openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Schade, dass ich nicht noch mal ein paar Jahre jünger sein kann, um in einer Welt aufzuwachsen, die toleranter geworden ist als noch vor zwanzig Jahren. Ich wünsche den nachfolgenden Generationen all die Akzeptanz, die sie bekommen können. Homosexualität ist real und sollte daher auch genauso anerkannt werden. Und wer weiß, vielleicht haben wir in ein paar Jahren diese Debatten gar nicht mehr nötig und es ist endlich normal geworden.
9 Gegenargumente Anzeigen
    Grundgesetz Artikel 6 kein heterosexuelles Privileg
Im Grundgesetz Artikel 6 steht nicht dass die Ehe ein heterosexuelles Privileg ist und es steht auch nicht drin dass eine Ehe aus Mann und Frau bestehen muss. Also ist die Lösung doch ganz einfach : Die Ehe gilt für alle Menschen die in Liebe füreinander einstehen möchten. Unter dem Schutz des Grundgesetzes.
Quelle: www.gesetze-im-internet.de/gg/art_6.htmlr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_6.html" rel="nofollow">www.gesetze-im-internet.de/gg/art_6.html
4 Gegenargumente Anzeigen
Homophobie ist die neue Minderheit. Wahlen gewinnt man mit Mehrheiten. Die Ehe nicht zu öffnen wäre ein ziemlich unüberlegter Schachzug. Bei den nächsten Wahlen zu öffnen zum Zweck der Propaganda wird dann hoffentlich von genug kritischen Wählern betrachtet, die dann zu anderen Partein überlaufen.
1 Gegenargument Anzeigen
Viel schöner wäre es ja, wenn es nicht mehr nur im die Gleichstellung zweier unterschiedlicher Formen der Ehe gehen würde und das vokabular "Homo-Ehe" nur noch als Satire benutzt werden würde. Eine Ehe, die Möglichkeit, den Menschen zu heiraten, mit dem man eine Familie gründen möchte, den man liebt, ganz egal, welches Geschlecht... Das kann doch so schwer nicht sein... Aber sicherlich ist die Petition auch erst mal ein Anfang...
3 Gegenargumente Anzeigen
    Petitionen Gleichstellung / Weiterempfehlung
Ich möchte auch auf eine ähnliche Petition bei Campact hinweisen. Bitte empfehlt die Petitionen auch im Freundes und Familienkreis weiter. Wer Verbindungen zu Presse und Medien hat könnte diese auch nutzen um Aufmerksamkeit zu erzeugen. Jede Stimme für die Gleichstellung, für Akzeptanz und gleiche Menschenrechte ist wichtig und nur wenige kennen die Möglichkeiten der Petitionen im Internet.
Quelle: www.campact.de/gleichstellung/appell/teilnehmen/://www.campact.de/gleichstellung/appell/teilnehmen/" rel="nofollow">www.campact.de/gleichstellung/appell/teilnehmen/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ehe NICHT dasselbe wie Familie und umgekehrt!
Das Argument, die Ehe sei NUR dazu da um Kinder zu zeugen, wird durch das Wiederholung auch nicht wahrer und ist doch schon längst widerlegt! Millionen kinderLOSER Ehepaare beweisen das Gegenteil. Millionen EHELOSE Elternpaare beweisen auch das Gegenteil. Spermium und Eizelle können keinen Trauschein lesen. Und auch das Argument "Ehe nur wo potentiell Kinder möglich hervorgehen können" zieht auch nicht, da Rentnern die Ehe auch nicht verwehrt wird! Eheliche Rechte und Kinderförderung sollen endlich mal entkoppelt und getrennt betrachtet werden.
3 Gegenargumente Anzeigen
Ob mit Allah, Gott, oder Jehova zu drohen: Die MEHRHEIT der westlichen Länder von Deutschland ist WEITER (!!!) und hat die Ehe längst geöffnet!! Die Gesellschaft ist nicht zusammengebrochen. Demnächst tritt die USA auch bei und dann ist Deutschland ein weißer Fleck auf der Karte und liegt mit Osteuropa gleich. Wie fortschrittlich. Wenn es euch Religioten nicht passt, dann gründet woanders euren Gottesstaat oder wandert dorthin aus, wo ihr eure Mitmenschen mit Religion quält oder ihr euch quälen lässt. Warum aber flüchten soviele Menschen von dort in den Westen?!
5 Gegenargumente Anzeigen
    Ehe in den USA für alle ENDLICH durch
Heute hat der oberste Gerichtshof der USA endlich das lange erwartete Urteil gesprochen und die Gleichstellung unserer Ehen ist damit in den ganzen USA endlich einheitlich. Ein wundervoller Tag in der Geschichte der Menschheit. Dass unsere Politiker nicht dazu in der Lage sind gleiche Rechte herzustellen ist nur peinlich für unser Land. Immer noch müssen wir Geduld haben bis das Verfassungsgericht endlich alles zurecht rückt und auch wir endlich frei und gleichberechtigt Leben können
3 Gegenargumente Anzeigen
    Die Märchen der Bibel
An meine Bibelfreunde : In der Bibel findet sich nicht ein einziges mal das Wort homosexuell. Was beweist uns das? Die Menschen kannten damals die Liebe zum gleichen Geschlecht gar nicht. Und was beweist uns das wiederum? Es handelt sich bei den dort geschriebenen Texten nicht um Gottes Wort (was sich leider viele haben einreden lassen) sondern um Menschen Wort, denn ein Gott sollte ja seine Geschöpfe wenigstens kennen, also auch uns, die Millionen gleichgeschlechtlich liebenden auf dieser Erde.
9 Gegenargumente Anzeigen
    Vorwärts immer - Rückwärts nimmer
Die Ehe für Alle wird sowieso kommen. Wenn in einigen Wochen in den USA vom höchsten Gericht das Urteil gefallen sein wird, dann gibt es ein Erdbeben und die Debatte wird nochmal umso heftiger auf die Regierung einprasseln. Es sei denn, Deutschland möchte das einzige Land westlich vom ehemaligen Ostblock sein, welches das Institut nicht hat und lieber mit den osteuropäischen Ländern auf einer Linie liegen.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Art. 3 GG
Das Grundgesetz regelt in Artikel 3 die Gleichheit aller Menschen vor dem Gesetz. Niemand darf wegen seines Geschlechtes benachteiligt oder bevorzugt werden. Es handelt sich also um einen Verstoß gegen die Verfassung, wenn manche Paare aufgrund ihrer Geschlechterkombination benachteiligt werden.
Quelle: Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
4 Gegenargumente Anzeigen
    Liebe, Gleichberechtigung
Es gibt keinen Grund dagegen, aber einige dafür! Liebe ist Liebe und wir leben nicht mehr in der Steinzeit! Nur, weil man jemandem das Heiraten verbietet, ändert es nichts ander Tatsache, dass die Liebe zu einander da ist.! Also sollten wir langsam aufhören die Augen zu verschließen! Liebe ist Liebe!
1 Gegenargument Anzeigen
    Ehewunsch
Eine Gesellschaft kann nicht gleichzeitig Kindern von klein an Hochzeiten als das Tollste und den schönsten Tag des Lebens erklären und sich dann wundern, wenn Kinder im Erwachsenenalter später genau DAS anstreben, und zwar nicht mit irgendeinem Partner des anderen Geschlechts, sondern mit DEM Menschen, den man liebt, wie es doch gezeigt wird. Davon zeugen doch die vielen Traumhochzeiten und die Romantisierung in den Medien. Kann man dann übelnehmen, wenn alle das auch wollen? Wenn schwule und lesbische Paare heiraten wollen, dann gerade WEIL die Ehe doch so hochgehalten wird.
