"Kein Hund ist illegal"

Die Hundesteuer, wie auch die Rasseliste sollten abgeschafft werden. Wir Menschen müssen doch auch nicht für unsere reine Existenz Steuern bezahlen! Warum dann der Hund? Kein anderer Tierhalter muss Extra Steuern für sein Tier zahlen! Es wird schon genug Geld über die Steuern auf Zubehör, Futter oder Tierarztkosten eingenommen.

Die Hundesteuer ist nicht mehr zeitgemäß und nicht nachvollziehbar.

• Hundekot wird nicht von „Spezialkräften“ eingesammelt, sondern ganz normal mit den Reinigungsfahrzeugen entfernt (die Strecken werden eh gereinigt aufgrund des vielen Abfalls den die Menschen hinterlassen)

• Die Steuer hält Leute nicht davon ab Tiere zu horten, denn diese Leute melden selten alle Tiere an

Keine Steuern auf Tierhaltung, die Wirtschaft verdient schon genug an uns! Jeder muss Mehrwertsteuer auf alles zahlen! Wir sind ein riesen Wirtschaftsmotor der Milliarden € Umsatz macht! Und viele, viele Arbeitsplätze in Deutschland sichert!

Würde man die Steuer nutzen, um illegale Massenzuchten aufzudecken oder Tierheime damit finanziell zu unterstützen, hätten wir Verständnis, aber man hat das Gefühl, dass die Steuern nicht zweckgebunden eingesetzt werden.


Auch die Abschaffung der Rasseliste ist in unseren Augen etwas sinnvolles, da nicht der Hund aggressiv geboren wird, sondern der Halter ihn dazu abrichtet. Da im Grunde jeder Hund abgerichtet werden kann, wäre es doch nur sinnvoll die Liste abzuschaffen und eine generelle Hundeführerschein-Pflicht einzuführen.

In den letzten Jahren kam immer mehr der Satz "Kein Mensch ist illegal!"

Gilt dies nicht auch für unsere Tiere, Freunde und Lebensretter. In vielen Bereichen werden Tiere als Begleitung oder sogar als Therapiepartner eingesetzt. Jedoch gilt ein Hund, laut deutschem Recht nicht mal als Lebewesen, wie kann das sein.... Mir fällt dazu nur folgenden ein:

"Kein Hund ist illegal"

Vielleicht sollte man dieses Thema nicht von jedem Bundesland einzeln entscheiden lassen, sondern bundesweit anpassen. Hier könnte man sich ein Beispiel an Schleswig-Holstein nehmen, da die in diesem Punkt schon wesentlich weiter sind! Helft bitte dieses Ungleichgewicht zu beheben. Und nicht nur ihr Hundebesitzer, sondern alle Tierbesitzer, denn im Grunde betrifft es uns doch alle. Und von dem eingesparten Geld könnte jeder einen Teil seinem örtlichen Tierheim spenden, um so noch den Tieren zu helfen die im Stich gelassen wurden.

Wir bedanken uns schon jetzt bei allen Unterstützern und bei Thomas Mecklenburg von TLS-Dogs!

Liebe Grüße Sven Nolting

Begründung

Wir haben selbst 2 französische Bulldoggen und müssen seit der Anschaffung des 2. Hundes pro Hund mehr zahlen als wenn wir nur einen halten würden. Es handelt sich hier um keine Listenhunde, aber auch einen sogenannten Listenhund würden wir aufnehmen. Weil wir für uns da keine Unterschiede machen! Warum auch!?

In unserer Gemeinde werden ca. 800,- bis 900,- Steuern für einen Listenhund gefordert Eine Unverschämtheit!

In Schleswig-Holstein hat sich schon was bewegt, aber warum muss sowas von jedem Bundesland einzeln geregelt werden? Sind die Hunde im Norden Deutschlands anders als die Hunde im Süden??

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Sven Nolting aus Löhne
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Ich folge den Argumenten des Petitionsstarters. WOFÜR nimmt der Staat Steuern von Hundehaltern? Der Kot auf der Straße kann kein Argument sein, denn dieser wird durchaus nicht immer von Straßenfegern beseitigt.Also KEINE Kosten. Und selbst wenn der Kot entfernt werden würde: Zigarettenkippen, Bonbon-Papier und anderer Müll wird entfernt - ohne extra Steuern. Welche Logik also?

Contra

Sinn der Hundesteuer ist es, die Zahl der Hunde zu begrenzen und das ist auch dringend notwendig.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 3 Min.

    Das ist wichtig weil die Politiker die Steuer nicht richtig einsetzen. Z.B die Steuer an Tierheime oder Tierschützer weitergeben. Aber da sie das ja nicht tun.. bin ich voll für die Abschaffung der Hunde Steuer.

  • Nicht öffentlich Mönchengladbach

    vor 6 Min.

    Hundesteuer ist Sinnlos!

  • vor 12 Min.

    Weil sogenannte Kampfhunde auch nur Hunde sind. Sie sind wunderbare Begleiter wenn man sie liebevoll grosszieht. Das Problem ist wie immer der Mensch. Aus Tierschutzgründen bin ich aber für ein Zuchtverbot um das viele Leid zu beenden, das gerade diese Rasse erfährt.

  • Manuela Hoßfeld Lüdenscheid

    vor 13 Min.

    Weil eine solche Ungerechtigkeit abgeschafft werden muß... Die Rasseliste ist mit das dämlichste was Menschen hervorbringen konnten. Einige Bundesländer haben es ja begriffen....

  • Marie Lindhorst Gelsenkirchen

    vor 23 Min.

    Besitze selber Hunde

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/abschaffung-der-hundesteuer-und-rasseliste-kein-tier-ist-illegal/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON