Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Gesundheitsversorgung vor Ort in Tempelhof bei Wenckebach.

Mit einem lebensrettend ausgestatteten(!) Wenckebach-Krankenhaus (mit "Units"!) brauchten Sanitäter mit den 213 Schlaganfall- und 250 Herzanfall-Patienten (wie in 2018) nicht zu anderen Krankenhäusern auszuweichen (bis z. B. oft ausgelasteten St. Josephs). Wenckebach wäre weiterhin das in unmittelbarer Kürze erreichbare Krankenhaus! Eben weil bei Schlaganfall, gerade im Berufsverkehr, jede Sekunde zählt, gerade auch darum treten die Tempelhofer um das Wenckebach für den Erhalt ein! Tempelhof ist kein Kuh-Dorf, sondern im Grunde eine Stadt mit ca. 200.000 Menschen + Einzugsbereichen nebenan!

Quelle: Befragung von Bewohnern am Tempelhofer Damm bei Karstadt..
1 Gegenargument Anzeigen

Die Situation ist für die südlichen Teile Ll Lichtenrade, Mariendorf usw. teilweise schon jetzt durch eine lange Anreise lebensgefährlich.

2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Diverse wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass das Risiko in einem Krankenhaus zu sterben höher ist, wenn die Klinik klein ist. Der Grund dafür ist, dass kleine Kliniken weniger Erfahrung haben, wenige Spezialisten vorhalten können und viele Fachabteilungen überhaupt nicht haben. Deshalb ist für die Sicherheit und das Wohl der Patienten besser mehr große Kliniken zu haben. Dafür müssen Krankenhäuser zusammengelegt und geschlossen werden, sodass größere Krankenhäuser entstehen können. In Berlin ist das ohne Probleme möglich, da die Anfahrtswege trotzdem kurz bleiben.

Quelle: www.tagesspiegel.de/politik/besser-versorgt-durch-weniger-krankenhaeuser-experten-fordern-schliessung-vieler-kliniken/24592376.html
1 Gegenargument Anzeigen

Das Wenckebach-Klinikum taugt als Akutkrankenhaus nicht, da es weder über eine Stroke-Unit noch eine Chest-Pain-Unit verfügt. Diese Qualifikationen sind für eine bestmögliche Behandlung von Schlaganfall- und Herzinfarkt-Patienten notwendig. Obwohl diese wichtigen Qualifikationen fehlen wurden 2018 213 Schlaganfälle und 250 Herzinfarkte dort behandelt. Für das Wohl von Patienten mit aktuem Herzinfarkt oder Schlaganfall ist es deshalb wichtig die Kapazitäten des Wenckebach auf Krankenhäuser mit Stroke- und Chest-Paint-Units zu verlegen (Benjamin Franklin, Auguste Viktoria u Neuköln).

Quelle: cpu.dgk.org/zertifizierte-cpus/ www.dsg-info.de/stroke-units/stroke-units-uebersicht.html weisse-liste.krankenhaus.aok.de/de/krankenhaus/krankenhaussuche/ergebnisliste/?searchHospital=Akuter+Herzinfarkt&searchKey=I21&searchType=ICD&searchPlz=12099+Berlin+%28Tempelhof%29&searc
1 Gegenargument Anzeigen
Contra

Hinweis der Redaktion von openPetition: Der Beitrag wurde versteckt, da er gegen unsere Netiquette verstößt.

0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern

openPetition International