lanthan vereinigt in Summe alle wünschenswerten Eigenschaften eines nachhaltigen Phosphat-Binders. Nachteil, es wird Kosten verursachen. Eine weitere Art der Blaualgenbekämpfung erfolgt mit Ultraschall. Link dazu in der Quellenangabe.
Quelle: limnowak.com/index.php?id=38 www.buero-wassmann.de
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Was soll denn die Stadtverwaltung genau tun? Darüber schweigt sich die Petition aus. Konstruktive Kritik sieht anders aus. Der Mensch ist es, der zu viele Nährstoffe in den See einbringt. Daher wäre eine Lösung zur Erholung des Sees, ihn der Nutzung durch den Menschen weitestgehend zu entziehen. Aber das wird nicht im Interesse der Petenten sein.
5 Gegenargumente Anzeigen