Diese Debatte läuft außerhalb der Plattform des Deutschen Bundestags.

Es gelten die Nutzungsbedingungen von openPetition.

Pro

Warum ist die Initiative unterstützenswert?

Contra

Was spricht gegen diese Initiative?

    100.000 Euro und mehr gespart, aber wo ist die Kohle?
Ich arbeite seit 35 Jahren als Versicherungsberater und Sie werden mir nicht glauben wie oft ich mir den Mund fusselig geredet habe dass die Menschen einen Teil des in jungen Jahren gesparten Beitrags zur Seite legen sollen um im Alter daraus den Beitrag zu finanzieren. Es war durchaus möglich durch die private Krankenversicherung über die letzten 30 Jahre durch niedrigere Beiträge, keine Zusatzversicherungen erforderlich, Beitragsrückerstattungen, Mehrleistungen 100.000 Euro und mehr heute an der Seite zu haben. Aber wo ist die ganze Kohle bei den meisten geblieben? Ausgegegeben ist sie.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bloß nicht!
Zunächst einmal darf die Frage erlaubt sein: Was soll denn dann mit den 219 Mrd. € Alterungsrückstellungen passieren? Das Kapitaldeckungssystem hat sich - auch in Zeiten niedrg(st)er Zinsen - absolut bewährt und sollte daher um keinen Preis aufgegeben werden. Uniage-Beiträge kann man gut kalkulieren, wenn man einen guten Mix aus alt und jung hat, z.B. in der bKV. In der PKV-Voll würde dies aber bedeuten, dass auch während der Verrentungsphase der geburtenstarken Jahrgänge eine massive Anzahl an jungen Menschen neu in die PKV wechseln müsste. Dies ist absehbar nicht machbar.
0 Gegenargumente Widersprechen