openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Ein Herz für Tiere
Kapitän Paul Watson hat nichts unrechtes getan und wurde zu unrecht bestraft,ich habe ein Herz für Tiere und unterstütze das gerne !!!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Paul Watson
Paul Watson ist ein außergewöhnlicher Mensch. Er hat soviel Gutes getan. Und er gibt niemals auf. Ich verstehe nicht, wieso er gerade hier in Deutschland verhaftet wurde. Wo liegen die Hintergründe bei der deutschen Regierung so etwas zu tun? Das ist doch völlig absurd so zu handeln und so einen Menschen zu inhaftieren. Kein Mensch auf der Welt versteht das.
1 Gegenargument Anzeigen
    Verdrehte Welt: Helden und Verbrecher
Der Grund welcher gegen Watson angeführt wird ist lächerlich! Er drängte einen Haifischfänger mit einer Wasserkanone ab, es kam niemand zu Schaden. Umweltverbrecher wie Hayward hingegen werden mit Millionen verabschiedet. Abgesehen von toten Arbeitern auf der Bohrinsel, verschmutzte er den gesamten Golf von Mexiko. Er sparte grob bei den Sicherheitsmaßnahmen und verkaufte VOR dem "Unfall" seine BP Aktien. Jetzt ist er wieder mit dem Milliardär Nathaniel Rothschild fett im Ölgeschäft.
1 Gegenargument Anzeigen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
Quelle: animalright.org/de/walfang
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    FREE PAUL WATSON
Es gibt KEIN contra argument. Das einzig Richtige wäre, wenn Deutschland ihn sofort freilässt. Alles andere ist schlicht und einfach falsch. So einfach ist das.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Hetzkampagne gegen Costa Rica
Die costaricanische Organisation Marviva und einige andere NGOs haben mehr Haie gerettet als Watson, ebenso Costa Rica selbst u.a. durch das Verbot von Sharkfinning und vor allem durch Meeresschutzgebiete, dem weltweit größten(EPTS). Ich habe selbst mit Marviva und costaricanischen Behörden Sharkfinner gejagt. Costa Rica ist nicht zufällig Sitz der Interamerikanischen Gesellschaft für Menschenrechte - dort droht Watson höchstens ein fairer Prozess. Spendet lieber an Marviva - die tun was.
7 Gegenargumente Anzeigen