Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Wertverlust von Immobilien / Haftung bei Personenschäden durch Funkstrahlung
Immobilien in der Nähe von Mobilfunkmasten verlieren an Wert. Die Haftung für etwaige Personenschäden, die von den Grundstücken auf denen ein Funkmast platziert ist ausgehen, liegt zum Großteil beim Grundstückseigentümer selbst. Die Mobilfunkbetreiber beschränken ihre Haftung über Tochtergesellschaften.
Source: www.xing.com/communities/posts/mobilfunkantenne-auf-dem-dach-was-hauseigentuemer-und-mieter-wissen-sollten-1001501887
2 Counterarguments Show
    Wer braucht denn schon 5G?
Als Argument, dass Deutschland 5G benötigt, wird oft das autonome Fahren hergenommen. Dieses würde aber auch mit anderer Technik funktionieren, pWLAN oder LTE wären da mögliche Alternativen. Man könnte den Fabriken, die 5G benötigen, dieses auf kleinem Raum bereitstellen. Smartphones funktionieren auch schon mit LTE einwandfrei, die leichte Steigerung an Geschwindigkeit, die mit 5G erreicht werden kann, fällt für die meisten privaten Nutzer kaum ins Gewicht.
Source: www.heise.de/ct/artikel/Keine-Entscheidung-im-Wettlauf-um-die-Autovernetzung-4505861.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Mobilfunkstrahlung ist krebspromovierend
Mobilfunkstrahlung ist krebspromovierend, das heißt, dass bestehende Tumore schneller wachsen. Für die Krebskranken in Mössingen wäre es deshalb besonders wichtig, dass Mobilfunkstrahlung minimiert wird. 5G wird zusätzlich zu 2G und 4G installiert, deshalb kann man nicht davon ausgehen, dass mit 5G die Strahlendosis der Umgebung abnehmen wird.
Source: www.emf-portal.org/de/article/26622
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Elektrosensible würden von Minimierung der Mobilfunkbelastung profitieren
Verschiedene repräsentative Umfragen (bis 2006) beziffern die Zahl Elektrosensibler zwischen 1,5 und 10 % der Bevölkerung Deutschlands. Diese Menschen leiden teilweise unter gravierenden Symptomen oder Befindlichkeitsstörungen, wie Kopfschmerzen, Erschöpfung, Schlafstörungen, Konzentrationsproblemen, Ohrgeräuschen und anderem mehr. Die Wirkmechanismen sind zwar umstritten, aber viele dieser Menschen berichten, dass ihre Symtome nachlassen, wenn sie Funkstrahlung vermeiden oder reduzieren.
Source: www.bmu.de/fileadmin/bmu-import/files/pdfs/allgemein/application/pdf/schriftenreihe_rs685.pdf
0 Counterarguments Reply with contra argument
Zu 5G existiert bisher weder eine Technikfolgenabschätzung noch eine Umweltprüfung. Das Vorsorgeprinzip wird in Deutschland nicht für den Mobilfunk angewendet, auch schon für 3G nicht.
Source: dip21.bundestag.de/dip21/btd/14/079/1407958.pdf
0 Counterarguments Reply with contra argument
    5G ist eine neuartige Technik
5G-Antennen, wie sie in Städten verwendet werden, senden mit gebündelter Strahlung, dem sog. Beamforming. Das heißt, dass diese Antennen gebündelte Strahlung senden mit bis zu 64 "beams", statt wie bisher mit nur einer. Selbst Experten können noch nicht vorraussagen, wie hoch die Strahlendosis sein wird, mit der in Zukunft in Menschenmengen mit vielen 5G-tauglichen Smartphones gerechnet werden muss. Auch 5G-taugliche Smartphones haben mehrere Antennen, mit der sie senden.
Source: www.telekom.com/de/blog/netz/artikel/beamforming-5g-mobilfunk-570522
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Desinformationsnetzwerk
Die "Quellen"-Kette emfdata-diagnose:funk-kompetenzinitiative und aertzte-und-mobilfunk.eu ist ein auf sich selbst referenzierendes Netzwerk, das seit vielen Jahren eine klare Agenda verfolgt, nämlich Angst vor e/m Strahlung zu schüren. emfdata und diagnose:funk werden von denselben Menschen betrieben. Praktisch alle "Ärzte" die sich da engagieren sind "Naturheilkundler", zwischen der Ärzteseite und der "kompetentzinitiative" gibt es zahlreiche personelle Überschneidungen. Am Ende sind das gar nicht so viele "Experten", die da warnen, sondern nur einige wenige, die koordiniert täuschen?
Source: quantenquark.com/blog/2019/04/14/5g-mobilfunk-und-die-party-der-verschwoerungs-schwurbler/
1 Counterargument Show
    Lüge
In Frankreich ist Wlan an Schulen nicht verboten, das ist eine Lüge. Es ist verboten in Kindergärten (bis 3 Jahre) und soll wenn möglich ausgeschaltet sein an Schulen mit Schülern bis 11 Jahren. Und danach gibts Wlan. Ich versteh einfach nicht, warum man lügen muss, unterschreiben würde ich das jedenfalls nicht.
Source: www.assemblee-nationale.fr/14/pdf/ta/ta0468.pdf
3 Counterarguments Show
    Verschwörungstheorie
Verschwörungtheorie: Schöner kann man es nicht belegen, als Herr Weihing aus Gomaringen: "Weil es um unser aller gesunder Zukunft geht und 5G auch ein militärisches Projekt sei, das gegen Menschen gerichtet sein kann.". Genau, Facebook sagt... Sei nicht wie Gerhard, verhalte dich wie ein Mensch des 21. Jahrhunderts, und unterschreibe diese Petition nicht!
1 Counterargument Show
    Unwissenschaftlich
Zu "Gehirntumor durch Handy": Das ist ein Gerichtsurteil und belegt damit nur, dass dieses Gericht es in diesem einen Falle für hinreichend wahrscheinlich angesehen hat, dass die Handynutzung etwas mit den Tumorgeschehen zu tun gehabt haben könnte. Daraus eine "Gefahr für die Bevölkerung" abzuleiten ist vollkommen unwissenschaftlich. Darüber hinaus gibt es natürlich jede Menge Gerichtsurteile, die angeblichen "Srahlenopfern" nicht Recht gegeben haben. Das ist also ein "Nullargument" und auf gar keinen Fall irgendein "Beweis" für irgend etwas....
Source: en.wikipedia.org/wiki/Arthur_Firstenberg
2 Counterarguments Show
    Falsch
Die großen Rückversicherungsgesellschaften (z.B. Swiss Re) haben Mobilfunk in die höchste Risikogruppe eingestuft, versichern deshalb keine Mobilfunkanbieter und warnen explizit vor den Folgen von 5G --- Das ist falsch. Die Swiss RE warnt nicht vor 5G, sondern stuft Mobilfunktechnik lediglich als sehr riskant hinsichtlich finanzieller, den Ruf betreffender oder regulatorischer Risiken ein. Die wollen halt ihren Profit maximieren. Wenn Petitionen wie diese erfolgreich sind, sinken die Aktienkurse der Mobilfunkanbieter und die S-RE macht Verluste. Mittleres Risiko haben da auch eAutos...
Source: files.newsnetz.ch/upload/3/0/30072.pdf
3 Counterarguments Show
Diese Petition darf man auf gar keinen Fall unterschreiben - alle neuen "Quellen" sind wirklich komplett wertlos. Zu "kein 5G in Brüssel". 1) Das ist natürlich in keinster Weise ein Beleg dafür, dass 5G oder andere e/m Strahlung schädlich sind 2) Der Artikel sagt ja gerade, dass es _nicht_ vorranging um die Strahlung geht, sondern um die Verteilung der Gewinne 3) Zitat "Es ist natürlich eine höchst attraktive Erzählung: Ausgerechnet die Hauptstadt Europas, die doch bei der Digitalisierung weltweit ganz vorn mitspielen will, stoppt den 5G-Netzausbau..." Genau, das ist es - eine Erzählung.
Source: www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article198625757/Bruessel-verweigert-sich-dem-5G-Netzausbau.html
1 Counterargument Show
Kleinzellenlösungen: Das ist Wlan (auch in St. Gallen) - Sendeleistung kleiner gleich 100mW, Reichweite max etwa 30-50Meter. Das einzige, was man dafür machen muss, ist etwas Koordination oder Initiative einbringen. z.B. würde der weitere Ausbau von Freifunk in Mössingen einen solchen Effekt haben. Ebenso ist es aus diesem Grund sinnvoll, im Schulen mehr Wlan APs zu installieren und deren Sendeleistung und Reichweite zu reduzieren. Es ist in allerhöchstem Maße unseriös, gleichzeitig Femtozellen und "kein WLan" zu fordern, dies zeigt einmal mehr das fehlende Verständnis für die Materie.
Source: www.stadt.sg.ch/home/raum-umwelt/energie/st-galler-wireless/_jcr_content/Par/downloadlist/DownloadListPar/download_0.ocFile/P%20Kleinzellen%20Mobilfunk%20Suisse%20Pulic%20OKI%20OV%2020170614.pdf
6 Counterarguments Show
    Nebelkerze
Anmerkungen zu den Vorgeschlagenen alternativen Übertragungstechniken: Visible Light Communications (VLC/Li-Fi) per Leuchtstoffröhre setzt zwangsläufig auch e/m Strahlung frei. Per LED muss stets eine Sichtverbindung zwischen Sender und Empfänger vorhanden sein, die Übertragungsgsraten liegen weit unterhalb der nötigen Datenraten. DIe Anwendung ist deswegen auch eher bei Positionsbestimmungen als bei Datenübertragung verortet. Insgesamt wird es sicherlich sehr spannende Anwendungen für VLC/Li-Fi geben, dass das jemals 4G/Wifi ersetzt wird nicht passieren.
3 Counterarguments Show
    Angst
Zitat: In Brüssel, Genf, Florenz und auch in deutschen Gemeinden wie Bad Wiessee, Weilheim-Schongau und Murnau wurde der Aufbau von 5G durch einstimmige Gemeinderatsentscheide bereits gestoppt. Vielleicht haben diese Gemeinderäte nur eine besonders schlechte wissenschaftliche Ausbildung genossen und lassen sich darum besonders leicht von Scheinargumenten und Angst treiben? Aug jeden Fall ist das kein Beleg dafür, ob und wie sehr Funkstrahlung schädlich ist.
6 Counterarguments Show
    Sinnlos
Insegesamt mache ich jetzt mal Sonntag, aber mit 30 Minuten Recherche bei den tatsächlichen Quellen kann man bereits erkennen, dass jedes scheinbare Argument, das beweist, dass wir alle "verstrahlt" werden letztlich kein Argument ist, sondern eine "kreative Auslegung einer Nachricht zur Stützung der eigenen Meinung". Auf jeden Fall kein Beleg für die Gefahren von Wlan, abgesehen davon dass es wissenschaftlich sowies vollkommen unlauter ist Wlan, 4G, 5G und womöglich noch Radar in einen Topf zu werfen.
2 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international