Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Vorschlag zum Bürgerprotest und zivilem Ungehorsam
Als Protest der Hundehalter gegen die Steuer hab ich mal nen guten Vorschlag: den Köter einfach von der Steuer abmelden und zu Hundefutter verarbeiten oder ab in ne Tierversuchsanstalt. Gibt eh zuviele Scheissköter die in Parkanlagen und auf Gehwege scheissen und herumkläffen und sogar beissen. Jeder davon weniger ist eine Wohltat!
Quelle: www.gegenhund.orgr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://www.gegenhund.org" rel="nofollow">www.gegenhund.org
1 Gegenargument Anzeigen
Keine Hundesteuer für Kampfhunde freies Hundescheißen auf Bürgersteigen und Kinderspielplätze. Hartz IV für alle Hundehalter da sie nicht zur Arbeit gehen können wegen dem Hund.
3 Gegenargumente Anzeigen
Ich finde es erschrecken was man so für das dafür und dagegen liest und hört! Ich für mich sehe nur den immensen Kostenfaktor und es ärgert mich das wir so ehrlich waren und unsere Hunde angemeldet haben! Von jeder Ecke hört man - was du zahlst Steuern? Ein Haustier schafft man sich aus vielen Gründen an - und man sollte diese Familienmitglieder versorgen können. Klar hätte man nicht gleich mehrere Hunde adoptieren sollen oder sich anschaffen sollen - für mich sind die Steuern reine willkür um die Stadtkasse wieder aufzufüllen. Schade das es hier auf die Kosten der Menschen und Tiere geht. So
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Das ist doch alles nur Gejammer! Wer mit seinem Hund mal zum Arzt muss, wird wissen, dass 180 Euro nicht viel sind. Dann bitte eben noch die sonstigen Kosten aufrechnen, die das Halten eines Tieres so mit sich bringt, und schon sind 180 Euro nur ein kleinerer Teil. Wer dann bitteschön 5 Hunde halzen muss, braucht auch nicht jammern, das Geld reichte hinten und vorne nicht! Bei 5 Hunden stimmt doch mit dem Kopf was nicht...?! Wer braucht bitte mehr als Einen? Egal - wer Hunde hält, soll zahlen - Besitz belastet eben...!
1 Gegenargument Anzeigen
eine ähnliche Petition gibt es schon: "Hundesteuer minimieren oder ganz abschaffen." Da sind auch schon einige Debatten darüber
Quelle: www.openpetition.de/petition/argumente/hundesteuer-minimieren-oder-sogar-ganz-abschaffenr:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="https://www.openpetition.de/petition/argumente/hundesteuer-minimieren-oder-sogar-ganz-abschaffen" rel="nofollow">www.openpetition.de/petition/argumente/hundesteuer-minimieren-oder-sogar-ganz-abschaffen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Hundesteuer jetzt erhöhen, um Menschen zu helfen
Das Geld sollte gespart werden, denn Wiesbaden und Hessen hat wichtigere Dinge zu finanzieren. Die Flüchtlinge leben zusammengepferscht in den LEAs und begehen deshalb zahlreiche Verbrechen, allein im Januar kam es zu allein in Sigmaringen zu über 100 Polizeieinsätzen. Das Geld der Hundesteuer sollte für angemessene Unterbringung der Zuwanderer genutzt werden.
1 Gegenargument Anzeigen
Das Geld ist woanders zu holen: privat.ly/82x95r:#9d0d15;text-decoration: underline;" href="http://privat.ly/82x95" rel="nofollow">privat.ly/82x95
1 Gegenargument Anzeigen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden