Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

In räumlicher und zeitlicher Nähe zu den Funkbelastungen vor allem durch intensive Handynutzung, DECT-Telefone, W-Lan und nahe Sendeantennen beobachten wir Ärzte eine deutliche Zunahme von Symptomen wie Ein- und Durchschlafstörungen, chronische Erschöpfung, Kopfschmerzen, Migräne, Schwindel, Tinnitus, Blutdruckentgleisungen und Arrhythmien, Konzentrations- und Gedächtnisprobleme, Lern- und Verhaltensstörungen, bei Kindern ein immer häufigeres Auftreten von ADHS. Zahlreiche Studien unabhängiger Wissenschaftler haben viele der ärztlichen Beobachtungen inzwischen bestätigt.
Quelle: freiburger-appell-2012.info/de/home.php
3 Gegenargumente Anzeigen
    kein Funkmast!
Wer hier sagt "alles Unsinn", der hat von der Materie keine Ahnung. Man sollte sich mal Beiträge im Internet über Elektrosmog bzw. Umweltkranheiten ansehen. Es gibt da Wissenschaftler und Ärzte, die sich mit diesem Thema beschäftigen und das auch beweisen können! Ich selbst leide an MCS, sowie Elektrosensibilität! Nur wer diese Krankheiten hat, kann es mir nachfühlen! Bei mir im Umfeld sind 3 Sendemasten und ich kann ohne starke Schmerzen den PC, das Handy, das Telefon u. den TV nicht benutzen! Bin auch in der einzigsten Umweltklinik in Deutschland in Behandlung!Ich kann hier nicht mehr leben!
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Immer wieder dieser "Elektrosmog"-Unfug. Es gibt nicht einen einzigen Fall weltweit, wo irgendeins der genannten Symtome auf die Handynutzung etc. zurückzuführen ist. I.d.R. handelt es sich um "Einbildung" der Leute, denn irgendjemand muss ja an der Krankheit "Schuld" sein und da kommt der Sendemast um die Ecke gerade recht.
5 Gegenargumente Anzeigen