13 Gegenargumente Anzeigen
    Eheöffnung in Grönland
Während die Bundesregierung diskutiert über weitere Diskriminierung wird in Grönland still und leise mit 27 zu 0 Stimmen (2 abwesend) die Ehe geöffnet !
Quelle: www.gaystarnews.com/article/greenland-legalizes-gay-marriage270515//www.gaystarnews.com/article/greenland-legalizes-gay-marriage270515" rel="nofollow">www.gaystarnews.com/article/greenland-legalizes-gay-marriage270515
6 Gegenargumente Anzeigen
    AGG Gleichstellung
Wollte soeben die gleiche Petition erstellen. Es ist an der Zeit der CDU/CSU ein Signal zu senden, dass auch wir Deutschen für die Homo-Ehe sind. Die ablehnende Haltung ist genau genommen eine Diskriminierung (f.d. hat d. Bundestag das AGG ins Leben gerufen) - wo auch die sexuelle Orientierung geregelt ist! Die CDU/CSU verstößt somit eigentlich gg. die eigenen Gesetze!
Quelle: -
7 Gegenargumente Anzeigen
Es wird keine daran sterben wenn gleichgeschlechtliche Paare heiraten. Wenn gleichgeschlechtliche Paare keine Kinder adoptieren dürfen, weil dadurch ein Teil fehlt, dann müsste man Alleinerziehenden auch die Kinder wegnehmen. Und das ist ja wohl Schwachsinn. Andere Kinder werden dieses Kind auch nicht mobben, außer jemand sagt ihnen es sei unnormal.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Menschenrecht
Das Recht auf den Schutz der Familie durch die Eheschliessung muss auch endlich für alle Familien gelten! Rechtlich eiinen Unterschied zwischen hetero- oder homo zu machen verstösst meines Erachtens gegen das Antidiskriminierungsgesetz.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Protestiert gegen die saarländische Ministerpräsidentin
Unfassbare Äußerungen der saarländischen Ministerprädidentin Annegret Krap Karrenbauer gegen die Gleichstellung. Ich denke das sollte nicht widerspruchslos hingenommen werden und wer das auch so sieht sollte die Ministerpräsidentin mal anschreiben. Inzwischen wurde Strafanzeige gegen sie erstattet. Anbei der Link der "Zeit".
Quelle: www.zeit.de/politik/deutschland/2015-06/homo-ehe-inzest-vergleich-strafanzeige-kramp-karrenbauerr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-06/homo-ehe-inzest-vergleich-strafanzeige-kramp-karrenbauer" rel="nofollow">www.zeit.de/politik/deutschland/2015-06/homo-ehe-inzest-vergleich-strafanzeige-kramp-karrenbauer
0 Gegenargumente Widersprechen
    Grundgesetz
Im Grundegesetz steht, dass alle Menschen die selben Rechte haben sollen, dazu sollte auch die gleichgeschlechetliche Ehe gehören!!! Liebe ist Liebe.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Homo-Ehe
Es wird immer wieder argumentiert das der große Unterschied eine Familie mit Kindern ausmacht. In unseren Reihen werden nach wie vor die Kinder ignoriert. Aber es gibt sie, auch wir Homosexuellen haben Kinder die benachteiligt werden, weil ihre Eltern nicht heiraten dürfen, sie werden ignoriert und diskriminiert von Seiten der Politik und der Gesellschaft und das muss sich ändern"
Quelle: Johanna Schlitzkus
4 Gegenargumente Anzeigen
    Staatspflicht!
Es gibt genug philosophische Texte zur Staatsführung. Ein Staat darf, ähnlich eines Vaters oder einer Mutter, seinen Kindern nicht Diskriminierung vorleben.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wo war da nur euer Gott ?
Viele berufen sich ja hier mit Ihrer Hetzte auf das Christentum. Ist das nicht die Religionsgemeinschaft die schon Millionen Menschen umgebracht hat? Rothaarige Frauen, Behinderte,angebliche Ehebrecherinnen, Huren,Hexen,Homsexuelle oder einfach nur Menschen die euch durchschaut haben und die Ihr als Ungläubige bezeichnet? Auf dem Scheinterhaufen oder gesteinigt bei lebendigem Leibe. Gefoltert und ermordet ohne jede Schuld. Und euch und eure Sprüche sollen wir jetzt Ernst nehmen und all das nach solchen Taten? Keiner von uns tut euch etwas an, aber lasst uns endlich in Ruhe mit eurer Heuchelei
10 Gegenargumente Anzeigen
Im Grunde genommen verstößt die Regierung gegen das AGG und Diskrimminiert Menschen. Wenn die Bundesregierung weiterhin zickt, wird sie Bald vom Bundesverfassungsgericht einen zwischen die Hörner bekommen. Wenn nicht, dann eben vom EuGH. Fakt ist, die Gleichstellung wird kommen, ob es Frau Merkel passt oder nicht. Die steuerrechtliche Gleichstellung ist auch gekommen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Weil die Kinder, die in gleichgeschlechtlich liebenden Familien leben dieselben Rechte bekommen sollten und auch ebenso akzeptiert werden sollten, wie sie es verdienen. Der Staat muss da ein Vorbild für seine Bürger sein und Akzeptanz vorleben. An einem Staat der Diskriminierung zulässt, ist eine Orientierung eher fragwürdig.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Anmerkung zur Ehe
Ich bin heterosexuell und für diese Petition. Ich kenne eine Frau die als Domina arbeitet und die mir gesagt hat dass viele heterosexuelle Männer sich von Ihr Analverkehr wünschen. Und dann raten Sie mal was sie gesagt hat wer Ihre Hauptkundschaft ist. Verheiratete Männer die sich in Puffs und Bordellen das holen was sie in Ihrer Ehe nicht bekommen. Das ist doch auch Wirklichkeit in hunderttausenden Ehen die ihr immer scheinheilig und heuschlerisch als so wunderbar toll darstellt. Ich hab nichts dagegen, aber es muss euch doch auch mal einer den Spiegel vorhalten und schreiben wie es ist
3 Gegenargumente Anzeigen
Frau unverheiratet: 2 Kinder / Mann, CSU-Politiker, seit 40 Jahren mit Frau verheiratet: 0 Kinder. Somit dürften nicht alle heterosexuelle Paare eine Ehe erfüllen.
Quelle: Goppel Steinbach Merkel
0 Gegenargumente Widersprechen
    Witze-Sammlung
Die Contra-Kommentare eignen sich gut als historisches Dokument als auch für eine Sammlung von Witzen aus dem frühen 21. Jahrhundert. In 50 Jahren wird man über die Contra-Kommentare nur noch lachen und die Enkelgeneration wird sich für die Ansichten ihrer Großeltern nur noch schämen, genauso wie man sich nur noch darüber wundern kann, welche lächerlichen Argumente man damals gegen das Frauenwahlrecht oder gemischtrassige Ehen brachte. Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit.
Quelle: Historisch
0 Gegenargumente Widersprechen
Inwiefern soll denn die Möglichkeit, dass 2 Menschen gleichen Geschlechts heiraten können, sich irgendwie negativ auf die Geburtenrate auswirken? Machen Ehepaare ihren Kinderwunsch etwa davon abhängig, dass andere NICHT heiraten dürfen? Oder werden sie plötzlich unfruchtbar? Inwiefern hat denn das bisherige Eheverbot die Geburtenrate beeinflusst? Wie denn überhaupt?
