Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Die Krankheit schränkt die Lebensqualität massiv ein, durch imperativen Harndrang und starke Schmerzen ist die Arbeitsfähigkeit nicht oder nur stark eingeschränkt gewährleistet. Wirksame Medikamente liegen vor, werden aber nicht erstattet, so dass eine Besserung des Leidens vom persönlichen Wohlstand abhängt. Das muss sich ändern.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?