Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Kleinstaatigkeit und Fremdenabwehr!! - deutlicher geht es wohl nicht mehr. Dabei sollte man in Zukunft aber auch nicht mehr für sich das persönliche Recht beanspruchen, uneingeschränkt die schönen "Dinge" anderer Nutzen zu wollen!! Arm ist hier lediglich, das man nicht in der Lage ist eine Vernünftige! Lösung für 4-5 Monate im Jahr zu finden, Tatsachen schafft, die womöglich so nicht einmal Rechtens sind und scheinbar noch stolz auf diesen Unsinn ist. Baut die Schranken doch gleich vor die Ortseingangsschilder, da habt ihr eure Ruhe. Aber bitte, bleibt dann auch drin !!!
1 Gegenargument Anzeigen
Und warum wurde damals mal irgendwann ein Parkplatz dort angelegt? Ein parkendes Auto macht keinen Schaden, wirft keinen Müll in die Botanik und belästigt niemanden mit Lärm. Hab mir das ganze mal heute angesehen. 31 Grad im Schatten. Bestes Badewetter. Und kein Auto hätte hier den Zugang zum See für den Rettungswagen behindert. PS: Nebenbei bemerkt: Die Schranke ist wie von Geisterhand verschwunden.
2 Gegenargumente Anzeigen
Die Leute werden auch weiterhin immer kommen, da helfen auch keine Schranken. Es ist an der Zeit umzudenken! Alternative Konzepte entwickeln.Den Einklang herstellen zw.Tourismus,Naherholung u.Naturschutz auch wenn es so ursp. nicht vorgesehen war.Die Tatsache,das die Menschen heutzutage Naherholung in diesen Regionen suchen besteht definitiv. Dies sollte man auch nicht verwehren!
0 Gegenargumente Widersprechen
Sehr sinnvolle Massnahme.unter einbeziehung der max. 2 bis 20 Autos von sep. bis april die bisher niemand auf diesem parkplatz stoerten.MZ Artikel 16.06.14 Gemeinderat Schkopau fordert Rueckbau der Schranke!! Klasse Rueckrad!
1 Gegenargument Anzeigen
Wie stellt man denn sicher, das im Ernstfall jedes angeforderte Rettungsfahrzeug über einen Schlüssel verfügt?Dann aussteigen, aufschließen,einsteigen,retten.Mit ein bißchen Pech,lässt sich das Schloß nicht schließen.Hoffentlich muss man sich nicht irgendwann für Kinder verantworten, für die Hilfe zu spät kommt.
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Der Rassnitzer See bleibt weiter für alle offen , nur kann man halt nicht mit den Auto bis ans Wasser fahren !! Den vielen Unterzeichnern aus Schkeuditz den dies nicht passt sei gesagt das es in ihrer Stadt 3 Bademöglichkeiten gibt wo sie kürzere Wege zum Wasser haben vom Auto aus ... Hayna Strand , Autobahnsee Kleinliebenau und der Elster - Saale Kanal !! Verstehe die Aufregung nicht ... es gibt genug Alternativen !!
1 Gegenargument Anzeigen
Schwachsinn, die nächsten Parkplätze sind 60m weg! Wenn man schon keinen Plan von den territorialen Verhältnissen vor Ort hat, sollte man die Finger still halten. Wirst doch wohl 350m laufen können ...
1 Gegenargument Anzeigen
Der Raßnitzer See sieht planungsrechtlich keine Partnerschaften von Tieren, Pflanzen, Menschen und Autos vor. Die 4 im Verbund können sich anderswo ausbreiten, von der Lausitzer Seenplatte über das Leipziger Neuseenland bis zum Geiseltalsee gibt es unzählige vor allem genügend Möglichkeiten, wo alle 4 miteinander ins Gespräch kommen. Sorry dafür, dass am Raßnitzer mal eben kein Auto in die Gesprächsrunde integriert wird. Das Auto bleibt vor der Schranke und der Rest darfganz doll und lieb nach wie vor miteinander.Ist das wirklich ein Problem? Kommt mit dem Rad oder parkt an der Hauptstraße!
1 Gegenargument Anzeigen
"Wir fordern den freien Zugang zu den Parkplätzen am Raßnitzer- und Wallendorfer See " für alle Besucher!" so lautet die Petition! 147 Unterschriften bislang! Wahnsinn, 147 Mann machen einen Haken für eine Sache, die es seit Jahren gab, derzeit gibt und künftig geben wird! Zugang kommt vom Gehen, die Einzigen, die euch am Gehen hindern, seid Ihr selbst! (die Gehandicapten ausgenommen ...) Also, zurück zur Schule, Formulieren üben... ... oder Nachdenken beim Hakensetzen oder Abnehmen, um an der Schranke vorbeiGEHEN zu können ...
1 Gegenargument Anzeigen
    Ordnung und Rücksichtnahme
Vergangene Woche wurde der Parkplatz in Burgliebenau mit Kies aufgefüllt und glatt gezogen. Bereits zwei Tage später drehte ein Quadfahrer seine Runden um geparkte Autos. Steine spritzten gegen die Karossen, die Mühe und das Geld, was für die Fläche ausgegeben worden ist, waren wieder einmal zum Fenster rausgeschmissen! Niemand hat etwas gegen die Gäste unserer Gemeinde, aber muß es denn wirklich sein, dass aus jedem Autoradio auf dem Parkplatz andere Musik plärrt, mitunter bis zum Morgengrauen, dass sich die Wenigsten an die erlaubten 30 km/ h halten? Nehmt Rücksicht, bitte!
Quelle: Erholung auch für Anwohner!
0 Gegenargumente Widersprechen
Hallo Ihr lieben Auf Grund der nächtlichen Ruhestörung in Burgliebenau wird der Parkplatz ab dem 01.08.2015 Gebührenpflichtig. Zusätzlich wird der Parkplatz von 21:00- 09:00 Uhr geschlossen. Es gibt einen Pächter und somit ist der Parkplatz Privatbesitz und der Pächter hat das Recht abschleppen zu lassen. Eine Zivilklage gibt es dann noch als Bonus dazu. Selbst Schuld warum können sich manche Leute nicht benehmen.
0 Gegenargumente Widersprechen