openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Eine Kätzin wird mit etwa sechs Monaten geschlechtsreif, ab da kann sie zweimal pro Jahr drei - fünf Junge zur Welt bringen. Diese vermehren sich wiederum, und so kann man sich ausrechnen, dass die Anzahl an Nachkommen innerhalb weniger Jahre in die Tausende geht. Die Tierheime quillen jedes Jahr über mit Katzen, die keiner haben will, weil diese Anzahl einfach nicht zu bewältigen ist. Und unzählige von ihnen fristen ein leidvolles Dasein als Streunerkatze, wo sie Hunger und Krankheit schutzlos ausgesetzt sind. Jeder, der seiner unkastrierten Katze Freilauf gewährt, macht sich an diesem Ele
3 Gegenargumente Anzeigen
Auch für Wohnungskatzen ist eine Kastration im Alter von spätestens sechs Monaten von Vorteil: Bei Katern tritt das unangenehme Harnmarkieren seltener auf, zudem riecht der Urin für menschliche Nasen weniger streng; bei Kätzinnen entfällt das Risiko, dass die Katze an Gesäugetumoren oder Gebärmutterkrebs erkrankt. Zudem entfällt die Rolligkeit, die für Kätzinnen und Halter gleichermaßen eine Belastung ist.
1 Gegenargument Anzeigen
Viele haben noch immer dieses romantische Bild von Streunerkatzen vor Augen, die ein glückliches und artgerechtes Leben in Freiheit führen. Leider sieht die Realität anders aus! Es gibt einfach zu viele, und unsere urbanisierte Welt bietet nicht genug Raum und Nahrung für all diese Geschöpfe. Hunger und Krankheit sind an der Tagesordnung, viele der wildlebenden Katzen sind Träger von Viruserkrankungen, die auch denjenigen Katzen, die in menschlicher Obhut leben, zur Bedrohung werden, denn gegen einige dieser Erkrankungen gibt es keinen oder nur einen unzureichenden Impfschutz.
1 Gegenargument Anzeigen
    Hauskatzen haben in freier Natur nichts zu suchen!
Katzen haben in freier Wildbahn eigentlich nichts zu suchen. Während Hundebesitzer mit erheblichen Bußgeldern rechnen müssen, wenn der so liebe "Haushund" plötzlich seinen Jagdinstinkt entdeckt und auf Hetzjagd geht, können Katzenbesitzer ihre Vierbeiner laufen lassen wie es ihnen beliebt und ggf. auch ganz in "Freiheit" entlassen. Bei uns streichen regelmäßig bis zu 12 verschiedene Katzen durch den Garten, die sich auf Singvogeljagd spezialisiert haben. Alle paar Wochen können wir die angebissenen Vogelkadaver und Federn - oft eine Strecke durch den ganzen Garten - entsorgen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Tierschutz / Kosten
Zur Information: Wir haben folgenden berechtigten Einwand bezüglich Ihrer wichtigen und grundsätzlich angebrachten Initiative: Sowohl mit der Kennzeichnungs- als auch der Kastrat- ionspflicht stellt sich allerdings auch die Kostenfrage. Berücksichtigt man in dem Zusammenhang die oftmals geringe Lebenserwartung einer Katze (Unfall, Abschuß, Weglaufen etc.) entstehen Katzenhaltern vermutlich finanzielle Belastungen, die sich nicht jeder leisten mag. ALSO: Kastrieren auf jeden Fall (am besten bezuschußt), Registrierung eher auf freiwilliger Basis (evtl. vergünstigt)!
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Kosten / Tierschutz
Zur Information: Wir haben folgenden berechtigten Einwand bezüglich Ihrer wichtigen und grundsätzlich angebrachten Initiative: Sowohl mit der Kennzeichnungs- als auch der Kastrat- ionspflicht stellt sich allerdings auch die Kostenfrage. Berücksichtigt man in dem Zusammenhang die oftmals geringe Lebenserwartung einer Katze (Unfall, Abschuß, Weglaufen etc.) entstehen Katzenhaltern vermutlich finanzielle Belastungen, die sich nicht jeder leisten mag. ALSO: Kastrieren auf jeden Fall (am besten bezuschußt), Registrierung eher auf freiwilliger Basis (evtl. vergünstigt)!
1 Gegenargument Anzeigen
Die Frage ist hier, wer die Kosten übernimmt. Der Tierschutzverein sollte aufklären was das Chippen und Kastrieren kostet. Viele können sich das leider nicht leisten. Und wer übernimmt die Kosten für Streunerkatzen ?
7 Gegenargumente Anzeigen
Man muss ERSCHÜTTERT feststellen, mit welch tertiärem Müll sich EINIGE offensichtlich TIERISCH Gelangweilten erdreisten zu beschäftigen. HIER----FREUNDE DER NACHT---findet tägliches MENSCHLICHES Leid statt www.openpetition.de/petition/online/gerechtigkeit-fr-manni-leid://www.openpetition.de/petition/online/gerechtigkeit-fr-manni-leid" rel="nofollow">www.openpetition.de/petition/online/gerechtigkeit-fr-manni-leid Und ihr wollt "kastrieren"? Katzen? Registrieren?? Chippen!!!?? Falls ihr noch IMMER nicht ahnt, WO eure Aufmerksamkeit UND UNTERSCHRIFT hingehört, seid ihr bestenfalls zu bedauern. So....und NUN MÖCHTE ICH EUCH unter geistiger Zusammennahme per Unterschrift an der human richtigen Stelle lesen. GUTEN TAG. "TIERkastra
1 Gegenargument Anzeigen
Was soll im nächsten Schritt des Reglementierungswahnes folgen. Dass Wellensittiche gechippt werden müssen, damit wir den Besitzer auslesen können, wenn erstere als illegale Freiflieger gegen die Scheibe fliegen, um letzterem die Kosten für Gebäudereinigung und vernachlässigte Aufsichtspflicht anhalsen zu können? Werden wir bald den Katzen- und Wellensittichführerschein bekommen? Sehr unschöner Beigeschmack dieser Petition, dass mittels scheinbar vernünftig vorgebrachten Appells wieder nicht viel mehr als Kosten abgewälzt bzw. aufgebürdet werden sollen
0 Gegenargumente Widersprechen