Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Durch ein flexibleres Angebot könnten evtl. 2 Kinder auf 1 Platz kommen, da die Wochentage kombinierbar wären... zB Kind A bleibt Montags und Mittwochs lang, Kind B bleibt Dienstags, Donnerstags und Freitags lang. Angepasst könnte dann schlussendlich sogar mehr Geld in die Kassen einfließen als wenn nur 1 Kind betreut wird.
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Petition ist unterstützenswert, weil dringen ein Mittelweg gefunden werden muss. Es kann nicht sein, das die Eltern mit der Anmeldung in der OGS das Aufenthaltsbestimmungsrecht für die eigenen Kinder praktisch mit abgeben. Die OGS sollte als Unterstützung für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf fungieren und nicht das Familienleben einschränken.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    freie Schulwahl, freie betreuungswahl
Freie Schulwahl in NRW. Eltern können Schulen mit anderen Betreuungsangeboten: Flexibele Betreuung 13plus, Übermittagsbetreuung,.. auswählen oder die Betreuung ihrer Kinder durch Tagesmütter/Väter sicherstellen.
1 Gegenargument Anzeigen
Laut Grundlagen Erlass ist die Teilnahme an einer Offene Ganztagsgrundschule schon immer bis 15 Uhr an 5 Tagen die Woche verpflichtend gewesen. In der Petition wird mit falschen Informationen gedient. Eltern ist und wird diese Information in Anmeldegesprächen und Vertragsunterlagen mitgeteilt.
Quelle: www.schulministerium.nrw.de/docs/Schulsystem/Ganztag/Kontext/12-63Nr2-Grundlagenerlass.pdf
2 Gegenargumente Anzeigen
    Pädagogische Arbeit wird gestört
Durch die unregelmäßige Teilnahme wird das Gruppendynamische Miteinander der Kinder gestört. Kinder die nicht regelmäßig teilnehmen wird die Möglichkeit genommen sich mit anderen Kindern anzufreunden und am Gruppen geschehen teilzunehmen. Kinder brauchen Struktur und diese bekommen Sie nur durch eine regelmäßige Teilnahme
3 Gegenargumente Anzeigen