Pro

Γιατί αξίζει την υποστήριξή σας αυτό το ψήφισμα;

    Finanzierung, BGE

Entgegen der Ausreden der Wirtschaftslobbyisten ist BGE über 3 BGE-Finanzsäulen leicht finanzierbar. 1. Mehr Einnahmen durch den Konjunkturprogramm BGE, was zu mehr Konsum führt. 2. Wegfall von Bürokratie und ggf. Teilen der heute gezahlten Sozialtransfers. 3. Korrektur der Steuerlöcher, die seit Jahrzehnten durch Lobbyisten offen gehalten werden. Dazu zählen insbesondere: Finanztransaktionssteuer, Vermögenssteuer, Erbschaftsteuer, Steuerflucht-Steuer, Googlesteuer, Umweltzerstörungssteuer, Besteuerung der natürlichen Ressourcen, ...

2 αντεπιχειρήματα Προβολή
    Finanzierbarkeit durch Mikrosteuern

Für die Schweiz wurde berechnet, dass eine Finanztransaktionssteuer in Höhe von 0,05 %, also eine Mikrosteuer, ein Grundeinkommen von 2500 Franken finanziert. 90% der Summe würden aus der Finanzwirtschaft stammen, insbesondere aus dem Hochfrequenzhandel. Denke für Deutschland werden nur unwesentlich andere Zahlen herauskommen.

Πηγή: R.D. Precht. Jäger, Hirten, Kritiker, Goldmann Verlag 8. Auflage, dort S. 135
1 αντεπιχείρημα Προβολή
    ökonomisch, menschlich, finanzierbar, Zukunft

BGE ist ökonomisch, menschlich, finanzierbar und die Zukunft. ökonomisch: BGE gleicht einem Konjunkturprogramm und sorgt für Aufschwung. Menschlich: Alle Menschen sollten die Chance bekommen Ihr Leben und Kariere etwas freie zu gestellten, wie die Privatiers auch. Finanzierbar: Es gibt viele Ansätze. ZB: Vermögenssteuer, Erbschaftsteuer, Steuerflucht-Steuer, Googlesteuer... Der Vorwand nicht-finanzierbar wird nur von den Lobbyisten vorgeschoben, um nie eine Debatte zu führen, was am Ende sie belasten könnte. Zukunft: Die Entwicklung von Arbeit und Gesellschaft lässt keine andere Lösung zu.

5 αντεπιχειρήματα Προβολή
    humanistische Antwort

Experten prognostizieren dramatische Veränderungen in der Arbeitswelt. Das Grundeinkommen nimmt sich dem technologischen Fortschritt an und gibt darauf eine humanistische Antwort. Der Vorschlag ist, den Teil des Einkommens, den man unbedingt zum Leben braucht, allen bedingungslos zur Verfügung zu stellen.

1 αντεπιχείρημα Προβολή
    freie Arbeitskraft

Gerade im Bereich von Niedriglohn, Aufstockung & Hatz4 gibt es diverse Regelungen für die Berechtigung, welche dafür sorgen, dass Menschen sich nicht nach ihren Möglichkeiten am Arbeitsmarkt beteiligen, sondern nur soweit wie es die Förderbedingungen zulassen. Ein BGE & die damit verbundene Auflösung der hinfälligen Sozialleistungen reduziert Verwaltungsaufwand und befreit zusätzliche Arbeitskraft (->doppelt effektiv).

Πηγή: Eigenerfahrung
0 αντεπιχειρήματα Αντίρρηση
    Ende der Ausbeutung

BGE löst die Menschen vom Druck sich jede ausbeutende Arbeit hingeben zu müssen. Die Gesellschaft verliert mit dem BGE die schlecht bezahlte Arbeiten unter schlechten Bedingungen. Vermissen werden es nur wenige aber mächtige Arbeitgeberlobbyisten.

3 αντεπιχειρήματα Προβολή
    Funktionierender Arbeitsmarkt

Das ermöglicht überhaupt erst einen funktionierenden Arbeitsmarkt, da Menschen nur so eine tatsächliche Entscheidungsfreiheit haben z.B. einen Job anzunehmen oder nicht. So würden unbeliebte "scheiß" Jobs, die jetzt Leute machen, die auf jeden Cent angewiesen sind, endlich entsprechend bezahlt (oder automatisiert) und jeder kann es sich leisten einen guten Job zu suchen bzw. sich entsprechend weiterzubilden

1 αντεπιχείρημα Προβολή
    Atlantis entsteht

Das Bedingungslose Grundeinkommen entlastet nicht nur die Bürger, sondern auch den Staat. Verwaltungsaufwand wird auf beiden Seiten reduziert. Der Druck sich am Existenzminimum zu befinden wird aufgelöst, was es allen Menschen in Deutschland ermöglicht lebenswert zu leben. Gleichzeitig muss jeder Mensch irgendetwas tun, was dazu führt, das die Menschen sich Aufgaben suchen, die sie gerne machen und nicht nur für Geld, das wird das Wohlgefühl aller Deutschen steigern. Die Produktivität und die Kreativität wird ebenfalls erhöht, was zu einem Überfluss an Produkten führt - Wohlstand.

Πηγή: Michaela Molls / Atlantis-Kultur.de
1 αντεπιχείρημα Προβολή
    Leistung muss sich lohnen!

Ich sehe es aktuell in meinem Betrieb: Eine fähige und motivierte Mitarbeiterin arbeitet als Alleinerziehende halbtags. Ich hätte gerne, dass sie ganztags arbeitet. Nachdem wir das durchgerechnet haben - Wegfall von Wohngeld und anderen Vergünstigungen für Geringverdiener und zusätzliche Kosten für Kinderbetreuung - kamen wir zum Ergebnis, dass sie bei einer wöchentlichen Abeitszeit von 40 Stunden netto weniger hat, als bei aktuellen 24 Stunden. Das derzeitige Sozialsystem setzt also keinen Anreiz auf Leistung, sondern fördert die soziale Hängematte und muss daher dringend reformiert werden.

1 αντεπιχείρημα Προβολή

In der Petition fehlt ein wichtiger Punkt: Welche Sozailleistungen sollen wegfallen, wenn das BGE eingeführt wird? Darin besteht ja die ursprüngliche Idee eines BGE; die vielen kleinen bedürftigkeitsabhängigen Zahlungen durch einen Pauschalbetrag zu ersetzen, den jeder ohne weitere Voraussetzungen bekommt. Da kommt man schon ins Nachdenken: Hartz Iv mag wegfallen, Wohngeld, Bildungsteilhabe, Krankengeld (eine Versicherungsleistung), Erwerbsunfähigkeitsrente (auch eine Versicherungsleistung), Kindergeld, ...

2 αντεπιχειρήματα Προβολή

Letztenendes spart es Geld, eröffnet Privatpersonen mehr Möglichkeiten und bekämpft effektiv Armut. Den möglichen, wenn auch aus meiner Sicht unwahrscheinlichen, Produktivitätseinbruch können wir uns dank vortschreitender Automatisierung und Digitalisierung ebenfalls leisten

0 αντεπιχειρήματα Αντίρρηση
    Zuhause ist es doch schön, ich bleibe dann zuhause

Ich bin sofort dafür, da hätte ich glatt mehr Geld fürs zuhause bleiben als fürs arbeiten gehen. Endlich Zeit für mich, super. Kein Stau, keine Überstunden, keine Marotten vom Chef, keine tratschenden Kollegen, keine blöden Arbeiten. Ich würde nicht mehr arbeiten gehen. Fairerweise sollten aber auch die Mieten plus Nebenkosen, Grundstücke, Häuser, überhaupt alle Preise für Kleidung, Lebensmittel u.a. in jeder Region in Deutschland gleich sein. Sonst hätte ja doch jeder unterschiedlich viel Geld zur Verfügung. Und natürlich müsste auch die Grundrente so hoch sein.

0 αντεπιχειρήματα Αντίρρηση

GRUNDSÄTZLICH IST DIE IDEE RICHTIG..UND NOTWENDIG. ALLERDINGS WERDEN SOZIALE LEISTUNGEN NUR AN DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGE DAUERHAFT GEZAHLT.daher wäre die idee auc etwas für eine weltweite grundversorgung aus den jeweiligen staatseinnahmen.wer ja schade wenn nur politiker sich ungehindert bedienen und wegen inkompetenz ver- schwenden. können.. wer keine vermögensteuer einführen will hat keine absichten deokratie erhaltend zu wirken. zudem wäre bedingung,das die empfänger eine der gemeinschaft wohlfahrtliche tätigkeit nachweisen,nach etwa 3 jahren.nicht zwangsweise arbeit ,nur tätigkeit.

0 αντεπιχειρήματα Αντίρρηση
    Finanzierung, BGE

Entgegen der Lobbyisten Vorwand ist BGE über 3 bekannte BGE-Finanzsäulen perbezahlbar. 1. Mehr Einnahmen durch den Konjunkturprogramm BGE, was zu mehr Konsum führt, 2. Wegfall von unnötigen Ausgaben, wie die Bürokratie und ggf. Teilen der heute gezahlten Sozialtransfers, 3. Korrektur der Steuerlöcher, die seit Jahrzehnten durch Lobbyisten offen gehalten werden. Dazu zählen insbesondere: - Finanztransaktionssteuer, Vermögenssteuer, Erbschaftsteuer, Steuerflucht-Steuer, Googlesteuer, Umweltzerstörungssteuer, Besteuerung der natürlichen Ressourcen, ...

0 αντεπιχειρήματα Αντίρρηση

Natürlich nehme ich für meine Familie gern 4500,- Netto im Monat ohne nen Finger zu krümmen, das überlasse ich dann auch gerne anderen. Langweilig würde mir da auch nicht werden, aber den Stress mit Arbeiten würde ich mir nicht mehr antun.

2 αντεπιχειρήματα Προβολή

BGE ist eine tolle Idee mit realistischen Finanzierungsmodellen. Aber man müsste noch einen Weg finden, es sicher einzuführen (falls es doch schief geht) und die örtlichen Lebenskosten einzupreisen, z.B. Mieten. Man könnte die aktuelle Sozialhilfe bedingungslos auszahlen. Natürlich mit dem richtigen Regelsatz (Der Paritätische fordert z.B. €644 und Stromkosten-Übernahme). Miete/Heizung/Strom werden bis zu einem Höchstwert übernommen. Ist verwaltungstechnisch einfach, wenn es alle betrifft. ÖPNV müsste dabei kostenlos sein.

Πηγή: [1] der-paritaetische.de/alle-meldungen/regelbedarfe-2021-alternative-berechnungen-zur-ermittlung-der-regelbedarfe-in-der-grundsicherung/ [2] der-paritaetische.de/alle-meldungen/hartz-iv-paritaetischer-wohlfahrtsverband-fordert-uebernahme-der-stromkosten-fuer-grundsicherungsbezie/
0 αντεπιχειρήματα Αντίρρηση

Das BGE darf nur an Deutsche Ausgezahlt werden es ist eine Win Win 1.Ein Füchtling hätte erst anspruch auf das BGE wenn er 10 Jahre Durchgegeht Gearbeitet hat Und die Deutsche staatsbürgerschaft hat 2. Die ausländingen arbeiter hätten kein ansruch auf BGE 3. wer das BGE bekommt Muß in Deutschland Wohnen 4. Das wort Rente wird in Grundrente um benat 5. jeder hat die selbe Grundrente von 1200 in Monat 6. die arbeitslossigkeit Sinkt 7. Es gibt mehr umsatz im verkauf 8. man müsste die Merwertsteuer alle auf 20 % nicht mehr 9% und 19% so kann es finaziert werdedn

0 αντεπιχειρήματα Αντίρρηση
Υπέρ

Σημείωση του συντάκτη της openPetition: Η ανάρτηση έχει κρυμμένο, γιατί εναντίον μας Netiquette παραβίαση.

2 αντεπιχειρήματα Προβολή

Contra

Ποιά είναι τα επιχειρήματα κατά του ψηφίσματος;

    Die Forderung ist unseriös

Nur ein einziges Argument: Unseriös. Mindestens die Hälfte der deutschen Bevölkerung würde sich bei der genannten Höhes des BGU aus dem Erwerbsleben verabschieden. Weil sich Arbeit nicht mehr lohnen würde. Und: Dauerurlaub ist ja auch ganz schön. Der verblebene Rest würde bis weit über die Schmergrenze besteuert. Um den Faulenzern ein schönes Leben zu finanzieren. Das soll gerecht sein? Für die Leistungsträger wäre es ein Auswanderungsgrund mehr, für die, die es sich die Auswanderung nicht leisten könnten das Verderbern. Für den Staat der Untergang. Für mich ist diese Petition unseriös.

2 αντεπιχειρήματα Προβολή
    Ungerecht und leider nicht finanzierbar

Grundsätzlich wünschenswert. Aber leider finde ich die Petition in der Form wirklich schlecht durchdacht. Erstens ist ein solches Grundeinkommen ohne entsprechenden Finanzierungsvorschlag einfach unseriös. Zweitens ist die Höhe illusorisch. Das würde bedeuten, ein Ehepaar mit zwei Kindern würde monatlich 4500 € bekommen! Drittens stellt die Undifferenziertheit eine enorme Ungerechtigkeiten dar. Ein/e Alleinerzeihende/r braucht eine genauso große Wohnung wie ein Ehepaar, hätte aber 1500 € weniger zur Verfügung. Und ein Single würde je nach Wohnort mehr als die Hälfte allein für Miete ausgeben.

Πηγή: Thomas Freund
4 αντεπιχειρήματα Προβολή
    Kinder die Hälfte?

Abgesehen davon, daß die Transaktionssteuer nicht einmal im Euroraum realisierbar sein wird, weil nicht alle Mitgliedsstaaten dem zustimmen werden, halte ich nur die Hälfte des Grundeinkommens für Kinder von ersten bis zum sechzehnten oder achtzehnten Lebensjahr für weltrtemd.

0 αντεπιχειρήματα Αντίρρηση

Ein BG wie es hier gefordert wird ist völliger Unsinn, es gibt sehr viele Berufstätige, die weniger verdienen. Wie sollte eine Gesellschaft, die ihre Kaufkraft erarbeiten muss, also keinen Goldesel hat, einfach so solche Einkommen ohne Gegenleistung auszahlen können? Diese Frage lässt die Petition einfach offen. Der Verweis auf den Focusartikel ist lächerlich, weil es dort um einen eng begrenzten Versuch mit viel niedrigerem Einkommen ging. Diese Petition kann man nicht ernst nehmen, schade dass damit Abstimmung21 ad absurdum geführt wird.

1 αντεπιχείρημα Προβολή
    Unbezahlbar, Leistungsempfaengermagnet

Wer bezahlt das und wo kommt das Geld her? Wie wird verhindert dass dies ein Magnet wird, welches jeden Beduerftigen nach Deutschland lockt? Immobilien, Grund und Boden sind heute schon unbezahlbar, wie wird das erst wenn noch 50 Millionen ob des Grundeinkommens herkommen? Wie will man den damit einhergehenden Brain-Drain verhindern, der jeden Spitzensteuersatzzahler dazu treibt, das Land fluchtartig zu verlassen?

4 αντεπιχειρήματα Προβολή

Haben Sie schon mal daran gedacht, dass jemand viel verdienen muss, um die Steuern abzuführen, die ein Grundeinkommen von 1000€ kosten würde? Es wäre dann kein Anreiz mehr vorhanden arbeiten zu gehen, insbesondere für Ungelernte Niedriglöhner. Das kann nicht funktionieren!

6 αντεπιχειρήματα Προβολή
    Nicht realistisch.

Selbst wenn ein derart hohes Grundeinkommen machbar wäre, müsste im Volksentscheid eine Mehrheit dafür stimmen. Die arbeitende Bevölkerung, die später über höhere Steuern die Sache zu bezahlen hat, wird nie zustimmen. Damit wäre aber leider die Gelegenheit, mit Abstimmung21 etwas Sinnvolles zu erreichen, für eine Jux-Petition vergeudet. Im übrigen finde ich es viel realistischer, erstmal die "bedingungslose Grundrente" für deutsche Bürger ab 65 Lebensjahre durchzusetzen - und zwar notfalls per Volksentscheid! Bitte trefft hier eine überlegte Entscheidung.

2 αντεπιχειρήματα Προβολή
    naiv und egoistisch

Diese Petition kann nur von Traumtänzern unterschrieben werden, die nicht verstehen, wie Wirtschaft funktioniert und dass Werte und Wohlstand erarbeitet werden müssen. Warum sollen einige sich abrackern, um für jene, die keine Lust auf Arbeit haben, die „freie Entfaltung“ zu ermöglichen? Gerechte Verteilung ist etwas Anderes. Es ist ärgerlich, dass diese Petition eines Egoisten zum Nachteil seriöser Petitionen an der Spitze steht.

6 αντεπιχειρήματα Προβολή
    Illusionen

Liebe Landsleute, bei rund 80-prozentiger Abgabenlast auch für die kleineren Einkommen in dieser BRD, reicht es noch nicht `mal für die "bedingungslose Grundrente" für die deutschen Bürger. Woran liegt das?

2 αντεπιχειρήματα Προβολή

Finanzierbar wäre ein BGE durchaus, aber wer macht dann freiwillig unangenehme Arbeiten, z.B. Müllabfuhr? Ich denke, daß ein Grundeinkommen möglich wäre, aber nicht bedingungslos: Um das Grundeinkommen zu bekommen, muß man vorher eine bestimmte Zeit sozialen Dienst geleistet haben, damit eben auch die Arbeiten gemacht werden, die sonst niemand machen würde. Der soziale Dienst soll natürlich nicht verpflichtend sein, so wie früher der Zivildienst, sondern jeder Bürger soll selbst entscheiden, ob er normal arbeiten will, oder sozialen Dienst machen und anschließend das Grundeinkommen haben.

4 αντεπιχειρήματα Προβολή

SCHWEIZ, 04.10.2013. An diesem Tag wurde der Initativantrag für ein BGE eingebracht -- und die Schweizer haben sich 3a damit befasst. Am 08.04.2016 hat der Bundesrat eine Ablehnung empfohlen -- in 2 Minuten waren alle SCHLÜSSIGEN ARGUMENTE aufgezählt (siehe Link, auf Deutsch ab Minute 12:38). >>> Am 05.06.2016 entschieden die Schweizer zu 77% DAGEGEN -- in der nachfolgenden Pressekonferenz war das BGE gar kein Thema mehr ...

Πηγή: www.youtube.com/watch?v=lJXe5bvXejA&list=PLEnHzNShzOwZNvKFbaJQ9kpDS3moz9I8_&index=38
3 αντεπιχειρήματα Προβολή
    Wirtschaftskollaps

Bitte nachrechnen: Ein solches „Grundeinkommen“ ist nahe am gegenwärtigen Netto-Durchschnittsverdienst eines Arbeitnehmers. Allen Bürgern diese Summe zu geben, funktioniert nur, wenn niemand nennenswert mehr bekommt. Das heißt, alle bekommen gleichviel – egal ob sie einen hochqualifizierten, verantwortungsvollen und/oder anstrengenden Beruf ganztägig ausüben oder nur untätig zu Hause sitzen. Wo bleibt da der Anreiz, überhaupt arbeiten zu gehen? Bald würde im Lande gar nichts mehr funktionieren.

2 αντεπιχειρήματα Προβολή

STUDIENGRUPPE. Sozialwirtschafter und Sozialpsychologen haben sich mit dem Thema BGE schon eingehend befasst. Sie kommen (übereinstimmend) zur Feststellung, dass ein BGE mehr Nachteile als Vorteile bringt. Britische Forscher sagen sogar, dass die UNGLEICHHEIT steigt -- das bezeugte auch JONAS [aus der Bohmeyergruppe 2015, siehe Link], der das BGE für seinen HAUSBAU verwendet hat. Zu allem Überfluß stellte die Interviewerin sogar noch die "Spaßverderberfrage", wer das alles finanzieren soll ...

Πηγή: srv.deutschlandradio.de/themes/dradio/script/aod/index.html?audioMode=2&audioID=4&state=
3 αντεπιχειρήματα Προβολή

Das Thema BGE ist zuuu wichtig, um es einem Populisten zu überlassen !! Der Petitionswerber (Ronny Rechlin) ist offenkundig NICHT imstande, die angestrebte "DEBATTE zum BGE" vom eigenen Egoismus zu trennen -- deshalb beginnt die Petition auch mit: "Wir fordern ...". Die angesprochene "ähnliche Idee" pilotprojekt-grundeinkommen.de ist hingegen eine ernstgemeinte Initiative -- von Michael Bohmeyer, der sich (objektiv) mit dem Thema BGE schon seit 2015 befasst !!

