openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Petition in Zeichnung - Übergabe der Petition an den Stadtrat Magdeburg am Donnerstag, 22.02.2018, 17 Uhr

    15-02-18 19:28 Uhr

    Liebe Unterstützer, wie bereits angekündigt, haben wir jetzt einen Termin zur Übergabe unser Petition an den Stadtrat erhalten. Die Übergabe erfolgt am Donnerstag, 22.02.18, um 17 Uhr, zur Stadtratssitzung im Rathaus, Alter Markt, in MD. Unsere überwältigende Unterschriftenanzahl erreichte viel Aufmerksamkeit, nicht nur bei den Stadträten, wie wir erfahren haben. Um dieses zu verstärken, benötigen wir wieder Ihre Hilfe! Seien Sie dabei, wenn die große Übergabe erfolgt. Geben Sie der Petition ein Gesicht - Ihr Gesicht! Wir können was bewegen, je mehr wir am Donnerstag Präsenz zeigen. Der OB muss den See retten!
    Vielen Dank für Ihr bisheriges Engagement!
    Wir freuen uns auf Sie!
    Detlef Ohm

  • Jetzt ist das Parlament gefragt

    23-01-18 06:00 Uhr

    openPetition hat heute von den gewählten Vertretern im Parlament Stadtrat eine persönliche Stellungnahme angefordert.

    Die Stellungnahmen veröffentlichen wir hier:
    www.openpetition.de/petition/stellungnahme/barleber-in-grosser-gefahr

    Warum fragen wir das Parlament?

    Jedem Mitglied des Parlaments wird hiermit die Möglichkeit gegeben, sich direkt an seine Bürger und Bürgerinnen zu wenden. Aufgrund der relevanten Anzahl an engagierten und betroffenen Bürgern aus einer Region, steht das jeweilige Parlament als repräsentative Instanz in einer politischen Verantwortung und kann durch Stellungnahme zu einem offenen Entscheidungsfindungsprozess beitragen.

    Öffentliche Stellungnahmen des Parlaments ergänzen das geordnete, schriftliche Verfahren der Petitionsausschüsse der Länder und des Bundestags. Sie sind ein Bekenntnis zu einem transparenten Dialog auf Augenhöhe zwischen Politik und Bürgern.


    Was können Sie tun?

    Bleiben Sie auf dem Laufenden, verfolgen Sie in den nächsten Tagen die eintreffenden Stellungnahmen.

    Sie haben die Möglichkeit, einen der gewählten Vertreter zu kontaktieren? Sprechen Sie ihn oder sie auf die vorhandene oder noch fehlende Stellungnahme an.

    Unterstützen Sie unsere gemeinnützige Organisation, um den Bürger-Politik-Dialog langfristig zu verbessern. openPetition finanziert sich zu 100% aus Spenden.

  • Petition in Zeichnung - MDR Sachsen-Anhalt - Sonntag 21.01.2018, 11 Uhr

    18-01-18 13:24 Uhr

    Liebe Unterstützer,
    der Termin: Sonntag, 21.01.18, wurde uns nun bestätigt. Wir hoffen, auf Eure Unterstützung! Seid mit dabei! Es geht um die Zukunft des Barleber Sees.
    Treffpunkt: 11 Uhr, Haupteingang Strandbad Barleber See, Wiedersdorfer Str., gerade aus zum See bitte gehen!
    Wir freuen uns auf Euch!
    LG Detlef Ohm

  • Petition in Zeichnung - MDR Sachsen-Anhalt

    11-01-18 17:27 Uhr

    Liebe Unterstützer, der MDR Sachsen-Anhalt ist an uns herangetreten und möchte am Barleber See einen Aufnahmetermin vereinbaren. Er bat darum, dass ein "paar Menschen" anwesend sein sollten! Nun bitten wir Euch, um der Petition noch mehr Nachdruck zu verleihen, um Eure Teilnahme. Wir wollen dem MDR sowie unserem OB zeigen, dass hinter den Unterschriften auch Menschen stehen. Den Termin und Ort geben wir sofort nach Erhalt bekannt!
    Wir danken Euch für die bisherige große Unterstützung, sei es durch Unterschriften sammeln per Listen oder durch Teilen in den sozialen Netzwerken. Bitte nicht aufgeben, wir haben das Ziel noch nicht erreicht!
    LG Detlef Ohm

  • Petition in Zeichnung - Zwischenstand

    12-12-17 16:03 Uhr

    Liebe Unterstützer,
    vielen Dank für Ihre Unterschriften.
    1847 Unterschriften sind seit dem 19.11.2017 bisher zusammen gekommen. Wir bitten Sie, um weitere Unterstützung, damit wir das Ziel erreichen und die Petition erfolgreich abschließen. Sprechen Sie weiterhin Ihre Bekannten, Verwandten und Freunde an. Leiten Sie die Petition weiter. Helfen Sie weiterhin mit, Unterschriften zu gewinnen. Sie können die Petition per E-Mail, Facebook, YouTube, WhatsApp weiterleiten oder auf unsere Unterschriftenlisten hinweisen.
    Durch das Referat Schule und Sport Magdeburg wurden wir informiert, dass es im Moment sehr schlecht aussieht, finanzielle Mittel zur Bekämpfung der Blaualgen am Barleber See bereit zu stellen. Nur mit einer großen Anzahl von Unterschriften können wir den Stadtrat zum Umdenken bewegen.
    Wir haben nur noch 69 Tage Zeit, um das Quorum von 2000 Unterschriften zu erreichen. Bitte: HELFEN SIE MIT! Jede Stimme zählt!
    Mit freundlichen Grüßen
    Angelika und Detlef Ohm

  • E-Mail an Herrn Oberbürgermeister Dr. Trümper

    29-11-17 14:49 Uhr

    Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Dr. Trümper,

    wir wenden uns an Sie mit einer Bitte.

    Uns ist es ein großes Anliegen, den Barleber See nicht zu einem Tümpel verkommen zu lassen.
    Wie Sie wissen, haben sich die Blaualgen im See in den vergangenen Jahren so stark vermehrt, dass in diesem Jahr sogar ein Badeverbot ausgesprochen wurde. (www.Barleber-See.de)
    Wir haben Angst, dass im nächsten Jahr bei zunehmenden Wasser- und Lufttemperaturen die Blaualgenpopulation wieder zunimmt und der See kein baden mehr zulässt.
    Damit Sie und die Stadträte sich dieser Sache wieder mehr annehmen, haben wir eine Online Petition gestartet, mit dem Ziel, dass ein Beschluss für wirksame Mittel gegen diese Blaualgenpopulation im Barleber See erwirkt wird.

    Sie können diese Online Petition unter: Barleber See in großer Gefahr
    openpetition.de/!lfzjz ansehen.
    Bitte nehmen Sie sich ein wenig Zeit und sehen Sie sich die Kommentare an. Sie werden erkennen, wie vielen Bürgern unserer Stadt, Naherholungssuchenden und Touristen aus nah und fern, es ein großes Anliegen ist, dass der Barleber See ein See zum Baden und erholen bleibt.

    Wir möchten Ihnen gern, nach Ablauf dieser Petition – im Februar 2018 – die Unterstützer Unterschriften übergeben.

    Mit freundlichen Grüßen

    Die Petenten Angelika und Detlef Ohm

    Über eine Eingangsbestätigung würden wir uns freuen.