Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Die Hausärzteschaft ist sehr unterschiedlich. Viele Einzelkämpfer, Angesteltte, Halbtagskräfte, Landärzte, verkappte Spezialärzte fallen darunter. Entsprechend sprechen sie nie mit einer Stimme und verkaufen sich damit unter Wert. Die Minimalsolidarität zu dieser Petition könnte dies ein wenig ändern und dazu beitragen, dass es den Menschen auf den Hausarztsitzen mehr Spass macht für Ihre Patienten da zu sein.
2 Gegenargumente Anzeigen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Vergütungsstrukturen
"...Die Schwierigkeit lag in der Praxis in den USA darin, dass Fachärzte weniger eingeschriebene Patienten in HMO-Modellen hatten als Hausärzte, die versicherungsmathematisch eine sehr viel größere Grundgesamtheit für das Morbiditätsrisiko darstellen sowie ständig wechselnde Zuschussprogramme unkalkulierbar blieben. ..."
Quelle: Güssow, Vergütungsstrukturen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Vergütungsstrukturen
"...Die Kopfpauschalenkonzeption (Capitation) für 80% der Hausärzte in HMO´s belastet diese voll mit dem Risiko der Behandlungskosten, die durch nicht steuerbare Fachärzte (in Fee-For-Service-Modellen = Einzelleistungen) in budgetierten HMO-Modellen verursacht werden. Zunehmend kommen Global fee-Modelle auf, zB in der Gynäkologie für definierte Krankheitststadien die kompletten Kosten beinhalten...".
Quelle: Güssow, Vergütungsstrukturen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Vergütungsstrukturen
Jan Güssow, Vergütung integrierter Versorgungsstrukturen: Entgegen der in Deutschland häufig erhobenen Forderung, Primärärzte über Kopf-Pauschalen und Fachärzte über Einzelleistungen zu vergüten, wurde in den USA verschiedentlich das Gegenteil postuliert, um die Überweiserfrequenzen zu senken und Fachärzte nicht mehr Leistungen als notwendig erbringen zu lassen. Kopfpauschalen werden als Prozentsatz eingenommener Versicherungsbeiträge definiert, die damit von den Einnahmen einer MCO abhängen...
Quelle: Jan Güssow, Vergütung integrierter Versorgungsstrukturen im Gesundheitswesen - Weiterentwicklung pauschaler Vergütungsansätze zur Förderung prozessorientierter Strukturen unter besonderer Berücksichtigung der Krankenhausperspektive
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden