Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Die im ersten Contra-Argument genannte Zahlen sind schlichtweg veraltet! 2016 ist 18 Monate her und seit dem wurde in den Fahrzeugpark der Löschfahrzeuge kaum investiert. Aktuell stehen mind. 6 der genannten 45 Katschutz-Fahrz zur Aussonderung. 4 wurden bereits in den letzten Jahren ausgesondert. Und was scheinbar viele vergessen: Das heute bestellte LHF braucht erfahrungsgemäß 15-18 Monate bis zum Anwender.
Quelle: fw-intern
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Contra-Argumente sind leider nur bedingt korrekt dargestellt: - Die von Herrn Geisel erwähnte knapp 100 Fahrzeuge aus dem Landeshaushalt für 18/19 beinhalten nur zwei Löschfahrzeuge. - Das Alter der Fahrzeuge, sagt überhaupt nichts aus. Entscheidend ist der technische Zustand und da in den letzten 10 Jahren auch bei der Instandhaltung gespart wurde ohne Ende, sind die Fahrzeuge einfach technisch KO. - Von der vollkommen veralteten feuerwehrtechnischen Beladung spricht irgendwie auch keiner
Quelle: pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-12876.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Unredliche Begründung
Leider wird hier der Eindruck erweckt, dass der Initiator für die Berliner Feuerwehr spricht und nicht nur als Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes Berlin e.V. ausschließlich mit Zahlen für die freiwillige Feuerwehr argumentiert. Die Berliner Feuerwehr besitzt 191 Löschfahrzeuge und 45 Fahrzeuge des Bundes für den Katastrophenschutz. Bei allem Respekt für das Ehrenamt, aber die freiwilligen Feuerwehren in Berlin sind nur ein Teil der Garanten für die Sicherheit der Stadt.
Quelle: Jahresbericht der Berliner Feuerwehr 2016
4 Gegenargumente Anzeigen
Wie oft brennt es denn tatsächlich noch im Jahr 2018? Wir haben heutzutage doch eine vollkommen veränderte Sicherheitslage. Ich würde das Geld eher in die Ausstattung der Polizei stecken. Clanstrukturen in Neukölln und neuerdings auch am Adenauerplatz und die Polizei traut sich (unter Anderem) mangels moderner Ausrüstung kaum noch rein.. DAS ist ein Problem, nicht der 100. Pseudobrand, bei dem 10 Fahrzeuge ausrücken um ein verbranntes Spiegelei auf dem Herd zu löschen.
Quelle: Eigene Erfahrung
3 Gegenargumente Anzeigen
Zunächst mal muss man hier die Zuständigkeiten Trennen. Wenn sich diese Petition an die Politik in Berlin richtet, müssen alle Forderungen an die Fahrzeuge des Bundes (Brandschutzbereitschaften) ausgenommen werden. Ich möchte keineswegs den Investitionsstau leugnen - es wurde viel kaputt gespart - aber: woher sollen denn die ganzen Fahrzeuge kommen? Es gibt für die LHF exakt einen Ausbauer (Rosenbauer, Österreich) und der fertigt in Handarbeit. Der kommende Haushaltsplan sieht deutliche Mehrausgaben für die Feuerwehr (auch für neue Fahrzeuge) vor. Was wird hier zusätzlich konkret gefordert?
0 Gegenargumente Widersprechen
    sollen doch die Erdölkonzerne, zusammen mit den vielen Multimilliardären, der Stadt die Fahrzeuge spendieren. Die werden, bei Bränden, ja eh bevorzugt behandelt.
Wer zahlt denn dann die neuen Löschfahrzeuge? - - - Richtig, der kleine Steuerzahler, mit seiner maroden Bruchbude, die er dazu auch noch nur zur horrenden Miete bewohnen darf. > Mehr ist dazu einfach nicht zu sagen <
1 Gegenargument Anzeigen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden