openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Jedes Leben zählt
Danke für euren Einsatz,hab gleich den Text kopiert und an die entsprechenden Stellen versendet.Hoffe dass diesen kleinen Aufwand noch viele weitere Menschen machen.Jedes hilflose Wesen braucht unseren Schutz. Danke und viel Erfolg
0 Gegenargumente Widersprechen
    Tiere brauchen unseren Schutz, keinen Hass!
Diese Tiere haben bereits genug gelitten und verdienen ein neues, schönes Zuhause. Sie kennen keine Hinterlist und Freude an den Qualen anderer! Und wer für die Vergiftung der freilaufenden Hunde ist, sollte dieses Gift erstmal an sich selbst testen! Die Tiere haben solch ein Schicksal nicht verdient, sondern einzig deren unverantwortliche Halter! Habe selbst Katzen und traue mich nicht, sie frei laufen zu lassen, doch ich wünsche keinem Tier den Tod!
0 Gegenargumente Widersprechen
    lebewesen gefühle
Die hunde haben es nicht verdient so behandelt zu werden. Schließlich sind sie auch nur lebewesen wie wir alle.Leute die sowas machen sind meiner meinung nach krank und gehören in die phychatrie, den wer zu Tieren schon so ist, der könnte auch für Menschen gefährlich sein.Die Armen Hunde haben schließlich auch gefühle und auch Hunde leiden unter diesen Bedingungen . Und hunde zu töten oder so zu bahandeln ist in meinen augen genauso schlimm, wie wenn man das gleiche mit einem menschen macht.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Hundekot
@ Vorschreiber mit Stichwort Hundekot Sie könnten vielleicht mal aufhören die Diskussion zu spammen - solche Hirnamputierten wie Sie braucht hier echt keiner.Wenn man sich das auch für D Städte wünscht so wie Sie dann sollte man in Ihrer Stadt vielleicht anfangen und ich hoffe Sie und Ihr Nachwuchs finden dann die ersten Köder das Sie lernen was vergiften heißt
2 Gegenargumente Anzeigen
    nicht eingemauert
inzwischen ist doch klar das die Hunde nicht eingemauert sind sondern eingesperrt in dem Haus gehalten werden von der Frau.Vor 2 Stunden kam die Meldung das die Leute verhaftet sind weil sie die Polizei angegriffen haben.Wichtig ist nun sich einzusetzen das die Tiere dort raus kommen, die haben die Hunde wohl zum schlachten gehalten, man spricht von ca 70 Hunden. Es gibt Kontakte zu Leuten vor Ort
2 Gegenargumente Anzeigen
    be civilized
Every member of the EU should treat animals and nature respectful and carefuly.It's time to rethink. Be civilized!, be ethical, use your brain and USE YOUR HEART. No animal would act so cruel without any need. It's barbarous, and it doesn't make sense to torture. Europe ist embarassed about how you treat your animals.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Tiertötung
Ich finde es für eine Schweinerei das es tatsächlich immer noch ,,Menschen"gibt die die sinnlose Tötung von harmlosen,liebenswerten Geschöpfen befürworten!!! man sollte gerade diese Menschen genau das angedeihn lassen was sie diesen Tieren antun!!!! aber dafür würde man ja bestraft werden,ein Tier kann man bis zum tode quälen,das wird geduldet!!!! Dem sollte endlich ein Ende bereitet werden !!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    ****ing CONTRAS
AN ALLE CONTRAS : ihr keinen ***söhne kenn ihr liebe und mitgefühl...nein. Hoffentlich geschieht euch etwas ganz schreckliches verlustvolles in eurem leben damit ihr lernt alle lebewesen dieser erde zu schätzen und zu ehren. Denkt an die worte wenn euch soetqas passiert und denkt drüber nach warum es so geschehen ist hoffentlich gibt es dowas wie gerechtigkeit auf der welt!!!! Ihr schweine!
4 Gegenargumente Anzeigen
    Schutz für Hunde
Dass Hundegegner bzw, Befürworter die Hitlerzeit hier gebrauchen ist schon Schwachsinn genug. Hunde gegen Kinder usw. Meine Kinder durften mit Hunden aufwachsen. Es ist nie etwas passiert. Wieviele Kinder werden geschändet von Menschenhand. Kindern den nötigen Respekt gegenüber Tieren beizubringen müsste eigentlich in einer liebevollen Erziehung Selbstverständlichkeit sein. Mehr Achtung vor den Lebewesen, vor allem denen die schutzlos sind, dann würde die Welt ganz anders da stehen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Hundekot
Ich stimme dem Petenten zu, dass man für herumstreunende Hunde lieber Giftköder einsetzen sollte, um das Hygiene-Problem zu lösen. Das wünschte man sich auch in deutschen Städten: für Kläffer, die ohne Leine herumlaufen und Hundekot auf Gehwegen, Kinderspielplätzen und Grünanlagen hinterlassen und sogar Kleinkinder anfallen. Vorbeugen ist besser als Prävention, bevor es wieder zu spät ist.
Quelle: www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/hundeattacke106.html
15 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    hundekot
Ist ja klar, dass wieder gegen Hundescheiße auf dem Gehweg gewettert wird. Und natürlich sind es mal wieder die Hunde, die dafür verantwortlich gemacht werden! Und deshalb sollte man alle Hunde wegsperren oder einmauern, oder wie? Da ist ja dann wohl eher der Hundehalter in der Verantwortung, den Haufen seines Vierbeiners zu entsorgen. Für einen gewissenhaften Hundehalter (und Tierschützer) stellt sich die Frage überhaupt nicht, sondern ist es selbstverständlich, den Haufen zu entsorgen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Hundekot
Da der Hund ein Fleischfresser ist, ist es leider nicht möglich daraus ein leckeres Vegetarisches zuzubereiten. Und was ist mit der Kinderscheiße die in den Gebüschen sind, weil Mütter ihre Kinder da hinein halten? Hab ich selbst schon beobachtet. Aber auch ich ärgere mich über jene Hundehalter die die Hinterlassenschaften ihrer Hunde nicht entfernen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Kundekot, vegetarisch
Verbissene Türschützer sollten sich lieber nützlich machen und Hundekot von den Gehwegen und Kinderspielplätzen sammeln - und sich daraus was für sie leckeres Vegetarisches zubereiten. Sollten sich damit nützlich machen, wenn sie schon nicht so unterhaltsam sind.
13 Gegenargumente Anzeigen
    Hundekot
Solche lobenswerten Einrichtungen wünschte man sich auch in deutschen Städten: für alle Kläffer, die ohne Leine herumlaufen und Hundekot auf Gehwegen, Kinderspielplätzen und Grünanlagen hinterlassen.
Quelle: www.mdr.de/thueringen/mitte-west-thueringen/hundeattacke106.html
15 Gegenargumente Anzeigen