Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Die kinder werden in einem längeren Zeitraum von einer Erzieherin betreut. (Von Unterrichtsende bis 16:00 Uhr) Die Erzieher befinden sich zur Unterstützung der Kinder mit im Unterricht. Somit steigern sich die Lernerfolge für die Kinder. Der Erzieher lernt die kinder besser kennen und kann es so individuell Fördern. Früh-und Späthort können durch mehr Personal besser abgesichert werden. Die Gruppenstärken sind enorm gesunken um eine individuelle Gestaltung des nachmittags zu erzielen. Kooperation mit Partnern im Sozialraum. Kinder lernen von und mit Kindern.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Heimlicher Stellenabbau oder erfolgreiches Projekt?
Bei allen richtigen Argumenten, erschließt sich mir nicht, wieso es dazu den Umweg über kommunalisierte Horte braucht. Ja, die Bedingungen sind dort derzeit gut, weil das Land alle Kosten voll gegenfinanziert. Welcher Schulträger kann sich das aber noch leisten, wenn das Land die Zahlungen künftig schrumpfen sollte? Das Land selbst sollte sich endlich klar zu „seinen“ Horten bekennen: als fester Bestandteil staatlicher Schulen, mit attraktiveren Arbeitsplätzen, hortkostenfrei... Wir sollten hier nicht dafür stimmen, dass sich das Land klammheimlich aus seiner Verantwortung stehlen will.
0 Gegenargumente Widersprechen