openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Burka- Verbot
§ 14 Versammlungsgesetz regelt das VERMUM-MUNGSVERBOT im öffentlichen Raum. Für mich ist kein Grund ersichtlich, warum das nicht auch für Burka und Niquab gelten sollte ! Gründe dagegen gibt es genug:. -Gleichberechtigung der Frau - polizeiliche Identitätsfestellung wird unmöglich
Quelle: Versammlungsgesetz
3 Gegenargumente Anzeigen
Es verstößt gegen unsere Werte.Wir Frauen haben lange Zeit für diese Freiheit kämpfen müssen...eine Burka zu erlauben ist...als wenn wir in den Urwald zurück gehen. Wir müssen uns jedem Land anpassen, nur bei uns kann jeder alles leben.Warum schaffen wir es nicht, für unsere Werte einzustehen und dafür auch mal unbequeme Wege zu gehen??? Keine deutsche Frau kann das noch verstehen.Es ist unser Land und wir sind immer freundlich zu Fremden, aber wer bei uns leben möchte soll doch bitte auch unsere Werte akzeptieren.
3 Gegenargumente Anzeigen
Das tragen einer Burka hat für mich Symbolcharakter. Es ist ein Zeichen für einen konservativen Islam. Zur Zeit sterben tausende Menschen wegen Auslegungen in religiöse Anschauungen. Hauptsächlich in der Islamischen Welt. Gerade der konservative Islam kann Züge eines Faschismus annehmen, deshalb lehne ich das tragen einer Burka in Deutschland ab. Weil es für mich ein Symbol ist religiösen Gehorsam.
2 Gegenargumente Anzeigen
    gegen Vollverschleierung in Deutschland
Ich habe kein Problem damit wenn Ausländerinnen Kopftuch tragen aber ich möchte gerne sehen ob mir einer Frau oder ein Mann gegenüber stehen. Ich weiß eben gerne wer mir gegenüber steht.
Quelle: google
3 Gegenargumente Anzeigen
Man weiß nie, wer sich hinter einer Vollverschleierung verbirgt, mir ist äußerst unwohl und ich sehe unser Wertesystem in Gefahr. Die Moslems, die nach Europa fliehen, haben sich unserem Wertesystem anzupassen - auf keinem Fall wir ihrem.
7 Gegenargumente Anzeigen
    Für die Petition
Weil ich in Deutschland und nicht in den Arabischen Emiraten lebe.Wem das nicht gefällt, der darf bitte dort Leben wo diese Kleidung angebracht ist. Die Menschen die nach Europa fliehen,sollten sich bitte anpassen. NICHT UMGEKEHRT !!!
5 Gegenargumente Anzeigen
    Ungleichheit und Gefahr von kriminellem Tun ohne erkannt zu werden
Man weiß nicht mit wem man es zu tun hat. Fremde Personen können Kinder von Schulen und Kindergärten abholen und sie entführen. Es können sich auch Männer mit unlauteren Absichten unter der Burka verstecken. Wie soll bei Geschwindigkeitsübertretungen das Foto ausgewertet werden. Das Gewand spricht für eine tiefe Diskriminierung der Frau und ermöglicht nicht Ihren individuellen Ausdruck daher ist darin ein Ausdruck tiefer Ungleichheit zu sehen und das hat nichts mit Menschenwürde und Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes zu tun. Wir müssen unsere Grundrechte schützen.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
3 Gegenargumente Anzeigen
...Fortsetzung: ja Angst, denn es kann sich unter dem Schleier auch ein Straftäter, Dieb, Räuber, Vergewaltiger, Attentäter- und Waffen verbergen. So wie ich im Großstadtgewimmel alle Autos und Radfahrer beobachte, dass sie mir nicht gefährlich werden können, beobachte ich- und das tun wohl fast alle- auch die Menschen um mich herum auf der Straße, um mich in keine Gefahr zu begeben, bzw. diese in den Gesichtern vorauszusehen! Und falls es zu irgendwelchen Konflikten kommen sollte, möchte ich die beteiligte Person/ Personen wenigstens gesehen haben- und sie beschreiben und wiedererkennen könne
4 Gegenargumente Anzeigen
Ich betrachte es als religiöse Propaganda und ICH fühle mich dadurch belästigt. Wir haben auch eine jahrhundertealte Kultur und die möchte ich genau so respektiert sehen. Es steht jedem frei diesen Kulturkreis wieder zu verlassen wem es hier nicht gefällt.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Burka - auf keinen Fall
Eine Burka hat bei uns nichts zu suchen. Es gehört nicht in unsere Kultur und sollte auch hier nicht geduldet werden. Wir wissen nie, wer sich darunter verbirgt. Leider möchten wir aber die reiche Klientel aus dem Nahen Osten gerne weiter abkassieren und dulden somit diese Art von Frauenfeindlichkeit. Das ist nicht gut.
1 Gegenargument Anzeigen
Die Vollverschleierung ist gleich zu setzten mit einer Vermummung, somit ist sie Verboten bei Versammlungen und öffentlich Plätzen. Das heist auch beim Einkaufen und bei der Bank, dies sind öffentliche Plätze laut Gesetz. Auf offener Straße wäre es legal, dort könnte man mit verdeckten Gesicht spazieren gehen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Burka Burkaverbot Frauenunterdrückung IS Salafisten
. Der Ganzkörperumhang ist ein politisches Statement. Wer in Europa einen Nikab trägt, bekennt sich zu jenem ultraorthodoxen Islam der Wahhabiten und der Taliban. Sein Fanatismus und seine Intoleranz bedeuten im Wortsinn eine Kampfansage an die Werte der Aufklärung, denn Kaida und Islamischer Staat haben den gewaltbereiten Puritanismus zur weltanschaulichen Grundlage ihrer Welteroberungsphantasien gemacht.
Quelle: www.nzz.ch/meinung/burkadebatte-in-der-schweiz-ein-gefaengnis-aus-stoff-ld.111873
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gegen Burkaverschleierung
Jedem ehrlichen Mitbürger kann man klar ins Gesicht sehen und an seiner Mimik die Situation erkennen. Ich bin gegen eine Vollverschleierung, da ich auch wissen möchte, ob Mann oder Frau sich darunter befindet. Wie sollen sich die Frauen unter ihrer Burda emanzipieren können. = Rückfall ins Mittelalter!!!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Verbot der Vollverschleierung in D
Es ist wichtig, Gesicht zu zeigen. In unserer Gesellschaft ist ein offener Umgang notwendig. Ich möchte sehen, mit wem ich rede, wem ich begegne. Es gibt mir ein Gefühl von Sicherheit und Offenheit.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Gäste haben sich an unsere Regeln zu halten
Viele Frauen fühlen sich durch die Vollverschleierung bedroht. Wir werden als Frauen als Huren, Nutten u. ä. angesehen, wenn wir keine Schleieer oder Kopftücher tragen. Diese Menschen , die mich verachten, will ich nicht unterstützen. Auch kann unter diesen Kleidern ein Terrorist / In stecken. Es gibt ein Verschleierungsverbot in Deutschland. Ich fordere Schutz. Es ist auch nicht erlaubt, Menschen zu essen, weil Religionen es wollen.
6 Gegenargumente Anzeigen
Das Tragen einer Burka als Ausdruck eines zutiefst konservativ ausgelegten Islam ist Sexismus schlechthin - auch, weil sie dem Mann unterstellt, jede Frau als Sexobjekt zu betrachten. Dass - auch wegen sinkenden Einflusses des hierzulande traditionellen Christentums, das sexistischer ist, als man es sich in einer aufgeklärten Gesellschaft wünschen sollte - das Geschlecht im Alltag in Deutschland faktisch eine minderwertigere Rolle spielt, als in Saudi- Arabien etc., sollte anerkannt und nicht im Namen einer "Religionsfreiheit" missbraucht werden dürfen.
Quelle: Sexismus im Namen von stumpfer Religion ist nicht attraktiver, als Judenverfolgung im Namen von einer stumpfen Ideologie
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Burka gehört nicht in eine so moderne Welt wie die unsere, Für mich persönlich ist sie ein rotes Tuch und ich denke ich spreche vielen Frauen und Männern in Deutschland aus dem Herzen. Religion kann man auch anders leben, wobei ich der Meinung bin, das Burka tragen damit nichts zu tun hat, sondern eine Auiflage der Männer an ihre Frauen ist und das ist eine erbärmliche Unterdrückung. Wir haben Werte in Deutschland geschaffen und an diese Werte haben sich Asylsuchende anzupassen, Da gibt es nichts zu diskutieren !!!
Quelle: Andrea Johst
2 Gegenargumente Anzeigen
Ich bin ein Mann, 59J., im Nachkriegsdeutschland demokratisch, freiheitlich sozialisiert. Religionen, allesamt 'Erfindungen' von Menschen, sind Privatangelegenheiten! In einem demokratischem Staat hat sich jeder(!) in der Öffentlichkeit als Staatsbürger zu verhalten- und NICHT seine Religion oder sonstwas darüber anzuordnen. Ich empfinde schwarz verschleierte Gestalten (auch die die See- Schlitz) als hässlich, unansehlich, mumiernhaft, todbringend, anonym, integrations- unwillig/ feindlich. Das hat nichts mit Gesellschaft sondern mit Antischaft zu tun! Zudem machen mir diese Gestalten Angst..
3 Gegenargumente Anzeigen
    Motorradhelm
Als Motorradfahrer muß ich überall meinen offenen Helm abnehmen. Egal ob Baumarkt Bank Tankstelle oder Elektro Markt. Mit dem deutlichen Hinweis auf die Terrorgefahr. Gilt das nicht für alle und jeden ???
0 Gegenargumente Widersprechen
Es gibt ein Vermumungsverbot ! Das hat für alle zu gelten. Ohne Ausnahmen. Früher konnte man sich aussuchen ob man in Länder fahren wollte , wo soetwas zum Alltagsbild gehört. Heute wird uns das aufgezwungen. Ich möchte diese Gestalten nicht in meinem Alltag sehen. Wir leben nicht im Mittelalter ! Es fehlt noch , dass Fremde hierher kommen und uns vorschreiben was wir zu ertragen haben und was nicht.
1 Gegenargument Anzeigen
Es gibt gesellschaftliche Regeln. An diese halten wir uns wenn wir ein anderes Land besuchen, aus Respekt. Diese Regeln und auch Werte werden hier aber mit Füssen getreten. Mir ist es wichtig jemandem ins Gesicht zu schauen, wenn ich ihn grüsse oder mit ihm reden möchte. Allein die Mimik kann schon viel sagen. Wir dulden schon viel in Europa, irgendwo hört das aber auf. Deutsche Frauen müssen sich als Nutten Schlampen etc. titulieren lassen weil sie sich europäisch kleiden und Gesicht zeigen, gleichzeitig sind Männer muslimischer Religion mehr als nur scharf auf die hübsche Blonde. ...
