openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Das muß politisch und wirtschaftlich geklärt werden. Notwendigkeit ja, aber es muß sich rentieren für beide Seiten. Deshalb fahrt umgehend nach Sachsen und holt dort viele Flüchtlinge und Flüchtlingskinder ab und siedelt die bei Euch an. Daraus ergibt sich dann auch ein Bedarf für einen Arzt . Und mit Nordafrikanischen und mohammedan.Neubürgern könnt Ihr das sehr gut begründen. Und vor allem wichtig, holt welche aus Sachsen ab, Borna , Bautzen usw. aber bald weil die fühlen sich dort nicht wohl! Also fahrt sofort rüber .
1 Gegenargument Anzeigen
Das ist genau das Vorgehen, dass einem die Verbände empfehlen- eine Petition, die an die kommunale Verwaltung weitergeleitet werden sollte. Was ist da also gegen zu sagen? Andets kann man das nicht schriftlich klären...Wieso fühlt man sich davon bedroht ? Warum soll man etwas nicht angehen. Warum sollte man sich nicht um eine bessere ärztliche Versorgung bemühen dürfen, wenn es den Leuten mit Kindern hier weiter hilft? Warum bitte schön protestiert man dagegen, dass Menschen ein Problem ansprechen? Wenn diese Tatsache jemand stört wird er doch von niemandem behelligt oder?
Quelle: Meine Meinung
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Notversorgung durch die gesetzliche Krankenversicherung
Schuld sind die gesetzlichen Kassen, oder denkt ihr wenn das wirklich profitabel wäre würde es keinen Kinderarzt vor Ort geben? Eine Arztpraxis ist ein Geschäftsunternehmen und kein Wohlfahrtsverein. Protestiert bei euren Kassen, damit die Ärzte auf dem Land besser honorieren, das macht erheblich mehr Sinn als eine Petition. Wozu soll die denn führen? Auf dem Land gibt es leider weniger Privatpatienten an denen Ärzte auch Geld verdienen können. Macht Druck auf die gesetzlichen Kassen, denn die sind am Zug mehr als nur eine Art Notversorgung zu gewährleisten.
0 Gegenargumente Widersprechen