Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Geschichte wiederholt sich
Im Jahr 1997 versuchte die Stadt Peine schon einmal, den Grundschulverbund aufzulösen und die Schüler nach Dungelbeck zu verlegen. Auch damals waren die Schülerzahlen im Schulverbund höher als in Dungelbeck. Die Ortsräte aus Schmedenstedt und Dungelbeck waren geschlossen dagegen und dem Widerstand aus den Dörfern war es letztlich zu verdanken, dass die Stadt diesen Plan zurückzog - um ihn jetzt wieder neu aufzuwärmen. Unsere Ortsräte von sowohl SPD als auch CDU sind wieder geschlossen dagegen und wir werden es auch jetzt wieder schaffen, dieses unsinnige Vorhaben zu kippen!
Source: Nils Kurlemann, Pro-GS Schmedenstedt/Woltorf
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Ganztagsbetreuung und Inklusion
Allein die Größe einer Schule spielt im Zusammenhang mit Inklusion und Ganzgagsbetreuung keine Rolle. Beides kann eine zweizügige Grundschule problemlos gewährleisten. Der Schulverbund hätte dank seiner Schülerzahlen in Zukunft kein Problem, die Zweizügigkeit zu gewährleisten - im Gegensatz zu Dungelbeck. Doch ein Blick ins wenige km entfernte Wedtlenstedt zeigt, dass auch das lösbar wäre: Dort gibt es eine einzügige ganztägige Grundschule.
Source: Nils Kurlemann, Pro-GS Schmedenstedt/Woltorf
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Großartige Arbeit
In der Grundschule Schmedenstedt/Woltorf leisten Schulleitung und Kollegium hervorragende Arbeit auf Grundlage eines durchdachten Konzepts. Die Kinder gehen dort gerne zur Schule. Diese Arbeit wäre auf einen Schlag zunichte gemacht, sollte der Schulverbund aufgelöst werden. Das Vorhaben der Stadt Peine im Zusammenhang mit der Tatsache, dass die "Contra" "Contra"-Argumente ausgerechnet am Tag der Einschulung veröffentlicht wurden sind auch Ausdruck mangelnder Wertschätzung für diese Arbeit.
Source: Nils Kurlemann, Pro-GS Schmedenstedt/Woltorf
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Gewachsene Strukturen
Der Grundschulverbund Schmedenstedt/Woltorf vereint seit über 40 Jahren die Kinder aus den beiden Ortschaften. Diese Kontakte werden dann weiter gepflegt, z.B. innerhalb der gemeinsamen Kirchengemeinde. Der Verbund ist eine Erfolgsgeschichte, die weitergehen muss
Source: Nils Kurlemann, Pro-GS Schmedenstedt/Woltorf
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Platzangebot , Verkehr
Der Standort in Dungelbeck ist nahezu ideal für eine Erweiterung der Schullandschaft, da genügend Platz vorhanden ist, der sich bereits im Besitz der Stadt Peine befindet. Außerdem sind Sportplatz, Sporthalle auf dem gleichen Areal untergebracht
Source: SPD Stadtverband Peine (Facebook)
1 Counterargument Show
    Fahrtweg
Die Entfernung der drei Ortschaften zueinander ist gering, so dass wir keinerlei Nachteile für die Kinder erkennen, besonders vor dem Hintergrund, dass bereits heute die Kinder aus Woltorf und Schmedenstedt jeweils den Bus zu den Standorten nehmen müssen. Der Weg nach Dungelbeck ist sogar kürzer aus beiden Ortschaften, als der Weg Woltorf/Schmedenstedt
Source: SPD Stadtverband Peine (Facebook)
1 Counterargument Show
    Kosten
Die Kosten für zwei Standorte liegen mindestens bei 12 Millionen Euro und sind damit doppelt so teuer wie bei einem Standort in Dungelbeck. Bei der angespannten Haushaltslage der Stadt Peine halten wir diese Mehrkosten für die steuerzahlenden Bürgern unserer Stadt für unzumutbar. Wir müssen bedenken, dass diese Kosten nicht nur von den Bürgern der betroffenen Orte aufgebracht werden müssen, sondern dass alle 50.000 Peiner Bürger diese Summe zu schultern hätten.
Source: SPD Stadtverband Peine
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now