Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Im Widerspruch zum Leitspruch der Bildungsreform „Beteiligung groß geschrieben“ soll BNT trotz zahlreichen, ablehnender Stellungnahmen eingeführt werden. Die frühzeitige Festlegung auf die Einführung des neuen Faches BNT - ohne vorgelagerten und begleitenden Diskurs – deutet darauf hin, dass eine ernsthafte Einbindung der Eltern, Lehrer/innen, Wissenschaftler/innen und Fachverbände von vornherein nicht geplant war. Alle Vorstände der Arbeitsgemeinschaften gymnasialer Elternvertreter in Baden-Württemberg kritisieren aufs Schärfste die Einführung des Schulfaches BNT.
Quelle: www.arge-tuebingen.de
0 Gegenargumente Widersprechen
Es ist beträchtlich, was da aus Seiten der Politik und Firmanlobby schulisch "reformiert" wird. Und ich finde es schlimm, dass die "Herrschaften" so vor sich hin "mauscheln " können, ohne die angeführten Lehrer/Wissenschaftler, gymnsialer Eltern-Vertreter in solche dummen Änderungen nicht einbezogen werden. Das ist nicht demokratisch, das ist Diktat! Mich friert immer noch die Tatsache, der Reform der Deutschen Rechtschreibung, die auch über die Köpfe der Allgemeinheit stattgefunden hat. Meiner Meinung nach ein totaler Blödsinn, und ich schreibe nach wie vor wie ich es gelerlnt habe. Basta
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?