Pro

What are arguments in favour of the petition?

Hunde brauchen Auslauf, die wollen rennen, im Wald schnüffeln ect. und nicht auf einer Fläche im Kreis laufen. Zudem gibt es an heißen Tagen nicht viele Optionen wo ich Schatten, Platz und das wichtigste, Wasser habe.
1 Counterargument Show
Ich kann diese Petition nur voll unterstützen, denn der od. die Hunde werden in Ihrer artgerechten Haltung eingeschränkt. Natürlich muss mein Hund jederzeit abrufbar sein, dafür muss ich als Hundebesitzer sorgen. Dem Argument, dass es in Augsburg unglaublich viele unqualifizierte Hundebesitzer gibt möchte ich entschieden widersprechen. Eine große Gefahr für Mensch und Tier sind die sogenannten Sportler auf Fahrrädern, welche in hohem Tempo und ohne vorheriges Warnsignal wild drauflos fahren ohne Rücksicht auf Verluste.
2 Counterarguments Show

Contra

What are arguments against the petition?

    NSG-VO
Die gültige Naturschutzgebietsverordnung (Amtsblatt RvS 06.05.1994) regelt bereits, dass es im Augsburger Stadtwald verboten ist, Hunde unkontrolliert laufen zu lassen (§4 (2) Nr. 7). Leider ist nur vielen Leuten das richtige Verhalten im Naturschutzgebiet nicht bekannt. Es kommt außerdem immer wieder zu Fällen von Wilderei (Jagen von Hasen und Rehen)
Source: www.augsburg.de/fileadmin/user_upload/umwelt_soziales/umwelt/naturschutz/schutzgebiete_biotope/download/natur-undlandschaftsschutzgebiet/nsg_vo_stadtwald_augsburg.pdf
3 Counterarguments Show
    Leinenpflicht unbedingt nötig
Ich finde es interessant, dass die Petition aus Wehringen gestartet wird und nicht am betroffenen Ort. In Augsburg gibt es unglaublich viele unqualifizierte Hundehalter, die weder auf ihre Hunde achten, noch auf die Gefahren für Kinder, Sportler, Spaziergänger und Fahrradfahrer im Siebentischwald achten. Vor allem, wenn sich hier Hunde begegnen, kommt es zu unberechenbaren Vorfällen. Hier hilft nur eine generelle Leinenpflicht.
7 Counterarguments Show
    Wer „sperrt“ denn hier die Hunde ein??
Hundehalter die ihre Hunde nicht artgerecht in der Großstadt in Wohnungen halten kritisieren dass man Hunde mit dieser kommenden Verordnung „einsperren“ würde. Sieht einer die Situationskomik? Hunde gehören nicht in die Stadt sagt der Tierschützer in mir und Hunde gehören dort wo Menschen sind an die Leine sagt der Bürger in mir.
2 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now