openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
  • Die Zeitschrift "Der Hausarzt" berichtet!

    20-09-17 16:27 Uhr

    Nun wurde auch in der auflagenstarke Zeitschrift "Der Hausarzt", die alle Mitglieder des HÄV erhalten, über unsere Petition berichtet!

    www.derhausarzt.eu/hausarzt/2017/15/12-02.php

    Nutzen wir die letzten 13 Tage um NOCH mehr Aufmerksamkeit zu erregen! Leitet unsere Positionen an Freunde, Familie und Kolleginnen und Kollegen weiter.
    Inzwischen übersteigt die Anzahl der Unterschriften via Sammelbögen unsere Online-UnterstützerInnen. Danke für den Einsatz in den Praxen an alle engagierten Praxisteams!

    Herzliche Grüße
    Sandra Blumenthal
    für die Initiative

  • "Es wird noch richtig eng!" - Kai Florian Mehrländer in der Holsteiner Allgemeinen

    30-08-17 16:14 Uhr

    Am 30. August ist Dr. Kai Florian Mehrländer, einer unserer Mitstreiter aus dem Listserver, in einem Zeitungsartikel in der Holsteiner Allgemeinen (Nr.35, S.5) präsent!

    www.holsteiner-allgemeine.de/index.php?eID=wlhOnlineNewspaperDownload&file=extern/flash/haz/kw35/haz_kw35.pdf&text=Holsteiner_Allgemeine_(pi)_KW35_(30.08.2017)_Gesamtausgabe_als_PDF-Dokument

    Mehrländer warnt in dem Artikel der HA vor einem "kranken Gesundheitssystem". Immer weniger junge Kollegen und Kolleginnen können sich vorstellen, Hausärzte zu werden. Mehrländers Praxis liegt in Barmstedt. Lt HA liegt der Versorgungsgrad dort bereits bei unter 70%. Wegen der Überlastung haben ansässige Hausarztpraxen Aufnahmestopps für neue Patienten einrichten müssen. Die Positionen unserer Petition bieten sinnhafte Verbesserungsvorschläge für eine sich zuspitzende Situation.
    Engagierte Hausärztinnen und Hausärzte haben diese Petition erstellt - weil wir weiterhin für unsere Patienten da sein wollen!
    Unterstützen Sie uns, indem Sie unsere Petition mit Freunden, Bekannten und Interessierten teilen! Herzlichen Dank für über 2000 Unterschriften!

  • Wer wir sind....und wie diese Initiative entstanden ist!

    16-08-17 14:05 Uhr

    Der Listserver Allgemeinmedizin ist ein virtueller Stammtisch in Form eines Email- Verteilers, indem sich bundesweit mehrere hundert niedergelassene und angehende Hausärztinnen und Hausärzte zu medizinischen und berufspolitischen Themen austauschen können. In diesem Forum hat sich eine Initiative zur Verbesserung der hausärztlichen Versorgung gebildet, an der sich Hausärztinnen und Hausärzte, aber auch Ärztinnen und Ärzte in Weiterbildung Allgemeinmedizin bundesweit beteiligt haben. Unter der Koordination von drei Ärztinnen (Claudia Kahle- Nienhagen, Dr. Jana Husemann- Hamburg, Sandra Blumenthal –Berlin) haben fast 100 Aktive aus dem Listserver Allgemeinmedizin gemeinsam an Positionen gearbeitet, die die hausärztliche Versorgung der Zukunft nicht nur verbessern, sondern sicherstellen sollen. Das Ergebnis dieser einzigartigen Netzwerkarbeit hat Eingang gefunden in diese Online-Petition.
    Der Kreis der aktiv Mitarbeitenden erweitert sich kontinuierlich. Wir erfahren Unterstützung von Niedergelassenen in jeder Hinsicht. Einzelne Berufspolitiker, aber auch ganze Verbände, leiten unsere Petition weiter. Namenhafte Vertreter und Vertreterinnen der akademischen Allgemeinmedizin untersützen uns öffentlich mit ihren Unterschriften

    Unser Ziel ist es unseren Berufsstand zu erhalten und die primärärztliche Versorgung in Deutschland zu verbessern. Allgemeinmedizin muss eine attraktive Option für unseren medizinischen Nachwuchs sein. Im Interesse von uns allen.

    Herzlichen Dank an alle, die uns unterstützen!
    Unter listehausaerztinnen@gmx.de beantworten wir persönliche, aber auch Presseanfragen und leiten gerne Informationsmaterial zu unserer Initiative weiter.

  • Claudia Kahle in der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung (HAZ): "Ich wollte etwas entwickeln, nicht nur meckern."

    16-08-17 13:56 Uhr

    Unsere Mitinitiatorin Claudia Kahle ist in der regionalen Presse präsent!

    HAZ/Uetze, 12.8.2017, S.5. Von J. Dege
    "Die Hausärzte wünschen sich die Einführung eines Primärarztsystems für alle. Das bedeutet, dass der Hausarzt dem Patienten Lotse sein soll durch das Gesundheitssystem."

    Cellesche Zeitung/Lokales. 16.8.2017. Von C.Menge
    "Wir Hausärzte sind Generalisten und haben ein breit gefächertes Wissen", sagt Kahle, [...]."Gesundheit ist ein schützenswertes Gut und keine Ware , mit der man seine Gewinne maximiert, so Kahle."

    Herzlichen Dank an Claudia für ihren unermüdlichen Einsatz!!