3 Gegenargumente Anzeigen
    munsan@excite.com
Vollverschleierung ist gesundheitsschädlich! Studien haben bewiesen, daß Frauen, die sich verschleiern, chronische Krankheiten riskieren, z.B. Vitamin D und Calcium Mangel usw. Der Mensch war nicht geschaffen vollverschleiert zu leben, da Vitamin D durch Sonneneinstrahlung auf der Haut erzeugt wird. Die Kinder leiden auch, wenn sie über die Muttermilch zuwenig Vitamine bekommen. Die Vollverschleierung wird unser Gesundheitssystem enorm belasten. Die Politiker sollen davon Notiz nehmen. http://www.welt.de/gesundheit/article13558163/Verschleierung-soll-Vitamin-D-Mangel-befoerdern.html
Quelle: Vollverschleierung
2 Gegenargumente Anzeigen
Die Burka hat nichts mit der Religion zu tun. Im Koran steht nichst von Vollverschleierung sondern nur das eine Verheiratete Frau sich nicht so freizügig zeigen sollte um sich zu schützen. Bei ihren Kindern, Mutter, Vater, Sohn, Tochter, Bedienstete, kann sie sich freizügiger zeigen. Das heist also nicht das die Frau sich in privater Umgebung Verschleiert. Die Vollverschleirung kommt ursprünglich von den Beduinen Völker, aber nur aufgrund des fliegenden Sandes. Andere Völker nutzten diese um die Frau zu unterwerfen. Die Vollverschleierung ist also eine Sitte der Völker keine Religiösen gründe
1 Gegenargument Anzeigen
Jeder Mensch, sollte seine eigene Identität haben und auch zu dieser stehen. Durch das freiwillige Tragen eine Burkat verleugnet der Mensch seine eigene Identität und seine Existenz. -(Für einen Mann mag das toll sein, jemanden ohne Identität gegen eine „neue“ ebenfalls ohne Identität auszutauschen - in Deutschland fällt das nicht auf.)- Man könnte meinen, dass sie unzufrieden sind, wie sie Ihr „Schöpfer“, (je nach Glaubensrichtung) ausgestattet hat. Deswegen sind sie der Meinung, sich vor anderen Menschen verstecken zu müssen. Da es dieses Phänomen nicht in der Tierwelt gibt, würde ich für
1 Gegenargument Anzeigen
Laufe ich mit einer Sturmhaube über die Straße? Würde meine Frau in Saudi Arabien im Bikini über die Straße laufen? Ich bin stolz auf unser weltoffenes und tolerantes Land. Dies heißt nicht, dass man hier alles dulden muss. Hier zu Lande möchte ich den Menschen, denen ich begegne, ins Gesicht schauen können. Eine Burka ist nicht nur ein Kleidungsstück. Auch nicht nur ein Zeichen der Unterdrückung. Sie symbolisiert die Abschottung vor der hiesigen Gesellschaft. Wer hier leben will, muss sich hier auch anpassen.
1 Gegenargument Anzeigen
Meiner Meinung nach ist Religion nicht Privatssache, die man "nur zuhause" ausüben darf - jedere sollte und darf zu seiner Religion, dem Kreuz als Kette, dem Kopftuch usw. stehen und es tragen dürfen. Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich für oder gegen Burkas bin, weswegen ich mir hier alle Pro und Contra-Argumente durchlese. Leider sind diese auf der Pro-Seite teilweise mehr als unqualifiziert und schon fast rassistisch. Der Sicherheitsaspekt ist der, der ein Pro-Argument ist. Besuche in der Bank o.ä.
1 Gegenargument Anzeigen
    Verschleierung
der Grund warum eine solche Petition scheitert ist darin zu sehen, dass die Leute nicht über die Petition informiert werden. Würde es eine Volksabstimmung geben wie in der Schweiz, wäre das Verschleierungsverbot längst Gesetz, und das wäre suuuper, denn ich lebe in Deutschland, nicht im Orient.
1 Gegenargument Anzeigen
    Wer hierhin konnt,muß sich anpassen,nicht umgekehrt
Wir leben hier in Deutschland.Man hat sich unseren Werten anzupassen.Nicht umgekehrt. Eine große Gefahr für uns,wenn es so weitergeht wie bisher.
