Pro

Mitkä väittämät ovat vetoomuksen puolesta?

Es gibt ein Unterschied: "gewollt kinderlos" und "ungewollt kinderlos". Die Differenzierung ist wichtig um besonders auf die größere seelische Belastung von "ungewollt Kinderlosen" hinzuweisen. Diese ist viel schlimmer als eine finanzielle Belastung.

2 vasta-argumenttia Näytä

Es tut niemanden weh, wenn in dem Gesetz steht: "Kinderlose" und "ungewollt Kinderlose" zahlen... Viele ungewollt Kinderlose würden sehr gerne mit den Eltern von lebenden Kindern tauschen und ein Kind großziehen. Ich bin Mama von zwei Sternenkindern und nicht "kinderlos" sondern "ungewollt kinderlos", da ich seit ca. 20 Jahren nicht verhüte. Ich will das sagen dürfen, weil das einfach eine Tatsache ist. Die Petition könnte das unterstützen und Familien von lebenden Kindern sollten dieses Gefühl kennen. Sie waren in ihrer Kinderwunschzeit auch "ungewollt kinderlos".

2 vasta-argumenttia Näytä
    Trennung "ungewollt kinderlos" "kinderlos"

In der Petition geht es allein um die Darstellung in § 55 SGB XI. Dort wird nur unterschieden zwischen "kinderlos" und "Eltern". "Ungewollt Kinderlose" sollten explizit aufgeführt werden, denn "ungewollt Kinderlose" wollen aktiv schwanger werden und "Kinderlose" wollen aktiv nicht schwanger werden. Das sind zwei verschiedene Lebensweisen und sollte auch so bezeichnet werden. Wir müssen die Sichtbarkeit in Gesetzen und der Gesellschaft erhöhen, dass es "ungewollt Kinderlose" und "Fehlgeburten" gibt.

0 vasta-argumenttia Vastaa vasta-argumentilla

Contra

Mitkä väittämät ovat vetoomusta vastaan?

Es kommt nicht auf den Willen an,sondern ob Kinder zu Steuer-Beitragszahlern aufgezogen werden. Ob nun gewollt oder ungewollt kinderlos:da sind 0,25% ohnehin eher ein symbolischer Aufschlag. Bei 3000(!) brutto grade mal 7,50 Euro. Kinder grosszuziehen kostet ein Viielfaches!

4 vasta-argumenttia Näytä

Es kommt allein darauf an, ob Kinder großgezogen werden. Eltern haben eine ausserordentliche höhere Belastung zu tragen, als Menschen, die keine Kinder aufziehen. Genau das sollte auch berücksichtigt werden und es ist richtig, dass Kinderlose mehr Pflegeversicherungsbeitrag zahlen. Es sollte noch mehr sein!

3 vasta-argumenttia Näytä

Auta vahvistamaan kansalaisten osallistumista. Haluamme saada huolenaiheesi kuulluiksi ja pysyä riippumattomina.

Lahjoita nyt