Quelle: www.der-postillon.com/2017/06/christ-impotent.html
0 Gegenargumente Widersprechen
    Naturrecht
Ich warte noch immer auf das Gesetzesbuch wo man das vielzitierte "Naturrecht" (ebenso das Sittengesetz) im Detail nachlesen kann. Außerdem warte ich auf den Nachweis, was denn die "Ehe", ein von Menschen abgeschlossener und vom Staat anerkannter Vertrag mit der "Natur" zu tun haben soll. Können sich Spermium und Eizelle ohne Ehevertrag etwa nicht vereinigen? Müssen die vorher einen Ehevertrag sehen, oder wie? Wird das Kind etwa nur dann geboren, wenn der Erzeuger 9 Monate später da ist? Und das auch nur, wenn ANDERE Menschen gleichen Geschlechts nicht heiraten dürfen?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gegen Gender für Liebe
Familie ist Familie, Liebe ist Liebe, aber wenn diese Petition Eigeninitiative von Betroffenen ist ein guter Ansatz sich von Genderideologie zu lösen und das gemeine Spiel der Genderpolitiker mit den Kindern zum Wohlgefallen einer Päderasten Lobby nicht zu unterstützen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Petition für die Aufnahme der sexuellen Identität in Artikel 3 GG.
Bitte unterschreibt auch meine Petition, den weder in Artikel 1 GG noch in Artikel 3 GG steht nicht die Anerkennung der sexuellen Orientierung oder Identität. www.openpetition.de/verwaltung/petition/aufnahme-der-sexuellen-orientierung-in-artikel-3-grundgesetz/4034beb1e2222fa3edbb6578f7fc6e53://www.openpetition.de/verwaltung/petition/aufnahme-der-sexuellen-orientierung-in-artikel-3-grundgesetz/4034beb1e2222fa3edbb6578f7fc6e53" rel="nofollow">www.openpetition.de/verwaltung/petition/aufnahme-der-sexuellen-orientierung-in-artikel-3-grundgesetz/4034beb1e2222fa3edbb6578f7fc6e53
2 Gegenargumente Anzeigen
    Christ und PRO Homo-Ehe!
Ja ich bin Christ und glaube an die Ordnung, die sich Gott für die Ehe gedacht hat. Gott hat sich zu vielen Dinge etwas gedacht, z.B. dass du dir als Christ keine Pornos im Internet ansiehst. Jesus kam nicht um die Römer zu beseitigen. Jesus kam, damit (wer möchte) Zugang zu Gott findet. Bei der Homo-Ehe geht es um Wertschätzung und Respekt. Niemand (auch kein Schwuler) findet zu Gott, weil du die Römer bekämpfst. Und deine Kinder gehen deswegen auch nicht auf dem "rechten Pfad"...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Weitere wichtige Petition
Hier eine weitere ganz wichtige Petition: www.change.org/p/frau-merkel-freie-abstimmung-zur-%C3%B6ffnung-der-ehe-ohne-fraktionszwang-esistzeit-regsprecherr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="https://www.change.org/p/frau-merkel-freie-abstimmung-zur-%C3%B6ffnung-der-ehe-ohne-fraktionszwang-esistzeit-regsprecher" rel="nofollow">www.change.org/p/frau-merkel-freie-abstimmung-zur-%C3%B6ffnung-der-ehe-ohne-fraktionszwang-esistzeit-regsprecher
Quelle: www.change.org/p/frau-merkel-freie-abstimmung-zur-%C3%B6ffnung-der-ehe-ohne-fraktionszwang-esistzeit-regsprecherr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="https://www.change.org/p/frau-merkel-freie-abstimmung-zur-%C3%B6ffnung-der-ehe-ohne-fraktionszwang-esistzeit-regsprecher" rel="nofollow">www.change.org/p/frau-merkel-freie-abstimmung-zur-%C3%B6ffnung-der-ehe-ohne-fraktionszwang-esistzeit-regsprecher
0 Gegenargumente Widersprechen
    Steckt ihn rein, wo ihr wollt....ABER OHNE UNS über den BLÖDSINN ZU INFORMIEREN
...diese öffentlich anale Petition geht einer/einem bislang& zuweilen auf den extremst nasal belästigigSTEN Hygiene-Pinsel. Wieso tragt ihr eure peinlich stinkenden SauereIEN nicht irgendwo im stillen Kämmerlein aus, anstatt mit eurem GESTANK den GLOBUS zuzuscheißen....keiner WILL WISSEN, wo ihr dat absurde Dingen reinschiebt. Und wenn es die Sau vom Landwirt wäre
Quelle: seid ihr nicht ganz dicht im analen brain?
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Wort zum Sonntag
Herr Dr. Beck behandelte dort heute ein sehr interessantes Thema: Singles - eine übersehene Gruppe. In diesem Sinne bin ich für die Abschaffung der gesetzlichen Eheprivilegien und anstelle dessen für eine entsprechend deutliche und gerechte Erhöhung des Kindergelds - egal ob die Eltern alleinerziehend, verheiratet, homosexuell oder vom Mars sind. Es kann immerhin nicht sein, daß insbesondere unbeabsichtigt Alleinstehende mit ihren Steuerabgaben ansonsten auch noch das Glück der anderen mitfinanzieren dürfen, obwohl sie ohnehin schon das Pech haben, das Leben alleine meistern zu müssen.
Quelle: www.daserste.de/information/wissen-kultur/wort-zum-sonntag/sendung/spricht-pfarrer-wolfgang-beck-hildesheim-100.htmlr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/wort-zum-sonntag/sendung/spricht-pfarrer-wolfgang-beck-hildesheim-100.html" rel="nofollow">www.daserste.de/information/wissen-kultur/wort-zum-sonntag/sendung/spricht-pfarrer-wolfgang-beck-hildesheim-100.html
1 Gegenargument Anzeigen
    Die Ehe für Alle abseits des Stammtischniveaus
Wenn man mehr als 500 Buchstaben zur Verfügung hat, um seine Argumente darzulegen und kein voreingenommener Forumsmoderator dazwischenfunkt, ist es nicht schwer, die Befürworter der Ehe für Alle auszumanövrieren: www.freitag.de/autoren/herrcarlo/der-auf-den-begriff-gebrachte-mensch/@@view#1438290363209158r:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="https://www.freitag.de/autoren/herrcarlo/der-auf-den-begriff-gebrachte-mensch/@@view#1438290363209158" rel="nofollow">www.freitag.de/autoren/herrcarlo/der-auf-den-begriff-gebrachte-mensch/@@view#1438290363209158
Quelle: www.freitag.de/autoren/herrcarlo/der-auf-den-Begriff-gebrachte-Mensch/@@view#1438290363209158r:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="https://www.freitag.de/autoren/herrcarlo/der-auf-den-Begriff-gebrachte-Mensch/@@view#1438290363209158" rel="nofollow">www.freitag.de/autoren/herrcarlo/der-auf-den-Begriff-gebrachte-Mensch/@@view#1438290363209158
3 Gegenargumente Anzeigen
    Ehe für alle bei den Grünen und der SPD
Ich bin gegen die Homo Ehe. Ich sehe nicht ein dass der Staat so etwas finanziell unterstützen muss. Durch die Angleichung im Steuerrecht beim Ehegattensplitting gehen dem Staat pro Jahr einige Millionen Euro verloren. Ich lehne es außerdem ab, dass Homosexuelle Kinder großziehen, weil sie dadurch keine normale Sexualität und Geschlechterrollen kennenlernen. Dies alles nur um sich als Homo Gesellschaft zu profilieren. Bei rückgängiger Bevölkerung sollte man auf traditionelle Ehen setzen.