Quelle: Netz
0 Gegenargumente Widersprechen
1. In Ländern, in denen die Burka getragen wird, ist Häusliche Gewalt an der Tagesordnung (Pakistan 90% der Frauen, in Afghanistan 87% Häusliche Gewalt) und die Burka versteckt diese. 2. Die Burka unterstützt Anfälle von Fundamentalen Muslimen, wenn Frauen diese nicht tragen. 3.Bürgerliche Anteilnahme ist die Essenz einer modernen Demokratie. Zu verhindern, das ein ganzes Geschlecht als identifizierbares Individum an der Gesellschaft teilnimmt ist ein Angriff auf den Demokratischen Charackter der BRD. 4.Segregation ist Diskriminierung. 5.Tragen der Burka wird mit Gewalt erzwungen(siehe Quelle)
Quelle: section15.ca/features/news/2008/07/04/afghan_women/ www.weeklystandard.com/article/14126 mevs.org/files/tmp/Tunisia_FinalReport.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Vergewaltigung der Frauenrechte
Die Frau entscheidet normalerweise nicht ob sie Burka tragen will oder nicht, sondern der Mann. Denn die Frau will sicherlich diese nicht tragen, da man unter Hitze leidet, wenn es Sommer ist und es ist ausserdem sehr unangenehmen. Ausserdem hat sie kein Grund sie zu tragen da es nicht mal im Koran forgeschrieben ist.
Quelle: www.openpetition.de/petition/argumente/fuer-ein-verbot-der-vollverschleierung-in-deutschland
0 Gegenargumente Widersprechen
vifhjvefidsjvhdfijvnefjkniu vhfejvhefjvejivefji gjefiveerhreieruigdejignerjivndv frnfjienverne venvkerjvoejvoevnjkermne fvfekvjerofeo eferivneov efjverioerjojergorefnvjfdf referjgvnfiogfdklve rgerjknvefgköherkäg dsfnver gerhgfreoip gregre fgiregergfergü egrerg rghjrekgerö hoihetjoige gjgreihgreoghre rekog rei ger gre giren gig rigoghreghioreghre ger ger g iure g gr gurighgr g r gre urhy er iggreigerhlgerl grrr rejrehg geuigg ervv vuihvhgrvhgreh4righerhgb hgiuergireh df h g gre fre ghefgergherjgh ergdfghdfjgdfjgregdf fdgndfjvndfkjfhrejk fdjkrdfjknvdfkjnvdfjg fjhfheg i ge gijgh fghiurghe
1 Gegenargument Anzeigen
Nachtrag...ich denke nicht das Vollverschleierte Frauen das unfreiwillig tun, im Gegenteil, ich empfinde das als reine Provokation gegen unsere Werte, unserer Gesellschaft. Das ist reines Kalkül, denn die Gesetzeslage erlaubt das ja und das wird gnadenlos genutzt. Das einzige was dieses Verhalten bewirkt ist die stärkung von Rechtsradikalismus und eine niemals stattfindene Akzeptanz in der Gesellschaft. Multikulti kann funktionieren, ohne Burka!
1 Gegenargument Anzeigen
    S
Meiner Meinung nach ist es komplett bescheuert, da es weder einen Gott noch Allah gibt. Jeder der daran glaubt ist dumm und hat nie was gelernt. Die Menschheit ist einfach nur zu dumm dieses zu erkennen.
