openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Einfach
Es ist ganz einfach: Die bestenfalls paar Hundert, die ihrem Hobby frönen wollen, belästigen eine ganze Region. Allein diese Unverhältnismäßig keit verbietet eine solche Anlage. Es gibt auch einen Mehrheitenschutz. Daran sollten die Entscheider denken
0 Gegenargumente Widersprechen
Der Investor und die politischen Entscheidungsträger sollen sehen, daß in der betroffenen engeren, aber auch in der weiteren Region keinerlei zusätzlicher Lärm gewollt ist. Und der geplante Großschießstand bedeutet bei der geplanten Nutzung mehr Lärm, da an mehr Tagen und über längere Zeit pro Tag geschossen wird.
Quelle: Anhörung zum Flächennutzungsplan und zum Bebauungsplan am 16.04.2014 in der Eiffellandhalle
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wildkatze
Das vorgesehene Gelände ist der Lebensraum und das Jagdrevier der Wildkatze. Die Existenz der Wildkatze wurde von Januar bis Ende März im Rahmen der Aktion "Wildkatzensprung" mittels Lockstockmethode nachgewiesen. Zusätzlich wurde am 13.04.2014 eine Wildkamera unmittelbar an der vorgesehenen Schießfläche montiert, die ca. 20 min später die ersten Videos von der dort lebenden Wildkatze lieferte. Die Wildkatze gehört nach § 7 des Bundesnaturschutzgesetzes und der FFH-Richtlinie zu den streng geschützten Tierarten europaweit. Die Eifelregion hat für die Wildkatze eine besondere Verantwortu
Quelle: Videoaufnahmen der NABU-Naturschutzgruppe Sehlem
0 Gegenargumente Widersprechen
    Giftmüll
Schon jetzt braucht die Gemeinde Landscheid einen Investor, um die Altlasten der kleinen Schießanlage zu entsorgen. Hat sich eigentlich schon mal jemand ernsthaft darüber Gedanken gemacht, wer für die Dekontaminierung und deren Kosten von Tonnen von giftigem Bleischrot (Schwermetall!) auf einer Fläche von 32 Fußballfeldern aufkommt? Hier gilt dann wohl auch die Devise: Gewinne privatisieren und Schäden sozialisieren. Der Schaden für die Menschen und die Umwelt der Region zugunsten eines zweifelhaften Vergnügens einiger Weniger ist unermesslich. Das nennt man dann wohl Kollateralschaden.
Quelle: Zu den Schadstoffbelastungen siehe schiessanlagesteinheim.dd-dns.de///schiessanlagesteinheim.dd-dns.de/" rel="nofollow">schiessanlagesteinheim.dd-dns.de/
0 Gegenargumente Widersprechen
    akustisch-visueller Eindruck
Liebe Unterstützerinnen, verschaffen Sie sich und den Menschen mit denen Sie diskutieren einen umfassenden Überblick. Der swr berichtete gestern Abend in der Landesschau (Link anbei). Typisch ist der Doppelschuß mit der Schrotflinte auf die Wurftaubenscheibe (auch: Tontaubenscheibe). Selbstverständlich muss der Schütze Ohrenschutz tragen. Achten Sie ebenfalls auf die Wurftaubenanlage (hier im Film nach 1.37 min zu sehen mit jetzt ca. 12 Abschussgeräten, die typischerweise die Wurftaube 100m weit und bis zu 40m hoch abschießen).
Quelle: www.swr.de/landesschau-rp/protest-gegen-schiessstand-ausbau/-/id=122144/did=13240328/nid=122144/1odikeo/index.html//www.swr.de/landesschau-rp/protest-gegen-schiessstand-ausbau/-/id=122144/did=13240328/nid=122144/1odikeo/index.html" rel="nofollow">www.swr.de/landesschau-rp/protest-gegen-schiessstand-ausbau/-/id=122144/did=13240328/nid=122144/1odikeo/index.html
0 Gegenargumente Widersprechen
    Entwickeln Sie eine realistische Vorstellung
Liebe UnterstützerInnen, der Link zur Target-World-Landscheid: www.target-world-landscheid.com//www.target-world-landscheid.com" rel="nofollow">www.target-world-landscheid.com Recherchieren Sie selber, wie es andernorts mit ähnlichen Anlagen zugeht, z.B. www.schiesslaerm.de/Alte_Schiessanlage/alte_schiessanlage.html. Sie dürfen davon ausgehen, dass neuere schönere Anlagen den Schiesstourismus in die Eifel anheizen. Machen Sie sich auch mit dem Original vertraut: www.targetworld.net, vielleicht 'profitieren' wir auch vom amerikanischen Vorbild?
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Es wird unterschwellig versucht eine Allianz gegen die bösen Sport- und Jagdschützen aufzubauen, die dort üben wollen. Die Pro-Argumentation arbeitet mit der üblichen Rhetorik und sucht erst gar nicht nach Möglichkeiten, die unterschiedlichen Nutzungsgruppen unserer Natur zu einem Interessenausgleich zu bringen. Es ist das sattsame bekannte Dagegen-Prinzip, das unsere Gutmenschen gerne bemühen und das im Hinblick auf eine pluralistische Gesellschaft strikt abzulehnen ist. Mehr Ausgleich und weniger Konfrontation würde nicht nur im Fall dieser Anlage der bessere Weg sein.
1 Gegenargument Anzeigen