Quelle: Ehe für alle bei den Grünen und der SPD
6 Gegenargumente Anzeigen
    Ehe und Zivilisation
Die Ehe ist Voraussetzung für die Entstehung von Hochkulturen, nicht Teil derselben. Die Ehe ist damit jeder staatlichen Neudefinition/Gesetzgebung entzogen. Sollte der Staat oder die Bevölkerung Gegenteiliges beschließen, würde die zivilisatorische Wirkung. Der traditionellen Einehe - Männer durch eine konkrete Perspektive auf ein Familiie für jeden zur Zusammenarbeit zu befähigen und so arbeitsteilige Gesellschaften zu ermöglichen, geschwächt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ehenöffnung, Lebenspartnerschaft
Es sollte nicht darum gehen die Homo-Ehe bzw. eingetragene Lebenspartnerschaft mit der Ehe gleich zu stellen, sondern es sollte darum gehen die Ehe für homosexuelle Paare zu öffnen.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Bibel
Ich sehe die Ehe nur, wie sie Gott geschaffen hat, und zwar als enge Verbindung zwischen Mann und Frau. Dafür stehe ich, ihr könnt mir widersprechen, mir drohen. Ja ihr könnt diesen Beitrag auch löschen, oder ihr könnt mich sogar töten. Aber ihr könnt mich nicht zwingen, umzustimmen. So steht es auch in Röm 1, 27: "Ebenso gaben die Männer den natürlichen Verkehr mit Frauen auf und entbrannten in Begierde zueinander. Männer treiben es schamlos mit Männern.So empfangen sie am eigenen Leib den gebührenden Lohn für die Verirrung ihres Denkens."
3 Gegenargumente Anzeigen
Das Problem: Es gibt keine Volksentscheide auf Bundesebene - die gibt es nur dann, wenn über die Neugliederung von Bundesländern abgestimmt wird. Aber vllt. reicht die Petition um ein Zeichen zu setzen!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Auch die höchsten Juristen sind Menschen und können irren....
Zur Diskussion über dieses Thema gibt es nichts Neues unter der Sonne: Die Verbindung zwischen zwei Gleichgeschlechtlichen kann nie eine Ehe sein. Dabei muss man nicht mit der Bibel argumentieren, weil ein Blick in die Natur reicht: Einzig die Verbindung zwischen Mann und Frau kann Nachwuchs hervorbringen. Nur diese Verbindung kann die tiefste und zugleich am meisten umkämpfte Verbindung zwischen Menschen schaffen, nämlich "Blutsverwandtschaft". Die homosexuelle Verbindung kann das nicht. Sie ist deshalb schon aus der Natur heraus nicht mit der heterosexuellen Verbindung vergleichbar. Das zu l
4 Gegenargumente Anzeigen
Der Wissensdefizit unserer Gesellschaft führt leider dazu dass das Thema nicht für so akut wichtig angesehen wird. Um eine breite Masse zu erreichen, muss die Bewegung es sich zum Ziel machen, aufzuklären und die Notwendigkeit der aktiven Teilnahme eines jeden, ganz gleich der Sexualität, zu verbreiten.
1 Gegenargument Anzeigen
Kinder verdienen eine Mutter und einen Vater. Da die Ehe in erster Linie ein Instrument ist um Sabilität für die aus ihr hervorgehenden Kinder zu erreichen sollte diese auch nur zwischen Mann und Frau zulässig sein.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Gender-Mainstream,Pädophilen-Mainstream
Das fatalste an der ganzen Homo-Bewegung ist dass wozu es geführt hat .... Gender-Mainstream oder genauer Pädophilen-Mainstream ... 8 jährigen Kindern soll in den Schulen beigebracht werden wie man Schwänze zu blasen hat und ihnen soll erzäht werden, dass jeder mensch schwul ist ... Kinder müssen spielen, lernen und sich entwickeln ... und nicht mit schwulen konfrontiert werden!!!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Gleichberechtigung
Wenn das durch ist werden die anderen MENSCHEN auch gleichberechtigung fordern. Gleichberechtigung für Heterophiele, Homophiele, Pedophiele und Nekrophiele Menschen. Denkt nur mal darüber nach...
Quelle: Meinung
3 Gegenargumente Anzeigen
    Geil ist geil
Endlich: DIE ENDLÖSUNG ! Allerdings: Eigentlich sollte ALLES zu ehelichen sein, was einen güldenen Ring durch Nase gezogen bekommen kann. Die Sau beispielsweise, der Gartenschlauch oder die Gießkanne. NUR SO werden wir endlich frei
Quelle: Geilheit für ALLES
1 Gegenargument Anzeigen
    Sollte frau auch den Gartenschlauch ehelichen können?
Der Cousine einer Nachbarin deren Tante einer flüchtigen Bekannten will ihre Sau heiraten. Sie hat ihr bereits einen goldenen Ring durch die Nase ziehen lassen. Wann darf das illustre Klientel der Hoch-Zeit beiwohnen. Und wie muss die PfarrerIn dazu gestaltet sein
Quelle: Die Sau mit güldenem Ring durch die Nase
1 Gegenargument Anzeigen
Diese Petition verrät nur die Hybris ihrer Initiatoren Weder Staat noch Gesellschaft haben die Kompetenz, die Ehe umzudeuten, denn beide sind - wie die gesamte Zivilisation überhaupt - lediglich ein Nebeneffekt der Ehe. Da können wir uns mit ebenso viel Legitimation anmaßen, so Grundlegendes wie die Natur oder den Menschen an sich neu zu definieren.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Die Ehe ist die Mutter der Zivilisation - Teil 2
Fortsetzung Contra-Argument - Teil 2: (...) Nur dort, wo die Ein-Ehe das gesellschaftliche Normativ für das Zusammenleben darstellte, bildeten sich in der Folge Hochkulturen. So geschehen weitgehend unabhängig voneinander in Mesopotamien, Indien, China und später in Europa und Amerika. Die Segnungen der Ehe sind in den letzten Jahrzehnten in der sekularen Welt leider geringgeschätzt worden und so verlor die Ehe bereits durch das liberalisierte Scheidungsrecht viel von dem Vertrauen, das ihr von den Jüngeren entgegengebracht worden war. In dieser Situation durch die Öffnung der Ehe für H
0 Gegenargumente Widersprechen
    Die Ehe als Mutter der Zivilisation
Die monogame heterosexuelle Ehe gibt es seit über 4.000 Jahren und sie war stets die Familienform die für die Motivation sorgte, dass sich primitive Kulturen zu Hochkulturen entwickelten. Ihre zivilisierende Wirkung ist am größten bei jungen heterosexuellen Männern, die darauf vertrauen, mit hoher Wahrscheinlichkeit eine eigene Familie gründen zu können. Mit dem Wegfall der Ehe als Zeichen der Heteronorm wird diese Zuversicht sinken und diese Männer werden mehr Energie in das erobern von Frauen stecken als in Ausbildung und Job.
Quelle: Anna Freud: Das Ich und die Abwehrmechanismen - Kapitel Sublimierung
4 Gegenargumente Anzeigen
Ich find's immer noch doof, wenn die Schwuletten jetze heiraten und Kinder adoptieren dürfen. Es ist nicht das gleiche, ob ein Mann eine Frau liebt oder er eher rosettenfixiert ist. Man kann nur hoffen, dass der Mainstream nicht wieder der Stimme einer lauten Minderheit folgt...
3 Gegenargumente Anzeigen
    Das reicht noch nicht!
Die Gleichstellung der "Homo-Ehe" als "Ehe für alle" zu bezeichnen ist falsch, denn selbst dann sind noch nicht alle Eheformen legalisiert (die unter mündigen Erwachsenen einvernehmlich möglich sind). Warum sollten polygamistische und inzestuöse Beziehungen nicht genauso gleichgestellt sein wie homosexuelle? Es sind genau die gleichen Argumente wie bei der "Homo-Ehe". "Love wins" - erst, wenn keine Art von Liebesbeziehung benachteiligt wird.
2 Gegenargumente Anzeigen
ICH WILL DAS RUMGESCHWULE NICHT SEHEN!!! UND MEINE KINDER SOLLEN ES NICHT SEHEN MÜSSEN!!! Ihr könnt mahcne wass ihr wollt ... aber posaunt es nicht nach außen ... mich interesieren eure sexuellen Neigungen nicht ... ich geht doch auch nicht auf die Strße und schreie "Muschi lecken ist geil!!! Alle müssen Muschis lecken!!!" ... auch meine sexuellen Neigungen gehen niemanden etwas an!
5 Gegenargumente Anzeigen
Das Bestreben einer Ehe für nicht heterosexuelle lehne ich entschieden ab. Außerdem halte ich das m.E. im Verhältnis zur Anzahl von Homosexuellen im Vergleich zu Heterosexuellen stark überhöhte Auftreten für nicht zielführend, im Gegenteil wirkt es auf mich und viele in meinem christlich orientierten Bekanntenkreis eher ablehnend und schränkt langsam auch meine Toleranz in dieser Beziehung ein, obwohl im früheren geschäftlichen Umfeld durchaus sehr nette und höfliche Homosexuelle kennen gelernt habe und aus dieser Sicht eine sehr tolerante Einstellung gefunden habe.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Jedes Kind hat einen Vater und eine Mutter und das Recht auf Leben
Jedes Kind sollte wenn es bestmöglich läuft bei seinem Leiblichen Vater und seiner Leiblichen Mutter groß werden dürfen. --- Leider hilft die Allgemeinheit zu wenig den leiblichen Müttern und Vätern. (auch den Anderen nicht die Verantwortung übernehmen) Deswegen gibt es soviel Chaos und entartung. Die Allgemeinheit gibt nicht alles um ein bestmögliches Umfeld für die Kinder zu schaffen.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Es geht euch nicht um eine Ehe sondern
um eure Eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Die Kinder sind euch egal. Wenn das Wohl der Kinder an 1. Stelle gestellt wird, gibt es einen Leiblichen Vater und eine Leibliche Mutter, und denen wird bestmöglich von allen Seiten geholfen. ----Alles andere ist eine Notlösung.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Geht gaa nich...
Ich kann diese Schwuppenlobby echt nicht mehr hören. Hochzeit ist zwischen Mann und Frau und nicht zwischen Bart und Bart - es sei denn, die Alte hat nen Damenbart. Irgendwann kommt Borat und will seine Ziege heiraten. Und das Allerschlimmste: Diese Schwuppenlobby wird auch das Adoptionsrecht dahingehend aufweichen, dass die Kinder adoptieren dürfen. Schöne Aussichten sind das, fürwahr...
2 Gegenargumente Anzeigen
"EHE" ist ein Begriff, welcher aus Gottes Wort, sprich der Bibel entlehnt ist. DORT steht geschrieben, womit und wodurch er definiert ist. Sehr EINFACH -minimalsten Verstand vorausgesetzt- zu verstehen, WAS damit gemeint ist...UND WAS NICHT. Man liest hier ein paar kunfuse, perverse Strategen, die das ABWANDELN WOLLEN? LOL....was meint ihr, wer ihr seid?
2 Gegenargumente Anzeigen
    WER bringt den ewig Beknackten den Sinn des Wortes bei
"EHE" ist ein Begriff, welcher aus Gottes Wort, sprich der Bibel entlehnt ist. DORT steht geschrieben, womit und wodurch er definiert ist. Sehr EINFACH -minimalsten Verstand vorausgesetzt- zu verstehen, WAS damit gemeint ist...UND WAS NICHT. Man liest hier ein paar kunfuse, perverse Strategen, die das ABWANDELN WOLLEN? LOL....was meint ihr, wer ihr seid? Ein abstruser Haufen, der sich nichtmal astronomisch auf den Bildschirm rufen kann, wie sich der Jupiter über sie kaputtlachen würde, wenn ein Schwachkopf ihrer gleichen ihn in HOMOPHILEN Anfall von Blödheit in "Mond" umbenennen wollte....
Quelle: sorry, es hätte HOMOPHIL heißen müssen...:-)
2 Gegenargumente Anzeigen
    sind sie noch ganz DICHT IM KOPFE ?
"EHE" ist ein Begriff, welcher aus Gottes Wort, sprich der Bibel entlehnt ist. DORT steht geschrieben, womit und wodurch er definiert ist. Sehr EINFACH -minimalsten Verstand vorausgesetzt- zu verstehen, WAS damit gemeint ist...UND WAS NICHT. Man liest hier ein paar kunfuse, perverse Strategen, die das ABWANDELN WOLLEN? LOL....was meint ihr, wer ihr seid? Ein abstruser Haufen, der sich nichtmal astronomisch auf den Bildschirm rufen kann, wie sich der Jupiter über sie kaputtlachen würde, wenn ein Schwachkopf ihrer gleichen ihn in homophoben Anfall von Blödheit in "Mond" umbenennen wollte....
2 Gegenargumente Anzeigen
Was spricht gegen diese Petition? Als Bibelgläubiger würde ich antworte: Weil die Bibel eine klare Position gegen homosexuellen Handlungen einnimmt. Als Evolutionsgläubiger würde ich sagen: Weil es unlogisch ist. Eine Homo-Ehe ist nun mal zum Untergang geweiht, da eine Fortpflanzung nicht möglich ist. Daher ist es auch keine natürliche Handlungsweise. Wie mann es auch betrachtet, die Homo-Ehe kann in beiden Fällen nicht als gleichwertig zur traditonellen Ehe eingestuft werden. Ist ist stets widernatürlich. Entweder wäre sie ekelhaft (Bibel), oder sie wäre Dummheit (Evolution).
8 Gegenargumente Anzeigen
Ich möchte nicht, dass die Schwuletten jetze auch noch heiraten dürfen. Ich möchte auch nicht, dass die dann Kinder adoptieren, diese in vollkommen widernatürlicher Umgebung aufwachsen müssen und die Saat einer kruden Alle-sind-gleich-Ideologie weitertragen. Find ich doof, bin ich gegen. Können noch so viele Gutmenschen das Gegenteil wollen...
4 Gegenargumente Anzeigen
    es gibt "Leute", die können nicht mal Rockefeller buchstabieren
Da schreibt einer doch tatsächlich: "Im Grundgesetz Artikel 6 steht nicht dass die Ehe ein heterosexuelles Privileg ist...." Falls der Stratege sich mal C&A-BLÖD herholen, den fehlenden Friedensvertrag und Besatzungsrecht von US über D bis 2099 UND LÄNGER herholen will, ...so dass ihm auch grunsätzlich "gerechtlich" über seinen Zustand geholfen wird...auf dass er keinen MIST mehr schreibe
1 Gegenargument Anzeigen
    Wer heiratet heute den noch?
Ehemodelle sind alt und müssen überarbeitet werden. Ich lebe in einer eheähnlichen Partnerschaft habe Kinder mit meinem Partner fast die selben Pflichten wie ein Ehepartner aber ansonsten sind wir ziemlich angearscht. Ich kann keine Petition unterschreiben für ein Modell welches ich nicht unterstütze. Dieses heterosexuelle bekommen Kinder und die wollen wir mit der Ehe unterstützen ist schmarn. Familien mit Kindern die keine Ehe eingehen wollen werden ja schließlich auch nicht unterstützt. Ich unterschreibe aber gerne Petitionen die eine Gleichstellung von eheähnlichen Partnerschaften fordet
2 Gegenargumente Anzeigen
    Wirkung der Aufgabe der Heteronormativität
500 Zeichen sind extrem knapp für komplexe anthroposophische Zusammenhänge aber versuchen wirs: Die elterliche Ehe ist auch eine normative Institution, die unser Weltbild von klein auf prägt. Wenn Jungen während ihrer frühkindlichen Moralentwicklung lernen, dass dieses gesellschaftliche Beziehungsideal auch die Ehe unter Frauen ist, wähnen sie später bei der eigenen – meist heterosexuellen - Paarbildung mit hoher Wahrscheinlichkeit zusätzlich zu den eigenen Geschlechtsgenossen auch Freundinnen der Wunschpartnerin als Konkurrenz um eine Beziehung und werden weniger Zuversicht entwickeln, die D
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
3 Gegenargumente Anzeigen
Wieso sollten wir Gesetze Dritter in Deutschland einführen? Wir führen doch auch nicht den Schutz ungeborenen Lebens ein, dass ebenfalls in Irland gilt. Meiner Meinung nach sollen die steuerrechtlichen Bedingungen gleichgestellt werden, egal ob Mann und Frau oder Frau und Frau. Aber das Adoptionsrecht bei gleichgeschlechtlichen Paren ist mit 100 % abzulehnen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Ehe öffnen wie soll das gehen?
Eine Ehe ist die Verbindung auch zusammengefügt (also das Kind )zwischen einem Mann und einer Frau. Selbst in einem Reagenzglas zusammengfügt hat die Frau eine Ehe oder Vebindung mit einem fremden Mann eingegangen....Das Kind ist der betrogene Teil.
3 Gegenargumente Anzeigen
    besorgter Bürger, non-homophob, mit homosexuellen Freunden und dennoch dagegen
Homosexualität als nicht-natürliche Prägung hat eine zeitgeistliche trendy Attitüde bekommen. Sie dient heute auch als Mittel zur Beförderung der eigenen Karriere. Wie wollen sich Männer oder Frauen untereinander reproduzieren? Kinder haben das Recht auf gemeinschaftliche Erfahrung von Vater und Mutter! Beziehungen, ok, allgemeine Gleichstellung, nein. Als Alleinstehender und Nichtverheirateter gegenüber Ehepaaren bin ich benachteiligt, als Mittelständler trage ich dennoch die meiste Steuerlast. Warum sollen Homopaare, die keinen Fortbestand produzieren können, gleichgestellt sein?
7 Gegenargumente Anzeigen
    Keimzelle der Gesellschaft und Kindeswohl
Gleichgeschlechtlichen Partnerschaften fehlt das Potential Kinder in die Welt zu setzen gänzlich. Wozu sollte man so etwas in einer überalterten Gesellschaft fördern und das klassische Model gegenüber Partnerschaften ohne Aussicht auf Nachkommen abschwächen? Noch dazu ist das Recht auf Adoption zweifelhaft. Hier steht leider eindeutig nicht das Kindeswohl im Vordergrund, sondern nur die Forderungen einer Minderheit. Im Idealfall wachsen Kinder auf natürliche weise mit einem Vater und einer Mutter auf. Ob es gut ist, Kinder an gleichgeschlechtliche Paaren zu verteilen, ist höchst streitig.
11 Gegenargumente Anzeigen
    Wie ihr uns, So-Do-Mie
Der Bruder meines Vettern seiner Nichte dessen Nachbarn würde gerne die wilde Sau aus dem Stall des Landiwirts vom Nachbardorf ehelichen. Er gibt vor, es sei echte, wahre Liebe, und er könne nicht umhin, diese -nunmal extrem liebenswert- verwilderte Sau SOFORT UND JETZT zu ehelichen. --gleichwohl es Sodomie gleichkäme. Dennoch sei "LIEBE ja Liebe" und nicht teilensfähig, wie er glaubhaft vorbringt. Wie können wir dem Tierschänder helfen, seine durchaus nachvollziehbaren LiebesSubversivien in die sodom und gomhorrististische Tat umzusetzen. Die leicht schockierte, aber dennoch UltraPhile Nachb
Quelle: Der dACKEL VON nebenan möchte auch noch gedeckt werden
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bitte Verfassungslogik beachten!
Die Privilegien für die Ehe aus Artikel 6 Grundgesetz sind als Ausgleich für Besonderheiten gedacht, die die Ehe zwischen Mann und Frau mit sich bringt. Wäre das nicht so, dann würde das Grundgesetz Ungleichberechtigung (z.B. gegenüber Singles) vorschreiben. Ungleichberechtigung ist aber in Art. 3 Grundgesetz verboten. Ehepartner werden vom Staat privilegiert, weil sie 1. im Krisenfall füreinander einstehen (z.B. Unterhalt bei Krankheit). Das entlastet die Sozialsysteme, was vom Staat durch...
Quelle: citizengo.org/de/24468-ehe-bleibt-eher:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://citizengo.org/de/24468-ehe-bleibt-ehe" rel="nofollow">citizengo.org/de/24468-ehe-bleibt-ehe
9 Gegenargumente Anzeigen
Ich bin absolut gegen die Gleichstellung der "Homo-Ehe". Wiso? Weil für mich die Ehe ein Previleg für Männder und Frauen ist, die sich lieben. Aus einer Ehe sollte eine Familie werden und eine Familie besteht in meinen Augen aus Vater, Mutter und Kind. Überlegt ihr euch eigentlich auch mal, wie es Kindern geht, die bei gleichgeschlechtlichen Paaren aufwachsen? Überlegt ihr euch eigentlich auch mal, wie es für die Kinder wird, wenn sie in die Pubertät kommen? Jeder der hier sagt, dass es den Kindern nichts ausmachen würde, der lügt! Eine "Homo-Ehe" ist nicht normal!
6 Gegenargumente Anzeigen
" Der Islam gehört zu Deutschland" - Worte unserer Politiker. Dann wartet mal ab was so in 10 bis 20 Jahren passiert. Dann sind wir Homosexuellen wieder Freiwild. Das schlimme ist... Ihr seit ein Grund den IS zu unterstützen!
2 Gegenargumente Anzeigen
Wieso nennt ihr es nicht "Zitronen-Limonande" oder "Fassbrause" , was ihr da Absurdes "praktizieren" wollt. Und gut wäre es....!!? Anstatt Gott und seinen großen Anteil der Weltbevölkerung mit eurer konfusen, lästerlichen "Interpretation" INFAM zu beleidigen !?
2 Gegenargumente Anzeigen
    Die Ehe ist die Mutter der Zivilisation
Ursprünglich aus erbrechtlichen Gründen in den frühen Ackerbaugesellschaften eingeführt, senkte die dauerhafte Monogamie die Konkurrenz der Männer um Frauen und Nachwuchs so stark ab, dass arbeitsteilige Gesellschaften entstanden. Die Männer konnten zudem ihre nun nicht weiter durch Kämpfe untereinander und für die Begattung möglichst vieler Frauen gebundene Tatkraft zur nachhaltigen Verbesserung der Lebensumstände einsetzen. Ihre Motivation dazu leitete sich von ihrer Verantwortung für Frau und Kinder her. Nur dort, wo die Ein-Ehe das gesellschaftliche Normativ für das Zusammenleben darstel
1 Gegenargument Anzeigen
"Ehe" ist eine nach Gottes Wort geheiligte, explizit in der Bibel beschriebene Verbindung zwischen MANN und FRAU. Heterosexuell sozusagen. Ein seit Jahrtausenden belegter Begriff also, der sich -ähnlich wie der Jupiter- schon gar nicht von einem absurd irdischem Kleinstgewicht auf andere Umlaufbahn "verbringen" oder gar verschaukeln lässt. Wieso nennt ihr das, was ihr da Profan-Absurdes vorhabt nicht einfach ZitronenlimonadenErsatz o.ä...und gut ist?
6 Gegenargumente Anzeigen
    Die Ehe ist die Verbindung zwischen einem Mann und einer Frau zum Zwecke Kinder zu zeugen
Heiraten kann jeder. Pflegekinder kann jeder bekommen. Gerade kleinen Kindern vorgaukeln sie wären von 2 Männern oder 2 Frauen gezeugt worden, das ist schon heftig.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Keine Gleichheit
Gleiches kann nur Gleiches sein. Äpfel sind keine Birnen - und eine Ehe kann nur von Frau und Mann geschlossen werden. Wir sollten klären, welchen Status Lebenspartnerschaften haben. Warum soll es keine Unterschiede geben? Ein Arzt verdient mehr als eine Krankenschwester - oder?
Quelle: selbst
5 Gegenargumente Anzeigen
Es gibt keinen, außer den äußerst gewagten, blasphemischen Gedanken, die Verbindung "Ehe", welche in Gottes Wort einzig und allein unter heterosexuellen, gültig verheirateten Partnern als geschützt und HEILIG zu erklären. Das was Ihr meint, könnte schlechtestenfalls als ZitronenlimonadenSurrogat o.ä. deklariert werden und somit wie auch immer gearteteten "staatlichen Schutz" einfordern, der dann auch wohlmöglich noch gewährt wird...Kurz: Seid Ihr begrifflich noch bei Sinnen?
6 Gegenargumente Anzeigen
    Ein Kind hat das Recht auf einen Vater und eine Mutter
Das Beste für das Kind ist eine Leibliche Mutter und ein Leiblicher Vater (fürsorgliche, liebende Eltern)--- Alles Andere ist eine Notlösung---Den Heutigen Eltern wird viel zu wenig geholfen.---
4 Gegenargumente Anzeigen
    Die Ehe ist die Mutter der Zivilisation - Teil 2
Die Ehe ist die Mutter der Zivilisation - Teil 1 Ursprünglich aus erbrechtlichen Gründen in den frühen Ackerbaugesellschaften ab der neolithischen Revolution eingeführt, senkte die dauerhafte Monogamie die Konkurrenz der Männer um Frauen und Nachwuchs so stark ab, dass männliche homo sapiens erstmals nach 150.000 Jahren belegter Existenz über das Lebensnotwendige hinaus zusammenarbeiten konnten. So entstanden nicht nur arbeitsteilige Gesellschaften, die Männer konnten zudem ihre nun nicht weiter durch Kämpfe untereinander und für die Begattung möglichst vieler Frauen gebundene Tatkraft zur
0 Gegenargumente Widersprechen
Wunderbar ich möchte dann aber auch soviel Freiheiten wie z.B. in Japan und Steuerklasse 3 für mich. Da bekommt man auch keine Ehekrise. Bitte jetzt nicht konservativ sein und diskriminieren! Ehe nur zwischen Menschen ist sowas von gestern.
Quelle: www.onlinekosten.de/news/artikel/36983/0/Japaner-heiratet-Nintendo-DS-Spielfigur//www.onlinekosten.de/news/artikel/36983/0/Japaner-heiratet-Nintendo-DS-Spielfigur" rel="nofollow">www.onlinekosten.de/news/artikel/36983/0/Japaner-heiratet-Nintendo-DS-Spielfigur
2 Gegenargumente Anzeigen
Jeder Mann hat das Recht einen anderen Mann zu lieben und jede Frau hat das Recht eine andere Frau zu lieben. Aber: Es muss einen Unterschied zwischen Einer Partnerschaft aus Mann und Frau und einer Partnerschaft aus Gleichgeschlechtlichen geben. Glaubt ihr nicht, dass es einen grund dafür gibt, dass eben nur Mann und Frau Kinder kriegen können? Glaubt ihr nicht, dass Kinder spätestens in der Pubertät Probleme mit gleichgeschlechtlichen Eltern kriegen könnten? Glaubt ihr nicht, dass man die "normale" Ehe höher stellen sollte?
3 Gegenargumente Anzeigen
    Folgen
Was sagt denn die Erfahrung zu diesem Thema aus Canada, wo die Öffnung der Ehe schon seit 2005 besteht? www.thepublicdiscourse.com/2012/11/6758/r:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.thepublicdiscourse.com/2012/11/6758/" rel="nofollow">www.thepublicdiscourse.com/2012/11/6758/ Oder die Tocher einer Homo-Ehe? www.thepublicdiscourse.com/2015/04/14899/
5 Gegenargumente Anzeigen
    Fordert Gottes Gerechtigkeit nicht heraus
(3. Buch Moses 18, 22 u. 24 - 30 oder 3. Buch Moses 20, 13) Du darfst nicht mit einem Mann schlafen, wie man mit einer Frau schläft; das wäre ein Gräuel … - …Schläft einer mit einem Mann, wie man mit einer Frau schläft, dann haben sie eine Gräueltat begangen. (2. Petrusbrief 2, 6-9) Auch die Städte Sodom und Gomorra hat er eingeäschert und zum Untergang verurteilt, als ein Beispiel für alle Gottlosen in späteren Zeiten. Gott liebt wohl den Sünder, aber vergesst nicht, dass er die Sünde hasst und wie er ganze Völker dafür bestrafte, wenn sie sich nicht bessern wollten!
22 Gegenargumente Anzeigen
    Begriff Ehe zeigt heutzutage ein falsches Bild
Früher war selbstverständlich, wer heiratet tut das um Kinder zu bekommen. Wer heiratete und keine Kinder bekam war schlecht angesehen in der Gesellschaft.--- Der Ursprung war schon immer: Eine Ehe wird zum Zwecke eingegangen um Kinder zu zeugen.--- Notwendigerweise müsste heute einiges korrigiert werden.--- Der Begriff Ehe kann nur benützt werden wenn Kinder da. sind. --- Damit würden die Geldsachen automatischen bereinigt.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Mingle
Leider bin ich mittlerweile eher für die generelle Abschaffung der (gesetzlich privilegierten) Ehe und anstelle dessen für die Gleichstellung aller Partnerschaften, insbesondere in Hinblick auf den schrumpfenden Nachwuchs hier in Deutschland. Es ist einfach nicht hinnehmbar, daß vor allem zunehmend Frauen, deren männliche Counterparts sich nicht für ein verbindliches Zusammenleben in Form einer Ehe entscheiden können, in familiären und existentiellen Belangen das Nachsehen in dieser Gesellschaft haben. Hier sind völlig neue Konzepte gefragt, die über eine "Ehe für alle" weit hinausgehen.
Quelle: www.welt.de/icon/article123501933/Sind-wir-zusammen-Oder-was-Das-Leben-als-Mingle.htmlr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.welt.de/icon/article123501933/Sind-wir-zusammen-Oder-was-Das-Leben-als-Mingle.html" rel="nofollow">www.welt.de/icon/article123501933/Sind-wir-zusammen-Oder-was-Das-Leben-als-Mingle.html
5 Gegenargumente Anzeigen
"Mehrheiten sollten nicht über die Rechte von Minderheiten entscheiden"....allein DER Satz ist ein untrügliches INDIZ, was antidemokratisch FASCHISTISCHES ANAL-Phabetengesocks sich hier menschenverachtend "argumentativ" suhlt und sein subversives Unwesen treibt
4 Gegenargumente Anzeigen
    Ihr wollt die Kinder an euch reißen. In ein unnatürliche Umfeld pressen
Egal was für ein Motiv dahinter steht. Währen euch die Kinder wirklich wichtig würdet ihr alles tun um stabile , natürliche Umferelder für die Kinder zu schaffen
2 Gegenargumente Anzeigen
    Die Ehe ist die Mutter der Zivilisation - Teil 3
Fortsetzung Contra-Argument - Teil 3: (...) Wenn Jungen während ihrer kindlichen Moralentwicklung lernen, dass das gesellschaftliche Beziehungsideal auch die Ehe unter Frauen ist, wähnen sie später bei der eigenen – meist heterosexuellen - Paarbildung zusätzlich zu den eigenen Geschlechtsgenossen auch Freundinnen der Wunschpartnerin als Konkurrenz um eine Beziehung und werden weniger Zuversicht entwickeln, die Dame für sich zu gewinnen. Sie verlieren damit weiteres Vertrauen auf eine reibungslose Paarbildung und die Öffnung der Ehe wird ihren Verfall als Institution nicht nur weiter beschle
2 Gegenargumente Anzeigen
Es gab evtl. Zeiten, da konnte MANN Anal-Phabetiker -wahrscheionlich wider besseren Wissens noch "tolerant akzeptieren". Wenn man deren perfide argumentativen Schmutz hier allerdings bei geistigem Verstand liest, kommt einem NUR NOCH das angewiderte Kotzen hoch. Ihr werdet euren Lohn empfangen, "Freunde"
Quelle: was ist los mit den Gottlosen
1 Gegenargument Anzeigen
    kaummhabt ihr Macht eröffnet ihr die Jagd auf anders Denkende
www.thepublicdiscourse.com/2012/11/6758/r:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.thepublicdiscourse.com/2012/11/6758/" rel="nofollow">www.thepublicdiscourse.com/2012/11/6758/ Und hier weiter unten als Argument gegen einen Contra- Beitrag geschrieben: Sie werden es vom Bundesverfassungsgericht erklärt bekommen wenn unsere Politiker es nicht noch vorher schaffen ! Bitte noch ein wenig Geld, dauert nicht mehr lange :-
5 Gegenargumente Anzeigen
    Homoehe ist Sünde vor Gott
Homoehe ist und bleibt Sünde.Genauso wie man damals im Namen Gottes Menschen umgebracht hat und Frauen zum Scheiterhaufen gebracht hat.Das war niemals Gottes Willen.Wie Abartig wird die Gesellschaft noch? Heute kann man seinen gleichgeschlechtlichen Partner Heiraten und Morgen hewiratet man ein Tier,Motorrad oder Auto? Wie verblendet wird die Menschheit noch?Der Kirchentag in Stuttgart war doch ein Witz.Tollerant zu sein zur Homoehe.Hallo? Kennen unsere Kirchenleute nicht mal ihre eigene Bibel?Was steht den im alten Testament wo die Homosexuellen Sex haben wollten mit den Engel die Lot beherbe
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
6 Gegenargumente Anzeigen
Schließmuskelerschlaffung duch Analverkehr führt zu Stuhlinkontenz..Mit zunehmendem Alter wird es ohne Einlagen nicht mehr gehen. Ihr Schwulen tut euch das nicht an und liebt wieder Frauen. Wenn ihr wirkich wollt, wird es euch gelingen.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Antwort: Wo war da euer Gott?
Moment Mal: Hier werden wieder NUR die Schattenseiten des Christentums hervogehoben, die zahlreichen und weitaus mehr guten Taten werden wieder einmal verschwiegen! Z.B. das Ordensleute gegen Gotteslohn in Krankenhäusern arbeiteten, dass durch das Christentum Bildung und Schulen ermöglicht wurden. Dass jemand wie P. Maximimilian Kolbe im KZ für einen Familienvater in den Tod ging. Dass sich auch heute noch zahlreiche Christen für die Bekehrung der Sünde opfern und beten.
7 Gegenargumente Anzeigen
    was für ein anal neo liberal GEIL-konfuser Natzi Charakter
"Mehrheiten sollten nicht über die Rechte von Minderheiten entscheiden"....man fasst es kaum, aber ABERMALS -diesmal ein offenbar analer Charakter- meint obscur diktatorische Nazi-Paradigmen zum Allerwertesten abgeben zu wollen, um wiederum irgendwas nazi-haftes VON SICH zu erbrechen. Er kann bei aller unterstellter Zurechnungsfähigkeit nicht WIRLICH ganz BEI SICH sein...oder was will er uns diesmal AUFSCHWATZEN
2 Gegenargumente Anzeigen
    Anal-Phabetikum für Alle
"Ehe für alle"? LOL, das Bordell ist nur für Betriebsratsmitglieder "frei", welche Peter Hartzens subversives VW-Absurdum als gerecht betrachten. Auf was niederer Ebene keucht und fleucht ihr. Soll das ein menschenverachtender Witz nach Muster vorgenannt profitgeilen Kretins werden?
3 Gegenargumente Anzeigen
    Ehe wird auf die Bedeutung ‚Lebenszeit, Ewigkeit‘ zurückgeführt.
Ein Vertrag zwischen Gott und den Menschen.--- Mit der Verbindung einer Eizelle und einer Samenzelle beginnt neues Leben. Was Gott zusammengefügt hat soll der Mensch nicht trennen.
5 Gegenargumente Anzeigen
    Die Fehler der Eltern
Der bestmögliche Fall ist, ein Kind wächst mit seinem leiblichen Vater und seiner leiblichen Mutter gemeinsam auf. Die Fehler der Eltern werden an den Kindern und Kindeskindern aufgearbeitet. Ist zum Beispiel 1 Elterntei aufbrausend, schwächt sich das beim Kind ab, und löst sich beim Kindeskind auf. Wenn das Kind fremde Eltern hat, sind die Fehler und Schwächen ungleich schwerer zu ertragen. Vielleicht sogar für ein Kind unlösbar.
1 Gegenargument Anzeigen
    Heiraten und Ehe sind 2 Paar Stiefel
Der Begriff Ehe ist belegt. Eine Ehe wird zwischen einem Mann und einer Frau eingegangen um Kinder zu zeugen. Gleichgeschlechtliche Paare können keine Kinder bekommen. Das ist nun einmal ein Gesetz der Natur. Egal wie es gedreht oder gewendet wird. Heiraten kann jeder. Pflegekinder kann jeder groß ziehen. Wenn es um das Erben geht. Dann hebt man am Besten die Erbschaftsteuer auf. Das Ganze Erbe ist bereits versteuert. Wenn es um Geld geht, dann legt man das Geld am Besten auf die Kinder . Geht es um Rente: Dann führt man am Besten eine Einheitsrente mit 65 Jahren ein.Ohn
3 Gegenargumente Anzeigen
    Jeder Mensch hat nur einen Vater und eine Mutter.
Adoption ist nicht das Beste für die Kinder , sondern das Beste für einige Erwachsenen. Es wäre besser die Adoptionen auf zu heben.--- Großzügige Hilfen für die leiblichen Eltern ist die beste Lösung. --- Als Notlösung eine Pflegemutter und ein Pflegevater.
1 Gegenargument Anzeigen
    Das Wort Ehe wird auf die Bedeutung ‚Lebenszeit, zurückgeführt.
Die Lebenszeit jedes Menschen beginnt mit der Verschmelzung einer Eizelle und einer Samenzelle. --- Damit können Können Gleichgeschlechtliche Paare keine Ehe eingehen. --- Was die Adoption von Kindern betrifft, bin ich immer mehr der Meinung , Adoption gehört abgeschaft. Pflegeeltern sind besser. --- Am Besten sind jedoch die Leiblichen Eltern. Man sollte viel mehr Hilfe für sie bereit stellen. -- Die Kinder von Heute sind die Erwachsenen von Morgen
2 Gegenargumente Anzeigen
    Wem gehört das Recht zu entscheiden? Nur dem Schöpfer der Sache!
Nicht der MENSCH hat die Ehe geschaffen! Es war auch kein Parlament oder Regierung! Und schon gar nicht eine Partei! Folglich darf auch niemand der ober genannten, die Ehe abschaffen oder umwandeln! Reine menschliche Anmassung.
0 Gegenargumente Widersprechen
Es ist wahrscheinlicher, dass heterosexuelle Paare Kinder zeugen werden als Homosexuelle Paare. Die Ehe soll die für den Staat wichtigeren Bürger privilegieren und Anreize schaffen, Kinder (Steuerzahler/Wählerschaft/Wohlstand) zu zeugen. Im Einzelfall wird es sicherlich Beispiele kinderloser Ehen geben, im allgemeinen jedoch weniger. Wenn wir die Ehe für alle frei machen, dann muss in Konsequenz auch ein Studium (z.B. Humanmedizin) ohne Schulabschluss kostenlos möglich sein. (Kontext: Abitur/NC => Studium | "Kinder zeugen können" => Ehe)
1 Gegenargument Anzeigen