Quelle: Ich meine meinung
4 Gegenargumente Anzeigen
Ich bin für ein Verbot der Vollverschleierung, weil ich gerne möglichst viele Moslemfotzen wegbummsen möchte. Da mir mit der Überraschungs-Ei-Methode, doch schon das ein oder andere "bärtige Versehen" passiert ist, bin ich an dieser Stelle wenigstens für transparente Burkas. So können die Frauen weiter mit Plastikkleidung unterdrückt werden und ich fühle mich einfach sicherer.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Vorraussetzung für gemeinsames Zusammenleben
Wer bestimmt was aus religiösen Gründen erlaubt wird und was nicht. Darf ich dann in Zukunft in einer Nazi-Uniform spazieren gehen, weil ich es aus religiösen Motiven tue? Darf ich ein brennendes Kreuz (natürlich unter Berücksichtigung aller Brandschutz relevanten Vorraussetzungen) und einen weißen Kapuzenumhang zum Einkaufen tragen, weil ich nur so eine Verbindung zu Gott aufbauen kann? Es gibt bestimmte Dinge die für ein gemeinsames Zusammenleben, in einer Gesellschaft, vorraussetzung sind. Und wenn aus Sicherheitsgründen kein Gesicht verschleiert werden darf, dann ist dass so.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Eine Vollverschleierung hat nichts mit Religion zu tun. Es ist ein Zeichen der Unterwerfung. In Europa haben die Frauen viele Jahrzehnte für ihre Gleichberechtigung gekämpft. Am 8. März wird europaweit der Frauentag begangen, die den Frauen, die sich mutig und furchtlos für die Gleichberechtigung eingesetzt haben Anerkennung zu zollen. Wer in Europa leben will, sollte sich an diese Lebensweise anpassen. Im Gegenzug sollten natürlich auch alle Frauen, die in Länder reisen, die ein anderes Frauenbild haben, diesen Anforderungen Rechnung tragen. Das nenne ich 'Gastrecht' ausüben.
2 Gegenargumente Anzeigen
Neukölln ist eine besonders Gute Vorschau wie es im Land in Kürze aussehen wird. Morgens kommen einem schon die vermummten Burka-Geschwader entgegen. U-bahn fahren mit komplett verschleierten ohne Augenschlitz? Wo leben wir hier eigentlich, bitte?! (Gelungene) Integration? Nicht 10 cm Platz auf dem Gehweg hat man mittlerweile gegen die vermummten Frauen (oder wer auch immer da drin steckt) und deren Kinderwägen... Mittlerweile sieht man ja nur noch Burkas, Kopftücher und Bodenlange Mäntel. Respektvoll gegenüber uns, den deutschen Gastgebern ist das jedenfalls nicht.
2 Gegenargumente Anzeigen
Wieso glaubt fast jeder, dass das Tragen von religiösen Symbolen immer ein Zeichen der Unterdrückung sein muss. Viele Burkaträgerinnen tun dies aus reinster Überzeugung. Die Frauen die sich dazu entschließen die Burka zu tragen, wollen eine nähere Beziehung zu Gott aufbauen, und wenn wir ihnen jetzt diese Beziehung wegnehmen wollen, dann sollen wir gleich den Nonnen aufzwingen den Eid mit Gott abzulegen. Denn wer weiß, was sich unter die Kleider einer Nonne verstecken könnte.
1 Gegenargument Anzeigen
    Gesetzeslage
Da hier oft mit Gesetzen falsch argumentiert wird: 1. Vermummungsverbot ist auf Versammlungen bezogen, greift nicht im Alltag 2. Erregung öffentlichen Ärgernisses wird so ausgelegt das es sich auf sexuelle Handlungen bezieht.
Quelle: wikipedia
1 Gegenargument Anzeigen
Der Großteil aller Pro-Argumente beginnt mit der Annahme, die Frau unter der Burka tue dies nicht freiwillig! Sobald dies der Fall ist bietet unser Rechtssystem Möglichkeiten dagegen vorzugehen! Falls dies aber nicht zutrifft und die Frau aus religiösen Gründen in vollster Zufriedenheit Burka trägt ist es nicht an mir, ihr dies zu verbieten! Was für ein Problem sollte ich schließlich damit haben, dass sich jemand kleidet wie es ihm gefällt!
Quelle: Hirn
5 Gegenargumente Anzeigen
Für uns unübliche Kleidungsstücke zu verbieten scheint mir sehr egoistisch. Ich persönlich mag auch keine Flip Flops und würde deswegen aber niemals eine Petition eröffnen. Vielleicht gefallen sie mir in 20 Jahren ja und dann sind sie aber verboten.
