Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Manch eine(r) studiert nur Teilzeit, weil er/sie Kinder zu Hause haben. Da verlängert sich das Studium locker so, dass man auch mit 27 noch studiert. Oder man hat erst mal ein paar Jahre Geld verdient und DANN beschlossen zu studieren.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Zweiter Bildungsweg
Zweiter Bildungsweg Studium - dh. vorher zB eine Ausbildung gemacht. Ich zB habe erst mit 26 begonnen zu studieren und mein Studium ist auf meine Ausbildung aufbauend.
0 Gegenargumente Widersprechen
Bin selbst mit 29 ins Studium nach Lehre, Arbeiten gehen und Abitur zweiter Bildungsweg. Auch ich habe mich mehrfach geärgert, dass ich als Student mit dem lächerlich niedrigen bafög (250 Euro unter Hartz 4 Satz) keine Ermäßigung in Schwimmbädern oder Museen erhalte, nur weil ich über 27 bin. Ich hab damals ans Abgeordnetenhaus geschrieben. Jetzt liegt die Grenze sogar bei 25. Die wollen uns gar nicht helfen. Glaubt mir. Die denken nur an sich.
1 Gegenargument Anzeigen
Mein Abi war leider nicht gut genug, um Medizin zu studieren, weshalb ich meinen Traum erst nach mindestens 6 Jahren Wartezeit verwirklichen kann. Da das Studium nochmal mindestens 6 Jahre dauert, falle ich auf jeden Fall in diese Gruppe.
2 Gegenargumente Anzeigen
Ich habe die Petition unterschrieben. Bin aber der Meinung, dass die genannten Vorteile nur für ein Erststudium oder ein Aufbaustudium - egal in welchem Alter - gelten sollten.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Nur, weil man ein Zweitstudium aufnimmt, ist es noch lange nicht so, dass man den Studentenstatus ausnutzen will. Der Arbeitsmarkt verlangt vielfältige Fachkräfte, da ist ein Zweitstudium manchmal unumgänglich (z.B. für Kieferchirugen). Daher würde ich die Petition nur ohne die Zweitstudentenausnahme unterschreiben. Wie die Petition nämlich RICHTIG sagt: Student ist Student. Das gilt nicht nur für das Alter sondern eben auch für den Studiengang (bzw. die Anzahl der Studien). Ich frage mich, ob man hier auch mal das Allgemeine Gleichstellungsgesetz als Argumentationshilfe heranziehen kön
2 Gegenargumente Anzeigen
Allein das armselige Absurdum dieser untbelichteten Kontrahenten zwingt dazu, diese Petition zu unterschreiben. Kopfschütteln, sehr verkehrte Kontraindikatoren. SONST....habt Ihr tatsächlich NICHTS DRAUF?
1 Gegenargument Anzeigen
    Stichwort
MEEEEHR GELD FÜR EUCH!?!?!? Ihr bekommt kostenlose Bildung und wollt immer mehr, das ist peinlich! Am Ende werden die normalen Studenten auch ihre Vortelie gestrichen bekommen und dann?
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen