Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Sofern die zu pflegenden Angehörigen genügend Vermögen haben (Immobilien oder Pensionen)
könnte man es durchaus verpflichtend machen, dass die ein Mindestlohn an die pflegenden Angehörigen zahlen: Vorteil: dabei würden die Sozialkassen gestärkt und die Steuereinnahmen erhöht. Sobald das Vermögen der zu Pflegenden dann verbraucht ist, kann man ja Sonderregelungen dergestalt treffen, daß die pflegenden Angehörigen auch weniger Geld erhalten: das was als Rente + Geld von der Pflegekasse bezahlt werden kann..
0 Gegenargumente Widersprechen
    Pflege
Pflegende Angehörige pflegen im Wert von 37 Milliarden Euro Pflegende Angehörige entlasten die Pflegekassen in Milliardenhöhe. Multipliziert man ihren Stundenaufwand mit dem Mindestlohn ergibt sich eine Wertschöpfung von 37 Milliarden jährlich. Das ist mehr als die Pflegekassen überhaupt einnehmen. Pflegende Angehörige schultern die Hauptlast. Zwei Drittel der rund 2,7 Millionen Pflegebedürftigen werden mit ihrer Unterstützung versorgt Pflegende Angehörige schultern die Hauptlast. Zwei Drittel der rund 2,7 Millionen Pflegebedürftigen werden mit ihrer Unterstützung versorgt
Quelle: www.gesundheitsstadt-berlin.de/pflegende-angehoerige-pflegen-im-wert-von-37-milliarden-euro-8238/
0 Gegenargumente Widersprechen
Wenn man einen Angehörigen über sehr lange Zeit, oftmals mehr als 10 Jahre pflegt und dafür seinen Beruf aufgibt ist nach der Verzichtreichen Zeit auf Grundkapital angewiesen, um nicht in die Armutsfalle zu gelangen. Deshalb bin ich für einen Mindestlohn für pflegende Angehörige!!!
0 Gegenargumente Widersprechen
Der Mindestlohn kann nur ein Einstieg in eine gesichterte Einnhame der Pflegenden Angehörigen sein, die für ihre aufopferungsvolle harte Arbeit bis heute als billige Arbeitskräfte mißbraucht werden. Wenn ich lese, dass da bei "Pro" unter mir schon gefordert wird, dass Vermögen der Pflegebedürftigen herhalten soll. Ja würden Sie auch von Reichen in Deutschland fordern, dass sie Andere nicht abzocken ???? Ja? Dann ist ja gut !
1 Gegenargument Anzeigen
Man muss zum Mindestlohn eine Aufwandsentschädigung für Textilien, Wäschetrockner, Apotheke, Strom etc. zusätzlich berechnen. Sonst reicht der Mindestlohn wieder nicht.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?