openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Die Millionen vom Stadthafen lieber in eine Schwimmhalle investieren, da haben viel mehr Leute etwas davon. Leider haben die Amtsstuben geschlafen, dass der Tag Abriss naht, war doch außer der Stadt allen anderen bekannt.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Heilbad Waren.Müritz
Ein Schwimmbad würde die Attraktivität der Stadt Waren (Müritz) sowohl für Urlauber als auch für uns Einheimische erhöhen. Und so würde auch entlich mal was für die Warener und nicht nur für die Urlauber getan!
3 Gegenargumente Anzeigen
    Atraktivität von Waren (Müritz)
Es würde die Attraktivität im Herbst und Winter des Heilbades erhöhen und so dafür Sorgen das auch zu dieser Zeit Touristen kommen. Auch an regnerischen Tagen im Sommer würde es in Waren eine so eine alternative für Urlauber geben.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

In einem Flächenland, in dem sich die Müritz-Region befindet, sollte es mit dem Schwimmbad in Röbel/Müritz möglich sein, die Schüler im Zuge des Schwimmunterrichts aus Waren nach Röbel zu fahren. Dies würde neben hohen Investitions- und Betriebskosten, welche mit einem Neubau entstehen würden, die Auslastung des Röbeler Schwimmbades erhöhen und den Steuerzahler dahingehend entlasten, dass in Zukunft geringere Zuschüsse für die Röbeler Therme nötwendig wären.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Zeitrahmen
Die Fahrzeiten nach Röbel sind im Rahmen des Unterrichts nicht zu schaffen! Mit dem Bus mind. 45 min hin, 45 min schwimmen (umkleiden nicht gerechnet!) und dann 45 min zurück. Insgesamt also 3 Stunden Minimum
0 Gegenargumente Widersprechen
    schlecht
An der Evangelischen Grundschule in Möllenhagen gibt es längst eine Lösung für Schwimm-Schüler: Seit zwei Jahren nutzen die Mädchen und Jungen das Freibad in Stavenhagen für die Schul-Schwimmkurse. Auf die Reuterstadt sei die Wahl seinerzeit aus finanziellen Gründen gefallen. „Wir sind mit den Kindern früher auch immer nach Klink gefahren. Aber das war deutlich teurer als das Freibad“, begründet Silvia Busse aus dem Möllenhagener Schulsekretariat. Deshalb lernen die Möllenhagener Schüler im knapp 30 Kilometer entfernten Stavenhagener Freibad, sich über Wasser zu halten. *quelle nordkuriers
Quelle: Nordkurier
1 Gegenargument Anzeigen
    zu teuer sinnlos
ha ha haben sich die warener wutbürger wieder etwas ausgedacht- anstatt in die benachbarte gehasste müritzstadt röbel zu fahren ( in der eine therme für den gesamten ehemaligen müritzkreis gebaut wurde) will waren wieder etwas neues haben... das damit sehr hohe kosten verbunden sind, die die fahrtkosten nach röbel um einiges übersteigen würden- daran denkt keiner! Lasst euren Stolz doch mal sein, und fahrt nach röbel zum Schwimmunterricht anstatt millionen euro auszugeben!!!!
1 Gegenargument Anzeigen