openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Zwar ist es wahr, dass die Eltern für das Frühstück verantwortlich sein sollten, jedoch zeigt die Realität, dass sie dieser Verantwortung nicht immer gerecht werden. Darunter leiden die Kinder, ohne dass sie etwas dafür können. Das ist ungerecht, deswegen besteht hier eine soziale Verantwortung
1 Gegenargument Anzeigen
Ein kostenloses, gesundes Kita-Frühstück macht es leichter, Kindern gesunde, ausgewogene Ernährung zu vermitteln. Die Bereitschaft etwas anderes als von zu Hause bekannte Mahlzeiten zu probieren ist größer, wenn die Kinder sehen, dass ihre Spielgefährten das gleiche essen.
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Abschlussbericht des Parlamentarischen Untersuchungsausschusses Bremer Ex-SPD-Bürgerschaftsabgeordneter hat sieben Millionen Euro veruntreut Patrick Öztürk, Bürgerschaftsabgeordneter in Bremen, früher bei der SPD, jetzt fraktionslos, und sein Vater Selim Öztürk haben durch Sozialbetrug einen Schaden von sieben Millionen Euro verursacht. Das ist das Ergebnis eines Untersuchungsausschusses. Der Parlamentarische Untersuchungsausschuss ist jetzt zu dem Ergebnis gekommen, dass die beiden Öztürks insgesamt dem deutschen Steuerzahler (denn der finanziert mit seinen Steuern und Abgaben den Topf.
1 Gegenargument Anzeigen
4-Jährige missbraucht — Staatsanwaltschaft lässt „Minderjährigen“ weiterflüchten Eine verhinderte Altersfeststellung eines minderjährigen Flüchtlings sorgt für Ärger. Wie eine Recherche der ‚Bild am Sonntag‘ ergab, soll ein angeblich 13-jähriger (und damit strafunmündiger) Afghane die 4-jährige Tochter seiner Berliner Pflegefamilie missbraucht haben„, berichtet die WELT. [1] Und man ahnt schon, wie die Geschichte weiter geht. So wie immer. Kita´s und Kindergärten sind nicht sich, deshalb zu Hause bleiben oder anders wählen.
1 Gegenargument Anzeigen
Trotz Führungsaufsicht seitens des Landes Vorbestrafter afghanischer »Flüchtling« soll 13-Jährige vergewaltigt haben Ein wegen mehrere Sexualdelikte vorbestrafter afghanischer »Flüchtling« soll in Esslingen ein 13-jähriges Mädchen in seine Unterkunft gelockt und dort vergewaltigt haben. Der Mann war seit Dezember 2017 wieder auf freiem Fuß und stand unter Führungsaufsicht. Kita´s und Kindergärten sind nicht sich, deshalb zu Hause bleiben oder anders wählen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Wer glaubt schon an Alkoholiker der SPD die 50.000.000€ veruntreut haben. Also ist kein Geld für deutsche Kinder da, sondern für Waffen und Flüchtlinge.
0 Gegenargumente Widersprechen
Natürlich: geschächtetes Fleisch, für Flüchtlinge. Die SPD dein Freund für das Pack. Deutsche werden in der Minderheit sind und müssen sich jetzt schon als dumme Kinder von linken versnopten, noch dümmeren Eltern eins in der Eisenversorgung reindrücken lassen.
2 Gegenargumente Anzeigen