openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Anwohnermeinung
Der Abriss wäre ein weiterer Schritt zur schleichenden Abschaffung des Volks-/BUGA-Parkes. Das jetzt bestehende Umfeld würde massiv verändert und seinen Charakter verlieren. Wenn der Stadtteil Bornstedter Feld auf über 20.000 Einwohner (Kleinstadtgröße) wächst, sollte doch es doch ein Leichtes sein, Nutzungs- und Finanzierungsmöglichkeiten zu finden, welche dem noch fehlendenden Kiezcharakter zuträglich sein könnten.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Fortsetzung
Die Debatte könnte vielleicht etwas an Fahrt und Substanz gewinnen, wenn einmal genauer geklärt würde, wem diese Subventionen in welchem Umfang und Anteil, zur Zeit und künftig, konkret zugutekommen (Anwohnern, Schülern, Potsdamer Bürgern, Touristen, Geschäftsleuten etc.). Schließlich entspricht die Summe im Vergleich angeblich dem, was „die Stadt jährlich vom Land für Investitionen in den öffentlichen Nahverkehr bekommt und mehr, als Potsdam jährlich für den Radverkehr ausgibt“*.Eine Förderung der gastronomischen Infrastruktur im Bornstedter Feld allein ist wohl keine hinreiche Perspektive.
Quelle: * vgl. PNN-Kommentar vom 20.04.2017: www.pnn.de/potsdam/1175969/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Subventionierung
In der Begründung für den Erhalt der Biosphäre werden einige Aspekte genannt (Lernort für Schüler, Erholungsort für Potsdamer, touristische Attraktion, Veranstaltungsort), die zweifellos dazu führen, dass jährlich immerhin ca. 150.000 Besucher dieses einmalige Angebot nutzen und bereit sind, dafür jeweils einen angemessenen (?) Beitrag zu zahlen. Was fehlt, ist die für die Bürger der Stadt Potsdam nicht unwichtige Frage, ob sie auch bereit sind, diese Nutzung mit 1,9 Millionen Euro jährlich (= ca. 13 Euro pro Besucher bzw. ca. 20 Euro pro Potsdamer Haushalt) weiterhin zu subventionieren....
0 Gegenargumente Widersprechen