Region: Halle/Saale, Sachsen-Anhalt
Education

Fächervielfalt erhalten! "Kleine" Fächer an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg retten!

Petitioner not public
Petition is directed to
Rektorat der Martin-Luther-Universität, Landtag von Sachsen-Anhalt, Landesregierung von Sachsen-Anhalt, Akademischer Senat der Martin-Luther-Universität
1,564 supporters

Petitioner did not submit the petition.

1,564 supporters

Petitioner did not submit the petition.

  1. Launched 2022
  2. Collection finished
  3. Submitted
  4. Dialogue
  5. Failed

Pro

What are arguments in favour of the petition?

Write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Studierende der Japanologie. Leider einzige Japanologie in Sachsen-Anhalt, keine zweite woanders. Leipzig ist zwar in Sachsen, aber Sachsen ist NICHT Sachsen-Anhalt. Beide Bundesländer haben AfD-Probleme. Sachsen neu leider NOCH ETWAS SCHLIMMER als Sachsen-Anhalt. Denn die sind hier an der Regierung mit.

Source:

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Zwei „Indologien“ in Mitteldeutschland (Teil 4)

Ließe man das auf dieser Seite vorgetragene „Gegenargument“ gelten, müßte man auch gleich die Schließung mindestens der gesamten „Philosophischen Fakultät II“ in Halle fordern, da es das alles doch auch in Leipzig (und an vielen weiteren Standorten) gibt (besser: zu geben scheint). Daß dies grober Unfug wäre, erschließt sich hoffentlich noch jedem. Für den Fall der Indologie mit nur insgesamt zwei (fachlich unterschiedlich ausgerichteten) Professuren in Halle und Leipzig wäre es ein wissenschaftlicher Offenbarungseid.

Source:

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Zwei „Indologien“ in Mitteldeutschland (Teil 3)

Niemand, der etwas von der Sache versteht, wird es deshalb wundern, daß sich hinter dem Namen „Indologie“ eine Wissenschaft verbirgt, die sachlich nicht weniger ausdifferenziert ist als die europabezogenen Disziplinen. Die beiden indologischen Professuren in Halle und Leipzig waren deshalb nie eine „Doppelung“, sondern komplementäre Ergänzungen, die wegen der relativen geographischen Nähe den Studenten beider Universitäten die in Deutschland einmalige Möglichkeit eines fachlich breiten indologischen Studiums boten und auch zukünftig weiter bieten könnten.

Source:

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Zwei „Indologien“ in Mitteldeutschland (Teil 2)

Unter diesem Blickwinkel könnte man dann auch Halle und Leipzig miteinander vergleichen. An beiden Unis wird u.a. „Anglistik“, „Amerikanstik“ „Germanistik“, „Romanistik“ und „Slavistik“ – jeweils mit einer Vielzahl an Professuren – betrieben. Alle diese vielen Professuren widmen sich der europäischen Kultur und Geschichte, wobei Historiker, Musikwissenschaftler, Kunstgeschichtler und viele – sehr viele – andere noch gar nicht mitgerechnet sind. Sie alle beteiligen sich an einer „Europäistik“, denn das wäre das Pendant zur „Indologie“.

Source:

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Zwei „Indologien“ in Mitteldeutschland (Teil 1)

In der Tat: In den ehemals neuen Bundesländern gibt es insgesamt zwei (!) Standorte mit jeweils einer (!) Professur (eine davon seit 2019 vakant), die „Indologie“ in ihrem Namen führt. Wohlgemerkt: Die Indologie erforscht den indischen Kulturraum, dessen Fläche dem europäischen Kontinent entspricht und der zeitlich mehr als vier Jahrtausende umfaßt. Man sollte sich einmal den Spaß machen, alle Professuren in den oben genannten Bundesländern zu zählen, die sich mit der materiellen und geistigen Kultur und Geschichte Europas beschäftigen.

Source:

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Indologie in Halle und Leipzig?

Im Gegenargument heißt es, daß "in weniger als 45 Kilometer Entfernung vom Seminar für Indologie der MLU … sich der jüngst wiederbesetzte Lehrstuhl für klassische Indologie an der Universität Leipzig" befinde und daß keine stichhaltigen Gründe genannt würden, warum man in derartig räumlicher Nähe zwei Indologien braucht. Die Indologie in Leipzig hat ihren Schwerpunkt in der Buddhismuskunde. Die Indologie in Halle erforscht schwerpunktmäßig das hinduistische und islamische Indien. Es liegt also keine Überlappung, sondern Komplementarität vor.

Source:

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Zwei "Indologien" an der MLU?

Anders als unten im Gegenargument behauptet, existieren an der MLU keine zwei Seminare, die "Indologie" im Namen tragen! Das wäre sicher auch dem Rektorat nicht entgangen

Source:

0.0

1 Counterargument
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Indologie / Südasienkunde

Indologie und Südasienkunde zählen zwar zu den kleinen Fächern, erforschen aber in sprachlicher, historischer, kultureller und religiöser Vielfalt eine Region, die mit Europa vergleichbar ist. Für Europa haben wir verschiedene sprachwissenschaftliche Zweige und geistes- und sozialwissenschaftliche Fächer. Wir müssen weiterhin über Europa hinaus forschen, andere Kulturen von den Anfängen bis zur Gegenwart verstehen, um einen Beitrag für Frieden und Verständigung leisten zu können. Dafür brauchen wir diese Forschung und die Menschen, die dort ausgebildet werden.

Source:

0.0

2 Counterarguments
Show counterarguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are the arguments against the petition?

Write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now