1 Gegenargument Anzeigen
Burka, Nikab und ähnliche Gesichtsverschleierungen machen eine Wahrnehmung der tragenden Person als sympathische Person unmöglich. Eine Person mit Sturmhaube würde man wohl auch kaum freundlich Grüßen (außer man kennt sie). Eine Gesichtsverschleierung erschwert somit eine gelungene Integration massiv.
Quelle: ich
1 Gegenargument Anzeigen
    Hölle
Wenn es euch nicht gefällt dann tragt es nicht, warum wollen auf einmal alle, den Muslima vorschreiben wie sich in der EU zu kleiden haben. Wir haben Religionsfreiheit ! Kümmert euch um eure eigenen Probleme, bevor ihr anderen mehr macht!
2 Gegenargumente Anzeigen
Das Recht auf freie und ungestörte Ausübung der Religion umfaßt auch das Recht, sich aus religiösen Gründen zu verschleiern. Dieses Recht könnte nur eingeschränkt werden, wenn die Rechte anderer in erheblichem Maße eingeschränkt würden - was aber nicht der Fall ist (es gibt z.B. in Deutschland kein Recht, anderen ins Gesicht sehen zu dürfen). Auch das Argument "Sicherheit" zieht nicht - wer ein Verbrechen begehen will, wird es durch ein Burkaverbot kein bißchen schwerer haben. Siehe zur Debatte auch die christliche (!) Seite www.burkaverbotaverbot" rel="nofollow">www.burkaverbot,.de
6 Gegenargumente Anzeigen
    Freiheit der Frau
Man nehme an das gesetzt würde verbieten, dass das Tragen einer Verschleierung verboten wird. Nun stell ich mir die Frage: Wir haben einen strengen religiösen Mann der seinen Glauben sehr stark lebt, vielleicht würde die Frau sich nicht mehr in der Öffentlichkeit zeigen, dah es im koran steht. Deshalb finde ich ein neues Gesetz dafür zu entwickeln sinnfrei...
2 Gegenargumente Anzeigen
Ein gutes Contra-Argument scheint mir die schlichte Tatsache zu sein, wie viele der Unterschriften unter dieser Petition anonym, sprich: verschleiert, sind. Offenbar schätzt man die "digitale Burka"... Natürlich hinkt der Vergleich zwischen Verschleierung in der Öffentlichkeit und Anonymität in einer öffentlichen Debatte bzw. in einer Petition. Aber es reißt doch einen Schleier von der Debatte... Michael Molthagen ( Burkaverbot.de )
4 Gegenargumente Anzeigen
Mit einem Verbot der Vollverschleierung ist niemandem geholfen. Im Gegenteil, der Unterdrückung wird damit noch ein Stück mehr des Wegs geebnet: Viele Frauen werden nämlich dann die Wohnung gar nicht mehr verlassen dürfen, was ihnen verschleiert noch erlaubt wurde.
3 Gegenargumente Anzeigen
Wir haben in Deutschland Religionsfreiheit,und dürfen tragen was wir wollen.Warum verbietet man nicht das die Menschen sich nackt Sonnen,wärend Ich mit meinen Kindern spaziere und muss dennen erklären das die gleich wie Tiere geworden sind.Wenn es dazu kommt liebe Frau Merkel haben sie weniger Geld wegen den Arabischen Touristen :-(
5 Gegenargumente Anzeigen
Wir brauchen kein Burka verbot sondern ein verbot von jeglichen fanatischen Religionen egal ob Christen Muslime Juden oder was auch immer da noch kreucht und fleucht. Der wahre Feind der Menscheit ist der Monotheismus.
1 Gegenargument Anzeigen
    unnötige debatte
Im Gesetz ist esja erlaubt die Burka zu tragen und es ist noch zu keinem vorfall gekommen das männer unter burkas eine straftat begangen haben alsofinde ich das das argumment sicherheit in dem fall irelevant ist
Quelle: mein kopf+
2 Gegenargumente Anzeigen