Πηγή: srv.deutschlandradio.de/themes/dradio/script/aod/index.html?audioMode=2&audioID=4&state=
1 αντεπιχείρημα Προβολή
    cerebrale insuffizienz

Ich habe selten einen schwachsinnigeren Vorschlag gehört als diesen., eigentlich gar keinen, denn der ist an Dummheit nicht zu überbieten. Man muss sich die Kernaussage nur auf der Zunge zergehen lassen: Bedingungsloses Grundeinkommen für alle Faulenzer und Nichtsnutze, dass dann von allen Dummen und Doofen erwirtschaftet werden soll und zwar in einer 4 - Tage Woche.. Die D & D brauchen also gnädiger weise einen Tag weniger zu arbeiten. - Grandios !! -

Πηγή: Da braucht man keine Quellen, sondern ein halbwegs normal funktionierendes Gehirn.
4 αντεπιχειρήματα Προβολή
    Ungerecht gegenüber denen die Leistung erbringen

BGE und das Geld fällt vom Himmel? Warum sollte jemand wie ich der 40 Jahre viel gearbeitet hat, die Steuern und die Sozialabgaben fleißig bezahlt hat, das BGE als gerecht empfinden? Nein - es ist zu tief ungerecht. Lohn gibt es für Leistung. Wer nicht leisten kann, erhält zielgerichtete Unterstützung in vielfacher Form aus den Sozialkassen. Wer nicht leisten will, darf keinen Anspruch auf die Sozialisierung eines bequemen Lebens haben. Nicht auf Kosten der Allgemeinheit! Und schon gar nicht für noch höhere Steuern und Abgaben.

0 αντεπιχειρήματα Αντίρρηση
    Traumtänzer

Ich bin der Meinung, dass Abstimmung21 wirklich eine Gelegenheit sein könnte über eine Volksabstimmung grundlegende Missstände in unserem Land zu verbessern. Daher erfasst mich Traurigkeit, wenn ich sehe, dass es solch eine satirische Petition wie „Bedingungsloses Grundeinkommen“ auf fordere Plätze schafft. Sind die Unterzeichner alles Witzbolde oder fehlt so vielen Menschen der Blick für die Realität?

2 αντεπιχειρήματα Προβολή

Als EU-Bürger/-in erhält man nach einem ununterbrochenen rechtmäßigen Aufenthalt von mindestens 5 Jahren in Deutschland automatisch das Recht auf Daueraufenthalt. Mit dem sofortigen BGE könnte man erreichen, dass die deutsche Bevölkerung bis zum Jahr 2026 auf 746 Millionen Bürger anwächst. Ohne mehr Steuereinnahmen wohlgemerkt.

3 αντεπιχειρήματα Προβολή

Ich kann Ihnen aus Erfahrung sagen das dies nicht der Fall ist. Denn dieses Problem ist mit unserem aktuellem System weit gravierender. Der wichtige Punkt hier ist das ein BGE im Gegensatz zur Sozialhilfe eben bedingungslos wäre. Das heißt das dann auch ein kleiner Job überhaupt erst Sinn macht da man das volle Geld behalten kann. Wenn Sie Sozialhilfe bekommen und einen 450€ annehmen haben Sie davon am Ende grade einmal 50€ mehr im Monat. Dass das weit weniger Motiviert als wenn Sie die kompletten 450€ zusätzlich hätten liegt auf der Hand.

1 αντεπιχείρημα Προβολή
    Hartz iV, Grundeinkommen, soziale Gerechtigkeit

Das wird sich so nicht finanzieren lassen und warum sollten diejenigen, die viel mehr arbeiten und damit Geld verdienen, dafür bestraft werden? Zur Diskussion könnte schon ab einem bestimmten Vermögen sich an der Gemeinschaft zu beteiligen stehen. Auch Hartz IV wurde nach langem hin und her durchgesetzt. Viel interessanter wäre die Diskussion, oder Petition, dieses dahingehend zu ändern und zu finanzieren, dass die Leistungen nach Dauer der Einzahlung gestaffelt wird, so wie die Rente. Warum sollte ein Zugezogener genauso viel bekommen, wie ein Dachdecker, der 40 Jahre in die Kasse gezahlt hat

4 αντεπιχειρήματα Προβολή

Wer soll das bezahlen, wer hat das bestellt, wer hat soviel Pinkepinke, wer hat soviel Geld?

0 αντεπιχειρήματα Αντίρρηση

Wo soll denn das ganze Geld herkommen ??? Was ist mit Rentner und vor allem mit Erwerbsminderungsrentner/innen ??? Die großteils vom Gehalt des/der Partner/in leben ?? Bauernfängerei , dies wurde ja schon mal in glaube Finnland für 1 Jahr probiert, dass Ergebnis zerstörend, von den Testpersonen hat der Großteil nicht gearbeitet , weil sich Arbeit nicht mehr lohnt. Das kann nur in Staatspleite enden wie die ganzen restlichen sozialistisch geführten Staaten ja zeigen.

1 αντεπιχείρημα Προβολή
    Grundeinkommen

Ich glaube dass das alles viel zu früh und nicht durchdacht ist. Das zeigen die vielen Pro Beiträge welche zeigen das nicht verstanden wird das es sich um ein komplett steuerlich und vor allem soziales Neuland handelt. Um alles (!) muss man sich dann selbst kümmern denn es gibt dann keinerlei staatliche Unterstützung mehr- weder beim Gesundheitswesen, Wohnung , Sozialleistungen usw. Natürlich klingt das erst mal toll, für lau mit einer festen Summe zu rechnen aber wenn man alles damit finanzieren muss sieht das schon anders aus.

Πηγή: Peter
1 αντεπιχείρημα Προβολή
    Grundeinkommen

Klingt gut ist aber mit der jetzigen Menschheit nicht machbar. Grund: wenn alle das Gleiche bekämen wäre kein Anreiz mehr zur Leistung. Das es nicht funktioniert hat die jüngste Geschichte (DDR) gezeigt. Was würde mit dem Geld der U18? Geht das auf ein Sperrkonto wo nur sie für ihre Ausbildung Zugriff haben. Versickert das Geld in unklaren Familienkassen (Missbrauch für Alkohol/Tabak/Drogen) wächst die nächste "bildungsferne" Generation heran. Also nicht mit diesen Menschen es sei denn es gibt ein Mittel gegen Egoismus.

Πηγή: Peter
1 αντεπιχείρημα Προβολή

dann wird keiner mehr arbeiten wollen. Insbesondere mti dem Wissen, dass er ein Leben lang versorgt ist.

0 αντεπιχειρήματα Αντίρρηση

Wenn es Ihrer Meinung nach bald viel mehr Arme als Reiche in Deutschland geben wird, wer soll denn das bedingungslose Grundeinkommen dann finanzieren? Vielleicht ist es Ihnen noch nicht aufgefallen, aber ein normaler Arbeitnehmer mit Ausbildung verdient zwischen 1600 und 2200 netto im Monat. Es soll dann nach Ihrer Meinung jeder, egal ob ausgebildet oder nicht, egal ob Ausländer oder nicht, ein Grundeinkommen von 1500 € erhalten? Das würde diejenigen, die nicht arbeiten wollen, direkt allimentieren und diejenigen, die nach Deutschland kommen, auch. Der Run auf D wird unglaublich werden!

0 αντεπιχειρήματα Αντίρρηση
    Unsinnig

Das ist - nett ausgedrückt -schlicht Einfältig. Habt Ihr Euch schon mal gedanken gemacht wer das bezahlen soll?? Unser Geld kommt nicht aus des Himmels Blau, sondern muss in einem globalisierten Markt ERWIRTSCHAFTET weden !!!

1 αντεπιχείρημα Προβολή

Βοήθεια για την ενίσχυση της συμμετοχής των πολιτών. Θέλουμε, να ακούσουμε τα αιτήματα σας παραμένοντας ανεξάρτητοι.

Προωθήστε τώρα