Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    2 Beinahe-Unfälle mit Kindern
2x hat der Bus vor einem zwischen den parkenden Fahrzeugen herauslaufenden Kind so stark abbremsen müssen, dass es Gott sei Dank NOCH nicht zu einem schrecklichen Unfall kam. Kinder dürfen nicht einfach über die Straße laufen.. Busfahrer MÜSSEN die Geschwindigkeit den Bedingungen entsprechend anpassen und dass sind bei diesen Bedingungen bestenfalls 20 km/h! 40 km/h und mehr, dass ist höchstgradig unverantwortungsvoll! Die Bitte an den Busbetreiber, seine Mitarbeiter anzuweisen blieb ERFOLGLOS!
1 Gegenargument Anzeigen
    Ältere und behinderte Menschen
Für ältere und behinderte Leute ist die Ausweitung der Linie durch den Wohnpark natürlich sinnvoll. Bei Abwägung der Vor- und Nachteile aber leider das einzige Argument dafür. Hier wäre die Stadt Germering nach einer sinnvollen Lösung gefragt.
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Strassenbreite, Behinderungen
Bei gegenseitiger Rücksichtnahme ist noch jeder am anderen vorbeigekommen! Es ist gut, dass die Straßen in der Wohnanlage zum Langsamfahren anhalten!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Geschwindigkeit, Parksituation
Für ältere/gehbehinderte Menschen sind die kurzen Wege zu den Haltestellen gut. Gefahr für spielende Kinder sind nicht nur die Busse, sondern auch die zu schnell fahrenden Autofahrer in der Wohnanlage. Lärm sehe ich kein Problem wie mein/e Vorredner/in spielende Kinder sind was schönes. Meiner Meinung nach ist die Verkehrssituation am Wochenende, wenn der Bus nicht fährt, schlimmer, denn es wird dann so geparkt, dass man in der Odinstr. schlecht einfahren kann.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Schulbus-Haltestelle
Es darf nicht unterschlagen werden, dass morgens die Schulkinder mit den Bussen in die Realschule fahren. Es handelt sich somit auch um "Schulbushaltestellen" bzw, Schulbusfahrten. Dass die Kinder morgens länger laufen müssten, um die Haltestelle Münchener Strasse zu nehmen, ist auch zu bedenken. Außerdem haben die Massen an Schulkindern, die sich morgens auf drei Haltestellen verteilen, meines Erachtens nicht auf der Haltestelle "Münchener Straße" Platz.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Gute Verkehrsanbindung
Ich wohne seit 1983 in dieser Siedlung und kann nicht verstehen das es jetzt auf einmal ein Problem sein soll das der Bus hier fährt. Mittlerweile geht mein Kind in den anliegenden Kindergarten und ich bin froh das ich eine schnelle Anbindung habe um die S-Bahn zur Arbeit zu erwischen was mir zu Fuß nicht möglich wäre. Ich habe hier selbst als Kind gespielt und den Bus nie als Gefahr erlebt. Die Lärmbelästigung hält sich ebenfalls in Grenzen da der Bus nur alle 20 Minuten fährt.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Gute Verkehrsanbindung
Kinder haben ausreichend Spielplätze in der Wohnanlage und müssen nicht auf der Starße spielen! Ältere und gehbehinderte Einwohner, und davon gibt es viele, sind froh über die kurzen Wege zu den Haltestellen! Die gute Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr war der Grund, gerade hierher zu ziehen! Am Wochenende und ab ca. 20:00 Uhr fährt kein Bus! Die kreischenden Kinder machen oft mehr Lärm als ein langsam fahrender Bus alle 20 Minuten! Wir sind froh über die gute Infrastruktur!
5 Gegenargumente Anzeigen