Region: Germany
Welfare

Pflegebeitrag für Kinderlose - Differenzierung "ungewollt kinderlos" und "kinderlos" im §55 SGB XI

Petition is directed to
Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
396 Supporters 391 in Germany
Collection finished
  1. Launched June 2021
  2. Collection finished
  3. Filed on 30 Mar 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Pro

What are arguments in favour of the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Es gibt ein Unterschied: "gewollt kinderlos" und "ungewollt kinderlos". Die Differenzierung ist wichtig um besonders auf die größere seelische Belastung von "ungewollt Kinderlosen" hinzuweisen. Diese ist viel schlimmer als eine finanzielle Belastung.

3.3

2 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Es tut niemanden weh, wenn in dem Gesetz steht: "Kinderlose" und "ungewollt Kinderlose" zahlen... Viele ungewollt Kinderlose würden sehr gerne mit den Eltern von lebenden Kindern tauschen und ein Kind großziehen. Ich bin Mama von zwei Sternenkindern und nicht "kinderlos" sondern "ungewollt kinderlos", da ich seit ca. 20 Jahren nicht verhüte. Ich will das sagen dürfen, weil das einfach eine Tatsache ist. Die Petition könnte das unterstützen und Familien von lebenden Kindern sollten dieses Gefühl kennen. Sie waren in ihrer Kinderwunschzeit auch "ungewollt kinderlos".

3.3

2 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Trennung "ungewollt kinderlos" "kinderlos"

In der Petition geht es allein um die Darstellung in § 55 SGB XI. Dort wird nur unterschieden zwischen "kinderlos" und "Eltern". "Ungewollt Kinderlose" sollten explizit aufgeführt werden, denn "ungewollt Kinderlose" wollen aktiv schwanger werden und "Kinderlose" wollen aktiv nicht schwanger werden. Das sind zwei verschiedene Lebensweisen und sollte auch so bezeichnet werden. Wir müssen die Sichtbarkeit in Gesetzen und der Gesellschaft erhöhen, dass es "ungewollt Kinderlose" und "Fehlgeburten" gibt.

3.3

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Ich als ungewollt Kinderlose Frau werde zusätzlich zu diesem Schicksalsschlag auch noch bestraft, so fühlt es sich zu mindest an. UNGEWOLLT!!! Es ist keine freie Entscheidung, ungewollt kinderlose Paare haben sich wie der Begriff es schon sagt nicht ausgesucht, es ist eine Situoation die man akzeptieren muss. Adoption ist in Deutschland sehr schwer, mit langen Wartezeiten und fast unerfüllbaren Ansprüchen. Man sollte differenzieren ob jemand nicht möchte oder nicht kann.

0.0

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are arguments against the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Es kommt nicht auf den Willen an,sondern ob Kinder zu Steuer-Beitragszahlern aufgezogen werden. Ob nun gewollt oder ungewollt kinderlos:da sind 0,25% ohnehin eher ein symbolischer Aufschlag. Bei 3000(!) brutto grade mal 7,50 Euro. Kinder grosszuziehen kostet ein Viielfaches!

2.5

4 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Es kommt allein darauf an, ob Kinder großgezogen werden. Eltern haben eine ausserordentliche höhere Belastung zu tragen, als Menschen, die keine Kinder aufziehen. Genau das sollte auch berücksichtigt werden und es ist richtig, dass Kinderlose mehr Pflegeversicherungsbeitrag zahlen. Es sollte noch mehr sein!

1.0

3 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

More on the topic Welfare

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now